Deutschland
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

"Ich will nicht auf Holocaust und Nahost-Konflikt reduziert werden"

27.04.18, 06:24

felix huesmann, leon krenz, lia haubner

Video: watson/Felix Huesmann, Leon Krenz, Lia Haubner

"Meist wird nur über den Holocaust, über die Politik Israels oder über Antisemitismus gesprochen. Es muss mehr dahinter sein, ein Jude in Deutschland zu sein als diese drei Themen"

Mike Samuel Delberg

Noch mehr Videos gibt es hier:

Wenn du pleite bist, aber trotzdem Foodbilder machen willst

FEUER! – Wenn Instagram-Reactions real wären 🔥👏💕

Der Stimmungskiller – und 9 weitere Hausparty-Typen, die nerven. Absolut nerven!

"Ich hab so viel Geld, Digger!" – wenn Bundesliga-Vereine Menschen wären

Abonniere unseren Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Hakenkreuz und Hitlergruß – rund 3500 Teilnehmer kommen zu neuer Pro Chemnitz-Demo

In Chemnitz sind am Freitagabend erneut tausende Demonstranten auf die Straße gegangen. Rund 3500 Menschen versammelten sich in der Innenstadt, wie die Polizei mitteilte. Sie folgten einem Protestaufruf der rechtspopulistischen Bewegung Pro Chemnitz.

Die Kundgebung und der anschließende Aufzug verliefen nach Angaben der Polizei störungsfrei, allerdings seien 18 Straftaten angezeigt worden. Ein Demonstrant habe einen Hakenkreuz-Anhänger getragen, ein anderer soll den Hitlergruß gezeigt haben. …

Artikel lesen