Deutschland
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Es war ein ganz normaler Tag in Neuwied, und dann kam Kenia um die Ecke...

07.06.18, 07:45

"Freiheit, ich will Freiheit!" Das muss sich wohl der große Kenia gedacht haben.

Kenias großes Vorbild: 

giphy

Der Elefant Namens Kenia büchste am Mittwoch aus einem Zirkus in Neuwied aus, und spazierte rund einen Kilometer durch die Stadt in Rheinland-Pfalz

Auf Twitter kursierten Videos mehrerer Nutzer, die den Elefanten bei seinem Spaziergang gefilmt hatten.

Große Freude bei den Kids von Neuwied:

Es sei ein kurzer und friedlicher Ausflug gewesen, so der Polizeisprecher. Ein Zirkusmitarbeiter konnte Kenia mühelos wieder einfangen.

Der Straßenverkehr war nach Polizeiangaben nicht gefährdet, verletzt wurde niemand.

Wir haben uns direkt in Kenias Freiheitsinstinkt verliebt! Für mehr Tierliebe: Schau doch mal in unseren Tierblog:

(pb/dpa)

Es geht noch süßer:

Warum du diesen Sommer definitiv von Mücken zerstochen wirst

Warum es bald wieder Bären in Deutschland geben könnte

Sumpfkrebs-Fang in Berlin boomt – ein Fischer fing 8500 Tiere im 1. Monat

Ein Shisha-Restaurant hält sich einen Löwen im Glaskäfig – Shitstorm folgt prompt

Abonniere unseren Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Oh oh... Seehofer will bald selbst twittern – und gibt schon einen Vorgeschmack

"Ich fange wahrscheinlich Ende August selbst das Twittern an", sagte Horst Seehofer am Donnerstagabend in einer Bierzelt-Rede im oberbayerischen Töging am Inn.

Er fügte witzelnd hinzu, der Landtagwahlkampf in Bayern werde nun "noch etwas bereichert". Immerhin schränkte der 69-Jährige ein, er werde den Kurznachrichtendienst zwar nutzen, aber vielleicht  "in einem anderen Stil" als US-Präsident Donald Trump.

Seehofer hatte noch mehr zu sagen in seiner Rede: Seinen Kritikern warf er …

Artikel lesen