Deutschland
Bild

Mögliche Koalition? Kurz nach der Wahl stellt erste Grüne Forderungen an die CDU Sachsen

Die Grünen haben bei den Wahlen in Sachsen knapp die 10 Prozent verpasst. Trotzdem könnte es für eine Koalition mit der CDU reichen. Watson hat zu den aktuellen Zahlen mit einer der prominentesten Sprecherinnen für die Partei, die Landtagsabgeordnete und Görlitzer Kandidatin auf den Posten des Oberbürgermeisters, Franziska Schubert, gesprochen. Sie sagt: "Das ist das beste Wahlergebnis, das wir in Sachsen je hatten."

Viele Menschen hätten mit ihrer Wahl bewiesen, dass sie für ein "weltoffenes" Sachsen einstehen würden, sagte Schubert weiter. In einem Interview vor der Wahl hatte sie sich gegenüber watson bereits offen dafür gezeigt, eine Minderheitsregierung der CDU zu tragen. Nach momentanem Stand könnte das Wahlergebnis allerdings auch für ein schwarz-grünes Bündnis reichen.

Das sagt Schubert zu Schwarz-Grün

Darauf angesprochen sagte Schubert: "Wir sind als Grüne dazu bereit, Verantwortung für Sachsen zu übernehmen und wollen eine Politik für das Land, die in einem demokratischen Spektrum stattfindet". Schubert, die auch die Grünen-Parteichefs Robert Habeck und Annalena Baerbock in politischen Fragen rund um Ostdeutschland berät, machte eine Regierungsbeteiligung aber an Bedingungen fest:

"Wir machen nur mit, wenn wir mehr sind als ein Anbau für Umweltfragen."

Und weiter: "Wir wollen außerdem bei der CDU erkennen, dass sie einen Richtungswechsel im politischen Klima von Sachsen mitmacht und aufhört, den Rechten nach dem Mund zu sprechen". Dafür müssten sich die Christdemokraten deutlich bewegen.

Das sagt Schubert zum Abschneiden der AfD

Am Schluss ist die AfD noch einmal näher an die CDU herangerückt, auch wenn sie diese nicht als stärkste Kraft in Sachsen ablösen konnte. Schubert kommentiert das so: "Es ist erschreckend, dass mehr als jede vierte Stimme an die AfD gegangen ist und ich sehe auch die CDU-Regierung als einen der Schuldigen für dieses Ergebnis."

Schubert weiter:

"Die AfD hat allerdings mobilisiert, was sie mobilisieren konnte, während die CDU in Sachsen etwa im Bundesdurchschnitt liegt".

Klar sei jetzt, die AfD sei eine "starke Kraft" im Land, sie wirke allerdings müde. "Wir haben in den vergangenen Wochen zahlreiche Parteiveranstaltungen der AfD beobachtet", sagt Schubert. Am Samstag etwa beim Wahlkampf-Finale der Partei in Görlitz. "Das war ein äußerst müdes Ereignis mit einigen ebenso alten müden weißen Männern", so Schubert.

Das könnte dich auch interessieren:

Torwart-Zoff: Hoeneß hat mit einer Sache recht – doch er wird dem FC Bayern schaden

Link zum Artikel

Dagmar Michalsky wurde mit 58 schwanger – bei Lanz spricht sie von "neun Monaten Horror"

Link zum Artikel

Lena rappt über Sex mit sich selbst bei "Gemischtes Hack"

Link zum Artikel

Diese Szenen zeigen: Nicht mal die Experten sind von der Hartz-IV-Show "Zahltag" überzeugt

Link zum Artikel

Barça-Keeper vor Linie: Wieso der VAR bei größter BVB-Chance nicht eingriff

Link zum Artikel

"Steh auf" – Rammstein-Sänger verstört Fans mit Video

Link zum Artikel

Tiere: 11 Fotos, die zeigen, wie lustig es in der Natur manchmal zugeht

Link zum Artikel

Helene Fischer verdient an "Herzbeben" – Songwriterin verrät, was sie für den Hit bekam

Link zum Artikel

"Hart aber Fair": Altmaier warnt vor "Klimapolizei" – und wird von Aktivistin verspottet

Link zum Artikel

Nach Höcke: ZDF will auch künftig über das berichten, was "AfD nicht gerne im Fokus sieht"

Link zum Artikel

Hai pirscht sich an ahnunglosen Surfer heran: Dann kommt Hilfe – von oben!

Link zum Artikel

Brief ans Jobcenter: Hört auf, meine über 60-jährige Mutter in Jobs zu drängen

Link zum Artikel

Gottschalk über Helene Fischer und Florian Silbereisen: "Hatte immer schlechtes Gefühl"

Link zum Artikel

Bei Pressekonferenz nach BVB-Sieg: Favre merkt nicht, dass Mikro schon an ist

Link zum Artikel

Luke Mockridge macht Andrea Kiewel in seiner Show ein Angebot – die blockt ab

Link zum Artikel

Kontakt mit 2 Bundesliga-Stars – warum der FCB trotz allem keinen Lewandowski-Backup holte

Link zum Artikel

Luke Mockridge traf Kiwi kurz vor ZDF-Auftritt: Er täuschte beim "Fernsehgarten" alle

Link zum Artikel

Krankenschwester warnt bei Maischberger: "Wir laufen auf eine riesige Katastrophe zu"

Link zum Artikel

Luke Mockridge über die Folgen seines ZDF-Auftritts: "Meine Eltern erhielten Hassbriefe"

Link zum Artikel

Hartz-IV-Show "Zahltag": Wie die Sendung falsche Hoffnungen schürt

Link zum Artikel

Alleinerziehend mit Hartz IV: Achtjährige sammelt Flaschen, um Taschengeld zu bekommen

Link zum Artikel

"Zahltag": Buschkowsky erklärt, warum ein Geldkoffer Hartz-IV-Empfängern nicht hilft

Link zum Artikel

2 Handelfmeter? Darum gab es für die DFB-Elf gegen Nordirland keinen Videobeweis

Link zum Artikel

In Berlin gab es eine Notlandung mit mehreren Verletzten

Link zum Artikel

Helene Fischer und Thomas Seitel: Polizei spricht von Einsatz auf ihrem Anwesen

Link zum Artikel

7 Zitate, die zeigen, wie "bürgerlich" Alexander Gauland wirklich ist

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Als Gauland sich im ZDF verteidigen will, reicht es Lanz: "Albern, das ist albern"

"Wir bestimmen die Themen im Lande." Das hatte der AfD-Chef Alexander Gauland triumphierend nach den Wahlerfolgen seiner in großen Teilen rechtsradikalen Partei bei den Landtagswahlen in Brandenburg und Sachsen vermeldet.

Zumindest im ZDF konnte die AfD die Diskussionen am Mittwochabend mitbestimmen: Zunächst durfte Gaulands Parteikollege Jörg Meuthen bei Dunja Hayali um 22.45 Uhr seine Partei vertreten – im Anschluss war dann Gauland selbst bei Markus Lanz zu Gast.

Gauland erklärte den …

Artikel lesen
Link zum Artikel