Bild

Bild: dpa

Wetterdienst warnt am Muttertag vor Starkregen und kräftigen Gewittern

Der heutige Muttertag könnte vielerorts ins Wasser fallen. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor kräftigen Gewittern, die von heftigem Starkregen begleitet werden können.

Wenn Meteorologen von Starkregen sprechen, meinen sie "Platzregen". An einem warmen und sonnigen Sommertag türmen sich dabei plötzlich innerhalb weniger Minuten mächtige Wolken am Himmel auf und es fängt an wie aus Eimern zu gießen. Heute sind laut DWD 40-60 l/qm möglich.

Wer im Nordosten Deutschlands lebt, hat heute noch Glück. Dort kann man sich über freundliches Wetter freuen. In der Südwesthälfte kann es starke Unwetter geben. Auch Hagel und Sturmböen sind nicht ausgeschlossen. In der Nacht zum Montag und am Montag ziehen sich die Gewitter und Starkregenfälle in den Südwesten und Süden zurück. Es besteht aber weiterhin Unwettergefahr.

(pbl)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Bundesregierung will Soforthilfe für Hochwasseropfer beschließen

Eine Woche nach Beginn der Hochwasserkatastrophe will die Bundesregierung an diesem Mittwoch millionenschwere Soforthilfen auf den Weg bringen. Damit sollen die schlimmsten Schäden an Gebäuden und kommunaler Infrastruktur beseitigt und besondere Notlagen überbrückt werden. Insgesamt geht es um etwa 400 Millionen Euro, die je zur Hälfte von Bund und Ländern getragen werden sollen. Außerdem ist ein milliardenschwerer Aufbaufonds geplant. Über dessen Höhe soll erst entschieden …

Artikel lesen
Link zum Artikel