Deutschland
Social Media

Jodel zu Einzelhandel: "Ich wurde häufiger mal von Omas angefurzt"

Social Media

"Häufiger mal von Omas angefurzt" – Jodel-User erzählen vom Einzelhandel

31.05.2018, 07:3101.06.2018, 06:55
Mehr «Deutschland»

Jodel-User wissen, wie hart es sein kann, im Einzelhandel zu arbeiten. Das wissen auch Jodel-User. Ein User hatte neulich eine besonders schwierige Kundin und fragte in die Runde:

"Was ist das dümmste, was Kunden euch gefragt bzw. was diese versucht haben?" 

Und damit ging alles los:

Bild

Die Antworten scheinen zu zeigen: Deutschland ist keine Servicewüste. Deutschland ist eine Kundenhölle. Und ja, der Kunde ist König aber manchmal ein grausamer Herrscher.

Da suchen Kunden im Baumarkt nach Kondomen...

Machen Versprechen, die sie nicht einhalten können

Und es gibt offensichtlich doch dumme Fragen...

Wirklich dumme...

Und dann gibt es die Kunden direkt aus der Hölle

Senioren schrecken vor nichts zurück, wenn sie ihren Sekt wollen!

Dann gibt es Dinge, die sind so gar nicht lustig

Und Dinge, die dich immer wieder von Neuem aufregen

Die Alufolie war nach dieser Kundin sicher auch ausverkauft...

Menschen sind einfach toll. Oder?

Übrig bleibt oft nur Desillusion:

Bild
Was waren deine Erfahrungen im Einzelhandel? Schreib sie uns in den Kommentaren

(yp)

Das könnte dich auch interessieren:

Alle Storys anzeigen
Pistorius' Wehrdienst-Reform: Grünen-Abgeordnete Fester nimmt Jugend in Schutz

Jahrzehntelang gehörte die Zeit "beim Bund" zu den prägenden Erfahrungen junger Männer in der Bundesrepublik. Seit 13 Jahren ist die verpflichtende Ableistung des Grundwehrdiensts bei der Bundeswehr allerdings ausgesetzt. Am Mittwoch stellte nun Bundesverteidigungsminister Boris Pistorius (SPD) sein mit Spannung erwartetes Konzept für einen "neuen Wehrdienst" vor, mit dem er angesichts wachsender Bedrohungen von außen die Landes- und Bündnisverteidigung stärken will.

Zur Story