Deutschland
Octavian Ursu, CDU, spricht zu den Medien im Wahllokal bei der Oberbuergermeisterwahl in Goerlitz, 16.06.2019. Drei Wochen nach dem ersten Wahlgang stehen sich Ursu und der AfD-Kandidat Sebastian Wippel in der Stichwahl gegenueber. Goerlitz Deutschland *** Octavian Ursu, CDU, speaks to the media at the polling station at the mayoral election in Goerlitz, 16 06 2019 Three weeks after the first ballot, Ursu and AfD candidate Sebastian Wippel face Goerlitz Germany in the second ballot. PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright: xFlorianxGaertner/photothek.netx

Octavian Ursu hat sich bei der Oberbürgermeisterwahl in Görlitz gegen Sebastian Wippel durchgesetzt. Bild: imago images / photothek

Oberbürgermeisterwahl in Görlitz: CDU-Kandidat setzt sich gegen AfD-Konkurrenten durch

Der CDU-Politiker Octavian Ursu wird neuer Oberbürgermeister in Görlitz, Sachsen. Nach dem vorläufigen Endergebnis gewann der 51-Jährige am Sonntag die Stichwahl gegen Sebastian Wippel (36) von der AfD deutlich mit 55,1 zu 44,9 Prozent.

Wahlplakate von Sebastian Wippel, AfD, und Octavian Ursu, CDU, aufgenommen in Goerlitz, 14.06.2019. Sebastian Wippel tritt in der Stichwahl fuer das Amt des Oberbuergermeisters gegen Octavian Ursu, CDU, an. Goerlitz Deutschland *** Election posters by Sebastian Wippel, AfD, and Octavian Ursu, CDU, recorded in Goerlitz, 14 06 2019 Sebastian Wippel enters the run-off for the office of mayor against Octavian Ursu, CDU, to Goerlitz Germany PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright: xFlorianxGaertner/photothek.netx

Wahlplakate der Kandidaten in Görlitz. bild imago images

In der ersten Runde am 26. Mai hatte der Musiker und Landtagsabgeordnete mit 30,3 Prozent nur Platz zwei hinter Wippel (36,4 Prozent) erreicht.

Die beiden ebenfalls unterlegenen Kandidatinnen Franziska Schubert von den Grünen (27,9) und Jana Lübeck von den Linken (5,5) hatten danach verzichtet, um Wippel zu verhindern.

(as/dpa)

Jodel bittet um neue Politikerberufe

Natürlich darf SPD-Politikerin Sawsan Chebli Rolex tragen

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Die AfD macht Stimmung gegen Migranten – mit einem Schwimmbad-Video aus Israel

Die AfD-Bundestagsfraktion macht in einem Video über Gewalt in deutschen Freibädern Stimmung gegen Geflüchtete und Migranten. Doch Szenen einer Schlägerei, die laut AfD-Politikerin Beatrix von Storch am vergangenen Wochenende in Stuttgart aufgenommen wurden, stammen tatsächlich aus einem Freizeitbad in Israel. Mittlerweile hat die Fraktion ihre Posts gelöscht und durch neu geschnittene Videos ersetzt.

Seit mehreren Tagen wird in Deutschland über Gewalt in Freibädern diskutiert. Am Samstag war es in einem Düsseldorfer Freibad zu einem Streit mit mehreren Hundert Beteiligten gekommen. Die Polizei versuchte, den Streit mit Dutzenden Beamten zu schlichten. Der Verband der Schwimmmeister kritisierte anschließend eine zunehmende Aggressivität in deutschen Freibädern.

Für die AfD offenbar ein gefundenes Fressen: In den sozialen Medien nutzt die Partei die Vorfälle, um gegen Geflüchtete und …

Artikel lesen
Link zum Artikel