Deutschland
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Neuanfänge, Abschiede, außergewöhnliche Fälle – so wird die "Tatort"-Saison 2018/19

05.08.18, 07:58

Die Sommerpause ist vorbei: Die neue "Tatort"-Saison beginnt am Sonntag. Und so viel sei schon vorab verraten: Es wird einige Überraschungen geben.

Nach der Sommerpause geht es am kommenden Sonntag mit neuem "Tatort"-Stoff weiter. Los geht es mit einem sehr ungewöhnlichen Film aus der Schweiz.

Und was ist in den kommenden Monaten sonst zu erwarten? Neuanfänge, Abschiede, außergewöhnliche Fälle oder Orte – ein Überblick nach Teams:

Schweiz

Aus der Schweiz gibt es viel Neues. Eröffnet wird die Saison mit einem sogenannten One-Shot-"Tatort" aus Luzern. Bei "Die Musik stirbt zuletzt" handelt es sich um einen am Stück gedrehten Echtzeitfilm. Inszeniert hat ihn Regisseur Dani Levy. Es geht um einen Mord während eines Benefizkonzerts. Der Film vom 5. August ist einer der letzten mit dem Team um Reto Flückiger (Stefan Gubser) und Liz Ritschard (Delia Mayer). 2019 ist dann nach acht Jahren und 17 Filmen Schluss für das Duo.

Ein Rennen gegen die Zeit: Ritschard (Delia Mayer) und Flückiger (Stefan Gubser) ermitteln während eines laufenden Konzertes. (Quelle: RD Degeto/SRF/Hugofilm)

Neue "Tatort"-Stadt wird ab 2020 laut Schweizer Fernsehen Zürich – eine Metropole mit Institutionen wie dem Fußballverband Fifa, die zudem als Banken-, Kultur-, Party- und Nachtlebenzentrum bekannt ist.

Weimar

Am 26. August geht es im MDR-Krimi mit Nora Tschirner und Christian Ulmen als Ermittlerteam Lessing und Dorn um Giftmord. Er heißt "Die robuste Roswita" – wie eine Kartoffelsorte.

Die Kommissare Lessing (Christian Ulmen) und Kira Dorn (Nora Tschirner): Sie statten Roswita Hassenzahl (Milena Dreißig, m.) in der Kloßmanufaktur einen Besuch ab. (Quelle: MDR/Wiedemann&Berg/Anke Neugebauer)

Kiel

Nach dem Ausstieg von Sibel Kekilli bekommt Ermittler Axel Milberg alias Borowski nach der Sommerpause Schauspielerin Almila Bagriacik als operative Fallanalytikerin Mila Sahin an seine Seite. Der erste Fall mit ihr heißt "Borowski und das Haus der Geister" und wird am 2. September ausgestrahlt.

"Tatort – Borowski und das Haus der Geister": Klaus Borowski (Axel Milberg) und Mila Sahin (Almila Bagriacik) schicken eine Suchstaffel über das Gelände der Voigts. (Quelle: NDR/Christine Schroeder)

Berlin

Im nächsten Fall aus Berlin mit dem Titel "Tiere der Großstadt" gibt es eine Premiere in Sachen Mörder. Am 16. September gerät ein Roboter unter Verdacht. Das Ganze passt zum Thema künstliche Intelligenz, das diese Saison recht oft vorkommt. Die Musik kommt von Klangkünstler Nils Frahm.

"Tiere der Großstadt": Das Team hat im Winter 2018 gedreht. (Quelle: rbb/Degeto/Conny Klein)

Dortmund

Nach dem Ausstieg von Stefan Konarske ist Rick Okon der Neue im Ruhrgebietsteam. Seinen Einstand als Jan Pawlak hatte der Schauspieler im Februar in einer Gastrolle als verdeckter LKA-Ermittler. Ab dem kommenden Film ist er fest dabei.

Neuzugang im Dortmunder Team: Jan Pawlak (Rick Okon, r.) mit seinen Kolleginnen Martina Böhnisch (Anna Schudt) und Nora Dalay (Aylin Tezel) sowie Kollege Peter Faber (Jörg Hartmann). (Quelle: WDR/Thomas Kost)

Göttingen

Neue Partnerin und neuer Einsatzort für Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler): Sie muss nach Göttingen, wo die Filmfigur auch einst studierte. Die Kommissarin wurde vom Landeskriminalamt Hannover strafversetzt.

Drehstartfoto vom "Tatort – Born To Die": Maria Furtwängler (Charlotte Lindholm) und Florence Kasumba (Anais Schmitz). (Quelle: NDR/Christine Schroeder)

Ab dem kommenden Fall spielt Florence Kasumba mit. Die neue Konstellation biete viel Raum für Wendungen, sagte Furtwängler, die jährlich nur in einem "Tatort" zu sehen ist, anlässlich der Dreharbeiten. "So verschieden wir auch sein mögen, so verbindet uns doch Eigensinn und Selbstbewusstsein." Lindholm bekommt auch einen neuen Lover.

Kassel

Das Frankfurter Duo Janneke und Brix (Margarita Broich und Wolfram Koch) ermittelt bald in einem Fall im nordhessischen Kassel. Der Stiefsohn eines Fernsehtalkers wurde getötet und zerstückelt. Ausgestrahlt werden soll der Kassel-Krimi aber erst in der zweiten Jahreshälfte 2019.

Noch mal Hessen

Vorher – wahrscheinlich Ende 2018 – kommt der nächste "Tatort" mit Ulrich Tukur. In "Murot und das Murmeltier" (Anspielung auf die 25 Jahre alte US-Komödie "Und täglich grüßt das Murmeltier" mit Bill Murray) durchlebt Ermittler Murot einen Tag sieben Mal.

Ulrich Tukur ermittelt wieder: Und findet sich in einer Zeitschleife wieder. (Quelle: HR/Philip Sichler)

Franken

Das Team um Felix Voss (Fabian Hinrichs) und Paula Ringelhahn (Dagmar Manzel) bekommt es in seinem fünften Fall 2019 mit einer Mordserie zu tun: In Bayreuth wird jede Stunde ein Mensch erschossen – ein Wettlauf gegen die Zeit. Drehen ließ der BR auch im berühmten Wagner-Festspielhaus.

Umfrage

Mein liebster Tatort-Kommissar ist...

  • Abstimmen

287 Votes zu: Mein liebster Tatort-Kommissar ist...

  • 8%Das Ermittlerteam Lessing und Dorn in Weimar (Nora Tschirner und Christian Ulmen)
  • 3%Borowski in Kiel (Axel Milberg)
  • 7%Peter Faber in Dortmund (Jörg Hartmann)
  • 2%Charlotte Lindholm in Göttingen (Maria Furtwängler)
  • 4%Felix Murot in Wiesbaden (Ulrich Tukur)
  • 51%Kommissar Thiel und Prof. Boerne in Münster (Axel Prahl und Jan Josef Liefers)
  • 4%Die Stuttgarter Kommissare Thorsten Lannert (Richy Müller) und Sebastian Bootz (Felix Klare)
  • 2%Tschiller in Hamburg (Til Schweiger)
  • 4%Kommissarin Inga Lürsen und Kollege Nils Stedefreund in Bremen (Sabine Postel und Oliver Mommsen)
  • 1%Kommissar Jens Stellbrink in Saarbrücken (es gibt nur noch eine Folge, Devid Striesow hört auf.)
  • 13%Chefinspektor Moritz Eisner und Major Bibi Fellner in Wien (Harald Krassnitzer und Adele Neuhauser)

Schwarzwald

Beim dritten Schwarzwald-"Tatort" des SWR ist Hans-Jochen Wagner alias Kommissar Friedemann Berg wegen Krankheit nicht dabei. Er soll aber zurückkehren. An der Seite von Eva Löbau als Franziska Tobler ist stattdessen vorübergehend Carlo Ljubek als ihr Freiburger Kollege Luka Weber im Einsatz. Im neuen Krimi geht es um den Mord an einer 17-Jährigen und ihrem Tennislehrer.

Eva Löbau und Hans Jochen Wagner: Sie spielen das Team aus dem Schwarzwald. (Quelle: SWR/Benoit Linder)

Münster

Fans von Kommissar Thiel und Prof. Boerne (Axel Prahl und Jan Josef Liefers) müssen sich gedulden. Der eigentlich übliche zweite Fall des Jahres fällt diesmal aus. Im Klartext: Diesen Herbst kommt kein neuer Film. Dafür aber könnte es 2019 sogar drei neue Münster-Krimis vom WDR geben.

Jan Josef Liefers und Axel Prahl: Bis zum nächsten "Tatort" mit diesen beiden als Boerne und Thiel müssen sich die Fans noch etwas gedulden. (Quelle: Rolf Vennenbernd/dpa)

Stuttgart

Auch Stuttgart-Fans bekommen dieses Jahr nur einen Fall – er kommt im Herbst. Der "Tatort" mit dem Titel "Der Mann, der lügt" erzählt eine Geschichte aus Verdächtigensicht. Der Zuschauer erfährt die Ermittlungsergebnisse nur scheibchenweise. Besonders spannend.

"Tatort – Der Mann, der lügt": Der neueste Fall der Stuttgarter Kommissare Thorsten Lannert (Richy Müller) und Sebastian Bootz (Felix Klare) kommt in einigen Monaten. (Quelle: SWR/Alexander Kluge)

Hamburg

Auch wenn es quotentechnisch zuletzt nicht gut lief für Til Schweigers NDR-Krimis, wird weitergemacht. Allerdings nicht mehr mit dem bisherigen Regisseur Christian Alvart und Autor Christoph Darnstädt, sondern mit den Machern vom Rostocker "Polizeiruf 110". Ab dem sechsten Fall mit Tschiller ist also unter anderem Eoin Moore verantwortlich.

Dresden

Nach dem Ausstieg von Alwara Höfels spielt bald Cornelia Gröschel an der Seite von Karin Hanczewski und Martin Brambach. Im Gegensatz zu Höfels ist sie sogar gebürtige Dresdnerin. 2019 wird sie zum ersten Mal im "Tatort" zu sehen sein.

Saarland

Wie bereits bekannt, beenden der SR und Devid Striesow alias Stellbrink ihre Zusammenarbeit. Noch eine Folge – der dann siebte Fall – kommt im Januar 2019. Ein neues Team ist in Arbeit.

Bremen

Die Schauspieler Sabine Postel und Oliver Mommsen hören bekanntlich 2019 auf – nach dann 34 gemeinsamen Auftritten. Nur noch zwei Fälle mit Kommissarin Inga Lürsen und Kollege Nils Stedefreund kommen. Radio Bremen will bald ein neues "Tatort"-Team präsentieren.

Sabine Postel und Oliver Mommsen: Sie hören bald mit dem "Tatort" auf. (Quelle: Radio Bremen/Stephan Pick)

Dieser Artikel erschien zuerst auf t-online.de

Mehr aus der echten Polizei-Welt:

Hier brennen Dutzende Autos – Jugendliche greifen in Schweden Polizei an

In Bangladesch geht die Polizei gegen Studenten vor – und das steckt hinter den Protesten

Schwarzer wird in in Bochum von Polizei kontrolliert – warum das rechtswidrig war

Fahrradfahrerin wird bei Verfolgungsjagd in Berlin von Auto erfasst – und stirbt

"Unser Land geht verloren" – junge Musiker sprechen über den Rechtsruck in Polen

Bundesweit Störungen beim Notruf 112 – "Rufen Sie notfalls die Polizei"

Wirbel um Einsatz an Berliner Grundschule – Polizei gibt Entwarnung

Bayerns Grüne klagen gegen das Polizeiaufgabengesetz 

Dieses Bilder von ausgelaufener Schokolade auf der Autobahn zerreißen uns das Herz

Großrazzia bei der 187 Strassenbande wegen Drogen und Waffen 

Wenn du einfach verkatert einen Burger essen willst und dann das passiert... 

9-Jähriger fährt mit dem Auto seiner Eltern zur Kirmes – und wird erst auf dem Rückweg erwischt

Abiturient kotzt in Polizeiwagen und entschuldigt sich sehr anständig

Dieser Flüchtling organisiert nach dem Polizeieinsatz in Ellwangen eine Demo

#noPAG – Tausende protestieren in Bayern gegen Änderung des Polizeigesetzes

Polizei, Polizei, Polizei! Die CSU benimmt sich wie die schlimmsten Helikopter-Eltern

Fünf beschädigte Polizeiautos – Mann spielt GTA auf deutscher Autobahn

So viel kostet dich Sex in der Öffentlichkeit

Mann ersticht Frau und Tochter in Hamburg

Polizei erschießt Randalierer vor Bäckerei in Fulda

Straßenbahn entgleist vor Grundschule in Mainz – 29 Verletzte

Polizei ist sicher, dass der Amokfahrer von Münster sich umbringen wollte

Polizeischüler sollen Kollegen mit Cola-Flasche vergewaltigt haben 

Polizei kontrolliert Gladbacher Fanzug nach mutmaßlichem Sexualdelikt

Im Tourbus der US-Rapper Migos wurden 420 Gramm Gras gefunden. Genau, Four-Twenty! 

Ein Geldtransporter von Ikea wurde in Köln überfallen — zu einer ungewöhnlichen Uhrzeit

Was passiert, wenn die Polizei ihren Sprit nicht zahlt

1200 Demonstranten haben in Kandel gegen rechte Gruppen demonstriert

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Ich mag dieses Manipulieren" – der Ex-Regisseur von DSDS packt aus

Es gibt so ein paar Jobs, bei denen man sich immer fragt: Wie sind solche Leute eigentlich drauf? Regisseure von Reality-TV-Formaten zum Beispiel.

Kai Tilgen ist 57 Jahre alt und seit 24 Jahren Profi in diesem Metier – er hatte TV-Formate wie "Deutschland sucht den Superstar", "Verstecke Kamera", Hochzeits- und Abnehmwettbewerbe in der Hand.

Nun hat er in einem Buch darüber aus dem Nähkästchen geplaudert – und die absurden Anekdoten, die er da so erzählt, klingen fast genauso Scripted, wie …

Artikel lesen