Deutschland
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

11 Freunde zum Reinbeißen und andere WM-Produkte aus der Hölle

watson sport

Ihr kennt sie. Die WM-Cocktailsoßen für den Volltreffer beim Grillen, die Topküsse und Pfannensets in Schwarz-rot-geil. Wir haben eine Runde absurde WM-Produkte gesammelt. 

Hier sind sie (und wir versuchen, das Gezeigte unkommentiert zu lassen)

🧐

Image

bild: watson

Alter.

Image

bild: watson

Alter!

Image

bild: watson

Sirius-ly?

O-kay.

Image

bild: watson

Okay!

Image

hersteller

Grrr.

Image

Bild: Lisa Paul

Waaaa!

Image

Bild: Carolin Buchheim

Ok, ciao.

Image

bild: instagram/peterlarsson

Wir haben 💯-Prozent nicht alles gesehen, im Gegenteil. Deswegen: Schickt uns die besten WM-Produkte des Grauens, die ihr entdeckt habt, an redaktion@watson.de oder postet es in die Kommentare ⬇️

Auch ganz luschtig: Die WM-Maskottchen im Wandel der Zeit

Was bei der WM wirklich wichtig wird:

"...und dann habe ich ihn verschwinden lassen" – Das haben Putin und der König besprochen

Link to Article

"Mutter, der Mann mit dem Koks ist da" – 20 absurde Momente zum WM-Start

Link to Article

Public Viewing zur WM 2018: Alles, was du wissen musst

Link to Article

Wie gut kennst du die Hymnen der WM-Teilnehmer?

Link to Article

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Diesel-Fahrverbot droht nun auch in Mainz

Das Verwaltungsgericht Mainz hat am Mittwoch Diesel-Fahrverbote auch für die rheinland-pfälzische Landeshauptstadt Mainz angeordnet. Es müsse zum 1. September 2019 kommen, wenn in den ersten sechs Monaten des kommenden Jahres der Mittelwert für Stickstoffdioxid (NO2) über dem Grenzwert liege, entschied das Verwaltungsgericht Mainz am

Geklagt hatte die Deutsche Umwelthilfe, die zuvor schon Fahrverbote in Hamburg, Berlin und Frankfurt am Main durchgesetzt hatte.

In der Pendler-Region Rhein-Main …

Artikel lesen
Link to Article