Der Comedian Felix Lobrecht.
Der Comedian Felix Lobrecht.Bild: Geisler-Fotopress/dpa
Deutschland

Felix Lobrecht spottet über tote Krefelder Tiere: "Affen brennen hervorragend"

23.01.2020, 09:1920.02.2020, 10:35

Die Nachricht sorgte um den Jahreswechsel bei vielen für Bestürzung: 30 Affen im Krefelder Zoo waren bei einem Brand ums Leben gekommen. Das Affenhaus brannte, weil in der Nähe sogenannte Himmelslaternen gezündet wurden.

Und auch diese Nachricht dürfte nun für Empörung sorgen. Der Comedian Felix Lobrecht, bekannt durch seinen Podcast "Gemischtes Hack", hat sich in übelster Weise über die Affen-Tragödie lustig gemacht.

Mit befreundeten Künstlern hat er einen neuen Youtube-Kanal ins Leben gerufen. In seinem ersten Video spottet der Berliner über die getöteten Tiere. "Wollen wir über die abgefackelten Affen sprechen?", fängt er seine Tirade an und kann sich ein schelmisches Lachen nicht verkneifen – das Publikum aber genauso wenig und klatscht.

Warum will Lobrecht über Affen sprechen?

"Weil es waren 30 an der Zahl", sagt er. Das könne man nicht totschweigen (haha). Bis 17 wäre das wohl noch gegangen, so Lobrecht weiter. Aber: "30 Affen sind echt viele Affen. Für einen Unfall eine erstaunlich gerade Zahl." Angestachelt durch das lachende Publikum fährt Lobrecht fort:

"Die haben sich ihr Silvester auch anders vorgestellt. Die haben sich Neujahrsvorsätze gemacht. Das hätten sie sich alles sparen können."

Und das nur, weil irgendwelche dummen, dummen, dummen, Monis ein paar Lampions zünden wollten. Kurz zur Info: Drei Frauen hatten sich nach dem Unfall bei der Polizei gemeldet und zugegeben, die Lampen angezündet zu haben.

Hier könnt ihr das Video sehen

Der 31-Jährige sei aber froh, dass es Deutsche gewesen sind. Denn: "Stellt euch mal vor, was hier los gewesen wäre, wenn herausgekommen wäre, dass das Ausländer gewesen wären." Die AfD hätte den Vorfall zu ihren Gunsten ausgenutzt, ist sich Lobrecht sicher.

Und dass man weiß, dass es Deutsche waren, läge daran, dass sie sich gestellt haben. "Das machen auch nur Deutsche", sagt er und schüttelt über seine Landsleute den Kopf. Nur, um dann ein Fazit zu ziehen:

"Ich glaub, Affen brennen richtig gut."

Durch ihr Fell würden sie quasi permanent eine Jacke aus Grillanzündern tragen. "Affen brennen hervorragend". Auch daher würde der Spruch kommen: "Das brennt wie Affenhaus…"

Also, Felix, geschmackloser geht fast nicht. Oh, doch. Denn in Australien seien auch gerade viele Tiere verbrannt – eine Milliarde. Aber das sei ja nicht so schlimm, denn es waren nicht nur schöne Tiere darunter, auch Käfer und so.

(lin)

Jessica Rosenthal schimpft auf Union wegen Erbschaftssteuer – "Hetzkampagne"

Erbschaften sind innerhalb der Bevölkerung sehr ungleich verteilt. Fast 25 Prozent der Erbschaften fallen zugunsten der oberen zehn Prozent aus. Gleichzeitig werden in vielen Fällen kaum Erbschaftssteuern gezahlt. Zum Beispiel, weil es sich um Schenkungen handelt – oder, weil der Wert der Immobilien zu gering bewertet worden ist.

Zur Story