Deutschland
Bild

Bild: Getty/watson-montage

Entlassungen, Gewinnwarnungen: Deutsche Unternehmen im perfekten Sturm

Ob, VW, Deutsche Bank oder BASF: Die deutschen Vorzeigeunternehmen glänzen nicht mehr – und der lahmende Welthandel setzt dem Exportweltmeister weiter zu.

Philipp Löpfe / watson.ch

"Ich mache mir mehr Sorgen um Deutschland als um Italien", hat Samy Chaar, Chefökonom der Bank Lombard Odier, kürzlich in einem Interview mit watson erklärt. Seine Sorgen sind begründet. Die Wirtschaftsnews aus Deutschland waren in den vergangenen Tagen alles andere als erfreulich:

Die krisengebeutelte Deutsche Bank will 18.000 Jobs streichen. Der CEO von BMW tritt wegen schlechter Zahlen zurück. Daimler erschreckt die Investoren mit einer Gewinnwarnung, ebenso der Chemiekonzern BASF. Bayer hat derweil die unglückselige Übernahme von Monsanto noch nicht verkraftet.

VW verspürt immer noch die Nachwirkungen des Dieselskandals und will ebenfalls Arbeitsplätze abbauen. Ähnliche Pläne hegen der Softwaregigant SAP und der Stahlbauer Thyssenkrupp AG.

Düstere Zahlen

In dieses düstere Bild passt, dass rund ein Drittel der Publikumsgesellschaften Gewinnwarnungen, Restrukturierungspläne oder juristische Dispute verkündet haben.

Das Herz der deutschen Wirtschaft ist die Autoindustrie. Rund 800.000 Menschen arbeiten entweder für einen Autohersteller oder einen Zulieferer. Ohne Autoindustrie wäre das deutsche Wirtschaftswunder in den letzten Jahren ausgeblieben. Sie war zwischen 2007 und 2017 für mehr als die Hälfte des Wirtschaftswachstums verantwortlich.

Bild

Im VW-Werk in Wolfsburg. Bild: www.imago-images.de/Darius Simka

Das deutsche Auto-Herz schlägt derzeit deutlich schwächer. Der Dieselskandal wirkt weiter nach, nicht nur bei VW, sondern auch bei Mercedes und BMW. Die Autobosse verkünden inzwischen zwar lauthals, dass sie künftig ebenfalls auf Elektroautos setzen. Ob sie es auch schaffen werden, den technischen Rückstand auf Tesla aufzuholen und der neuen Konkurrenz aus China die Stirne zu bieten, ist ungewiss.

Nicht nur die Zahlen der Großkonzerne sind ernüchternd, auch die volkswirtschaftliche Bilanz sieht verhangen aus: Im letzten Herbst entging Deutschland knapp einer Rezession. In den ersten Monaten des laufenden Jahres wuchs die Wirtschaft magere 0,7 Prozent des Bruttoinlandprodukts (BIP). Bis Jahresende werden es nach Angaben von Berlin nicht wie ursprünglich prophezeit 1,8, sondern gerade mal 0,5 BIP-Prozent sein.

Zur ökonomischen gesellt sich eine politische Misere. Die Kanzlerin erleidet Zitteranfälle, die dominierenden Volksparteien befinden sich im freien Fall und – was lange undenkbar schien – radikale Rechte befinden sich wieder auf dem Vormarsch. Die AfD ist nicht nur erfolgreich, sie wird auch täglich brauner.

Der Welthandel lahmt

"Die deutsche Wirtschaft ist sehr verletzlich. Sie hat von der Globalisierung profitiert, aber die Globalisierung befindet sich auf dem Rückzug", hat Chefökonom Chaar weiter gewarnt. Auch damit liegt er richtig.

In den USA neigt sich der längste Wirtschaftsaufschwung der Geschichte seinem Ende zu. China hat seinerseits soeben die schwächsten Wachstumszahlen der jüngeren Geschichte verkündet. Die amtierende und die aufkommende Supermacht sind die Lokomotiven der Weltwirtschaft.

Der Handelsstreit zwischen den beiden zeigt jedoch Folgen: Der internationale Handel hat sich merklich abgekühlt.

Europa steht derweil vor schicksalshaften Monaten. Ein No-Deal-Brexit mit ungewissen Folgen für die Wirtschaft wird immer wahrscheinlicher. Die hochverschuldete italienische Wirtschaft bleibt eine tickende Zeitbombe in Euroland. Für den Exportweltmeister ist beides Gift.

Den Deutschen ist es immer noch nicht gelungen, ihren Binnenmarkt in Schwung zu bringen. Zu groß ist die Angst vor einer nicht existierenden Inflationsgefahr und die Fixierung auf eine "schwarze Null" in der Staatskasse.

Viel Urlaub, wenig CO2: So gehts!

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Segler-Paar über Gretas Segelreise: "Als würde man sich in eine Rakete setzen"

Link zum Artikel

"Promi Big Brother": Zlatko ist raus – warum er scheiterte und was er über Jürgen sagt

Link zum Artikel

Wie Salihamidzic die Transfers des FC Bayern vergeigte – und die Spieler dies ausnutzten

Link zum Artikel

Greta Thunberg liest auf dem Segelboot "Still" – was das über sie aussagt

Link zum Artikel

"Promi BB": Kollege von Bewohnerin stirbt – so wird Janine vom Tod erfahren

Link zum Artikel

Zuschauer stellt Höcke NPD-Frage – bei seiner Antwort schmunzelt er

Link zum Artikel

Warum der FC Bayern derzeit an sich selbst scheitert – und was das mit Sané zu tun hat

Link zum Artikel

Kuss bei "Promi Big Brother" war peinlich? Von wegen: Hier kommt Stalker Joey Heindle

Link zum Artikel

BVB-Doku auf Amazon zeigt Trauma des Anschlags – so nah waren wir noch nie dran

Link zum Artikel

PR-Desaster Sané: Ex-Bayern-Coach Hitzfeld kritisiert die Bosse

Link zum Artikel

Heidi Klum postet Grotten-Foto – und muss nach Shitstorm den Beitrag ändern

Link zum Artikel

Perisic richtet Worte an Sané – und erklärt, was er nach dem Bayern-Anruf tat

Link zum Artikel

Warum Whatsapp für das iPhone massiv überarbeitet werden muss

Link zum Artikel

FC Bayern stellt Perisic auf Instagram vor – viele Fans sind wütend

Link zum Artikel

"Promi Big Brother": Beliebter Kandidat sollte keine Sendezeit bekommen

Link zum Artikel

Sané-Ersatz: Warum der FC Bayern mit Perisic alles richtig gemacht hat

Link zum Artikel

"Steh da wie ein Spacko" – Lena Meyer-Landrut kotzt sich bei ihren Fans aus

Link zum Artikel

"Promi Big Brother": Sat1 zieht Konsequenzen für alle aus Regelverstoß

Link zum Artikel

"Fortnite"-Weltmeister zockt zuhause – plötzlich steht die Polizei im Haus

Link zum Artikel

Fan fragt nach ausstehendem Helene-Fischer-Interview – Frank Elstner reagiert

Link zum Artikel

Kovac wird nach Perisic gefragt – und lässt dann seinen ganzen Transfer-Frust raus

Link zum Artikel

Überraschende Studie: Warum Motz-Kinder später mehr Geld verdienen

Link zum Artikel

Frisch getrennt & frisch verliebt? Miley Cyrus küsst schon eine Neue

Link zum Artikel

Hickhack um verletzten Sané: Verbrennen die Bosse gerade ihren guten Ruf?

Link zum Artikel

Walvorhäute und zertanzte Kleider: Wolfgang Joop berichtet von der Klum-Hochzeit

Link zum Artikel

Heidi Klum übertreibt ihr Flitterwochen-Glück auf Instagram – Fans reagieren beschämt

Link zum Artikel

ZDF weist Kritik an Dunja Hayalis Interview mit Carola Rackete zurück

Link zum Artikel

Arm, einsam, krank: Doris erzählte ihre Geschichte – jetzt kommt endlich Hilfe

Link zum Artikel

Kampf um den TV-Sommer: Wie Prosieben Gegner RTL übertrumpft – und warum Zuschauer wüten

Link zum Artikel

"Bachelorette": Mit seinem Geständnis rührt dieser Kandidat Gerda zu Tränen

Link zum Artikel

"Dunja Hayali": Carola Rackete tritt erstmals im TV auf – und wird schon vorab angegangen

Link zum Artikel

"Bachelorette": Oggys Bart ist "ab" & 12 weitere hohle Highlights

Link zum Artikel

"Unglaublich hässliche Szenen" – Seenotretterin berichtet Lanz über Mittelmeer-Krise

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Mogelpackung des Monats: So tricksen Mars und Twix bei ihren Mini-Versionen

Jeder kennt die Süßigkeiten der Mars GmbH.: Mars, Milky Way, Snickers, Bounty und Twix. Aber Vorsicht! Die Mini-Versionen der Schoko-Snacks sind nun zur Mogelpackung des Monats August gekürt worden.

Die Schoko-Schummelei hat die Verbraucherzentrale Hamburg aufgedeckt. Und so läuft die Mogelei:

Entlarvt! Eine versteckte Preiserhöhung von bis zu 14 Prozent hat die Verbraucherzentrale Hamburg bei den Mini-Variationen der Schokoriegel Mars, Milky Way, Snickers, Bounty und Twix entdeckt.

Die …

Artikel lesen
Link zum Artikel