Deutschland
Bild

Mitte September waren auf der Chemnitzer Schlossteichinsel mehrere Menschen mit Migrationshintergrund angegriffen worden. dpa/open street map/watson-montage

"Revolution Chemnitz" – 6 mutmaßliche Rechtsterroristen festgenommen

Nach den Krawallen von Chemnitz Ende August gibt es nun offenbar Bewegung in den Ermittlungen im rechtsextremen Milieu: Unter dem Decknamen "Revolution Chemnitz" sollen sechs Männer im Raum Chemnitz eine Terrorvereinigung gebildet haben – die Generalbundesanwaltschaft ließ diese in Sachsen und Bayern nun festnehmen. 

Am 14. September sollen fünf der Beschuldigten auf der Chemnitzer Schlossteichinsel mehrere Menschen mit Migrationshintergrund angegriffen und weitere bewaffnete Angriffe auch auf politisch Andersdenkende geplant haben. Am Morgen wurden mehrere Wohnungen in Sachsen durchsucht. Mehr als 100 Einsatzkräfte waren an den Maßnahmen beteiligt. 

Die Beschuldigten sollen noch am Montag dem Haftrichter vorgeführt werden.

(pb/afp/dpa)

Er ist wieder da! Poggenburg macht wieder Werbung für die Partei, die er verlassen hat

Das kann so wohl nur André Poggenburg: Sich auf seiner Facebookseite mit Bertold-Brecht-Zitaten schmücken und gleichzeitig "Deutschland den Deutschen" propagieren. Der ultrarechte André Poggenburg war lange Zeit neben Björn Höcke das Gesicht der AfD-Ost. Er war AfD-Chef in in Sachsen-Anhalt und führte die Partei 2016 mit 24,3 Prozent in den sächsischen-Landtag.

Doch Poggenburg war die AfD irgendwie nicht rechts genug. Und so war er 2015 neben Björn Höcke Mitinitiator der "Erfurter Resolution", …

Artikel lesen
Link zum Artikel