Deutschland
Bild

Flugbegleiter der Lufthansa. Das Bild stammt aus dem Jahr 2004. bild: imago

Anonyme Umfrage: So oft werden deutsche Flugbegleiter sexuell belästigt

Fast vier Monate lang hat die Unabhängige Flugbegleiter Organisation e.V. (Ufo) eine anonyme Umfrage unter deutschen Flugbegleitern und Flugbegleiterinnen durchgeführt und sie gefragt, ob sie schon einmal sexuelle Belästigung oder sexualisierte Gewalt am Arbeitsplatz erlebt haben.

Die Befragung, an der über 1000 Menschen teilnahmen, ist die erste mit eindeutigen Zahlen in Deutschland – und die Ergebnisse sind erschreckend.

Das sind die wichtigsten Ergebnisse:

So viele Flugbegleiter wurden während der Arbeit sexuell belästigt

Wer verübte die Übergriffe?

"Tätigkeit geht mit Objektifizierung einher":

"Unsere Tätigkeit in der Kabine geht seit den 1950er Jahren mit einer Objektifizierung einher, beispielsweise die ehemals gängige Auswahl der geeigneten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nach Aussehen, Größe, Gewicht und Familienstand. Bis heute sieht man in der Werbung und in sozialen Medien immer wieder Kolleginnen in kurzem Uniformrock, offenen Haaren und rotem Lippenstift verführerisch in die Kamera lächeln."

ufo-online.aero/de

MOSCOW, RUSSIA - APRIL 25, 2019: First runner-up Zarina Stroyeva of Nordstar, winner Darya Baranova of Aeroflot, second runner-up Anzhela Beshimova of Uzbekistan Airways, from left, at a Sky Lady flight attendants beauty contest held as part of the Skyservice International Forum. Mikhail Tereshchenko/TASS PUBLICATIONxINxGERxAUTxONLY TS0A9869

Es gibt auch heute noch Schönheitswettbewerbe für Flugbegleiterinnen... Noch Fragen? Bild: imago images / ITAR-TASS

Welche weiteren wichtigen Ergebnisse gab es?

Die gesamte Studie könnt ihr hier einsehen.

(as/hd)

Torwarte, die fliegen können

Kein Trinkgeld? Du bist nicht pleite, sondern geizig

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

Analyse

Die Deutsche Bahn droht gerade, das nächste große Ding zu verschlafen

Bei der Abfahrt spielt eine Blechbläser-Band die Europahymne, bei der Ankunft gehen die Passagiere über einen roten Teppich: Schon lange hat kein Zug mehr so eine große Euphorie ausgelöst wie der, der in der Nacht zwischen 19. und 20. Januar 2020 von Wien nach Brüssel fährt. Es ist der erste Nachtzug seit 16 Jahren zwischen der österreichischen und der belgischen Hauptstadt. Und es ist ein Zug, der für eine Wiedergeburt stehen soll: die Wiedergeburt der Nachtzüge.

In einem Liege- oder …

Artikel lesen
Link zum Artikel