Bild

Youtuber Rezo kritisiert in seinem neuen Video den Umgang mit der Corona-Pandemie. Bild: Screenshot / youtube / Renzo

"Inkompetente Dullis": Jetzt zerstört Rezo die deutsche Corona-Politik

13 Minuten lang kritisiert Youtuber Rezo in seinem neuen Video die Corona-Politik. Dabei attackiert er insbesondere die Unions-Politiker, sie sind laut Rezo die Hauptverantwortlichen für die Probleme bei der Bekämpfung der Pandemie. Doch "das Krasseste ist diese tiefsitzende Respektlosigkeit vor wissenschaftlichen Erkenntnissen", sagt er.

Am Ostermontag hatte Rezo den Twitch-Stream-Mitschnitt mit dem Titel "Rezo zerstört die Corona-Politik" veröffentlicht, bis zum Dienstagvormittag wurde er knapp 150.000 Mal angeklickt.

Dabei spricht Rezo zuerst über die jüngste Live-Dokumentation von Joko und Klaas. Sie hatten unter dem Hashtag #nichtselbstverständlich gezeigt, wie der Alltag einer Pflegekraft aktuell aussieht. "Vor allem die Leute in der Pflege sind so am Arsch, wenn sich die Situation aktuell verschlechtert", sagt Rezo.

"Vor einem Jahr haben die Menschen verstanden: Das ist eine wichtige Sache, das ist die größte Krise in diesem Land. Es ist okay, wenn es Einschränkungen gibt. Aber was dann nicht so geil war, war, dass von Anfang kein konkretes Mittel bis langfristiges Ziel gesetzt wurde", kritisiert Rezo. Und auch die Maskenpflicht kam seiner Meinung nach zu spät.

Rezo greift CDU- und CSU-Politiker an

Dann kommt Rezo zu den Korruptionsaffären: "Die kann man nicht alle mitbekommen, weil es so viele sind", sagt er. Als Beispiel nennt er die Maskenaffäre um den CSU-Politiker Alfred Sauter. "Das sind korrupte Politiker, die das System ausnutzen, um Geld in die eigene Tasche zu tun."

Auch Bundesinnenminister Horst Seehofer kritisiert Rezo heftig. Gesundheitsminister Jens Spahn hatte an ihn appelliert, er solle sich mit Astrazeneca impfen lassen, um Vertrauen zu schaffen. Doch Seehofer lehnte ab. "Es ist sein Recht, er muss sich nicht impfen lassen, wenn er nicht möchte", so Rezo. Seehofers Begründung jedoch, er wolle sich nicht bevormunden lassen, ist für den Youtuber nicht in Ordnung. "Ist der dumm? Was ist das für eine Zickerei? Das ist so kindisch", sagt Rezo. "In einer Pandemie ist so ein Verhalten menschenverachtend."

abspielen

Rezo kritisiert in seinem neuen Video insbesondere Politiker der CDU/CSU. Video: YouTube/Renzo

Und es geht noch weiter: Rezo wirft Politikern Arbeitsverweigerung vor. "Kriegt ihr mit, wie krass Politiker aktuell ihre Arbeit verweigern?" Als Beispiel nennt er Michael Kretschmer (CDU), Ministerpräsident von Sachsen, der Ende März an die Eigenverantwortung der Bürger appellierte.

"Das würdest du doch in keinem Kontext machen, du sagst ja auch nicht: Lass uns mal keine staatlichen Regeln für den Straßenverkehr haben. Klar können da Menschen sterben, aber ich appelliere an die Eigenverantwortung." Und weiter: "Nein, das ist die fucking Aufgabe der Bundes- und Landesregierung. Das ist die Aufgabe von Politikern, zu lenken. Und wenn du das nicht tust, dann machst du deinen Job nicht, dann verweigerst du."

"Das waren jetzt alles CDU-Politiker, das ist ein Haufen inkompetenter Dullis", zieht Rezo sein Fazit. Und er ist sich sicher, dass alle anderen Menschen den Job besser machen könnten.

"Das Krasseste ist die Wissenschaftsfeindlichkeit"

Zusätzlich wirft der Youtuber den Politikern Wissenschaftsfeindlichkeit vor. "Das Krasseste ist die Wissenschaftsfeindlichkeit, die grundsätzliche Haltung, sich irrational zu verhalten." Die Pandemie habe das Phänomen "den Kopf in den Sand zu stecken" offenbart.

Michael Kretschmer beispielsweise habe im Dezember gesagt: "Wir haben das Virus unterschätzt". "Nein, Michael. Du hast das Virus unterschätzt", sagt Rezo.

Und auch CDU-Chef Armin Laschet bleibt nicht verschont. Rezo zeigt ein Video, in dem Laschet im März gesagt hatte: "Wir hatten die Hoffnung, aus der Erfahrung des letzten Jahres, dass wenn der Frühling kommt, es wärmer wird, die Virus-Ansteckung zurückgeht und die Zahlen sinken." Rezo kommt so richtig in Fahrt. "Nein, hatten wir nicht. Die Modellierungen waren eindeutig. Niemand hatte die Hoffnung", sagt er. Und weiter: "Unfassbar, das ist doch nicht sein scheiß Ernst. Das ist ein Mensch, der Kanzler werden will. Es tut körperlich weh, wie dumm das ist."

"Das Krasseste ist diese tief sitzende Respektlosigkeit vor wissenschaftlichen Erkenntnissen, vor den Prinzipien der Logik. 'Nicht-Handeln' ist das Schlimmste, das Destruktivste, was du tun kannst. Das ist ein Problem von jeder Krise. Grow the fuck up oder seid keine Politiker", beendet Rezo seine Kritik.

(pas)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Exklusiv

Wagenknecht im watson-Interview vor dem Linken-Parteitag: "Wir können uns als linke Partei nicht eins zu eins hinter die Ideen von Fridays for Future stellen"

Die Linken-Politikerin im Gespräch über ihre Beziehung zu Fridays for Future und Black Lives Matter, darüber, warum sie sich ausgerechnet am Gendern abarbeitet – und die Frage, warum sie sich über manche antirassistische Proteste nicht freuen kann.

Mit Sahra Wagenknecht und der Linken ist es kompliziert, seit Jahren schon. Wagenknecht, bis November 2019 Chefin der Linksfraktion im Bundestag, ist eines der wenigen Gesichter der Partei, die auch halbwegs politisch interessierte Menschen auf der Straße erkennen würden. Laut ZDF-"Politbarometer" aus dem Mai 2021 ist sie wieder einmal unter den Top 10 der deutschen Spitzenpolitiker – und hat bessere Sympathiewerte als die grüne Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock. Wagenknecht kann Reden …

Artikel lesen
Link zum Artikel