Deutschland

30 Verletzte nach Böller in Dortmunder Mall – dieser Prank ging ganz schön daneben

Sollte eigentlich ein Witz werden, endete dann aber in Panik, 30 Leichtverletzten und fünf Anzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung. Am Samstag ist in einem Dortmunder Einkaufzentrum, der "Thier-Galerie", ein Böller hochgegangen. Der Knall hat den Besuchern einen so heftigen Schreck verpasst, dass sie in Angst aus dem Gebäude stürmten.

Viele fielen hin oder standen anschließend unter Schock. Gezündet hatten den Knaller vier Jungs (zwei 14- und zwei 15-Jährige), die festgenommen wurden. Anscheinend handelten sie auf den Aufruf des Youtubers Jounes Amiri hin, wie die Westdeutsche Zeitung schreibt.

Amiri soll zu dem Prank aufgerufen und dafür Geld geboten haben. Das Ganze wurde mitgefilmt und sollte später auf dem Youtube-Kanal des Wolfsburgers erscheinen. Deshalb laufen jetzt nicht nur Anzeigen gegen die Böller-Werfer, sondern auch gegen Jounes Amiri. Aus Datenschutzgründen konnte die Polizei Dortmund den Namen Amiris gegenüber Watson nicht bestätigen, sie bestätigte aber, dass gegen einen Youtuber aus Wolfsburg ermittelt werde.

Fazit der Polizei: "Dümmer und fehlgeleiteter kann ein Streich wohl kaum sein."

Die größten Photoshop-Pannen der Stars:

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Interview

Experte über Einbruch in Dresden: "Clan könnte hinter dem Raub stecken"

Am Montagmorgen sind zwei bislang unbekannte Täter in das Juwelenzimmer des Grünen Gewölbes der Schatzkammer in Dresden eingedrungen, haben eine Vitrine aufgebrochen und etwa 100 Schmuckstücke entwendet.

Die Polizei spricht von einer "gut geplanten" Tat. Die beiden Täter seien über ein Fenster eingestiegen, hätten die Vitrine zerstört und den Raum auf gleichem Wege wieder verlassen. Ein Sicherheitsmitarbeiter sah die Diebe auf dem Bildschirm einer Überwachungskamera, entschied sich aber …

Artikel lesen
Link zum Artikel