Deutschland
24.07.2019, Warnemünde, die Ostsee schwitzt. Bei hochsommerlichen Temperaturen ist der Strand von Warnemünde (Landkreis Rostock) bis auf den letzten Platz gefüllt. *** 24 07 2019, Warnemünde, the Baltic Sea sweats In midsummer temperatures the beach of Warnemünde district Rostock is filled up to the last seat

imago images / Bildwerk

Todesfall an der Ostsee wegen gefährlicher Bakterien – das müsst ihr wissen

Nach einem Bad in der Ostsee ist eine ältere Frau wegen gesundheitsgefährdender Bakterien gestorben. Das bestätigte das Landesamt für Gesundheit und Soziales in Mecklenburg-Vorpommern der "Ostsee-Zeitung". Bei der Toten handle es sich demnach um eine ältere Frau, die zur Risikogruppe der immungeschwächten Personen gehörte.

Das müsst ihr noch wissen:

Im Verhältnis zur Anzahl der Badegäste an der Ostseeküste kommt eine Infektion sehr selten vor. Einige Dinge gilt es zu beachten.

Seit Ende Juni nimmt das Gesundheitsamt in Mecklenburg-Vorpommern alle 14 Tage Proben an der Ostseeküste und in küstennahen Bodengewässern.

(ll)

Viel Urlaub, wenig CO2: So gehts!

Play Icon
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Besetzung von Kraftwerk beendet – Betreiber stellt Strafanzeige

Aktivisten hatten am Sonntagmorgen das umstrittene Steinkohlekraftwerk Datteln 4 in Nordrhein-Westfalen besetzt. Am Nachmittag beendete die Polizei nach eigenen Angaben die Besetzung. Alle Aktivisten hätten die Anlagen freiwillig verlassen, hieß es. Die Polizei stellte ihre Personalien fest.

Der gerade vom Bundeskabinett beschlossene Gesetzentwurf für den Kohleausstieg sieht vor, bis spätestens Ende 2038 die Kohleverstromung zu beenden.

Das 1100-Megawatt-Kraftwerk im Ruhrgebiet soll entgegen der …

Artikel lesen
Link zum Artikel