Digital
Bild

getty images/windows

Macht das Windows-Update! Aber euren Rechnern wird das nicht gefallen

Derzeit klagen Nutzer über Windows-Probleme, nachdem sie Sicherheitsupdates für ihr System installiert haben. Hier erfahren Sie, welche Updates Fehler verursachen und was Sie dagegen tun können.

Mehrere Windows-Updates verursachen derzeit Computerprobleme: Sicherheitspatches für Windows 7, 8.1 und Windows 10 führen dazu, dass Nutzer keine Netwerkverbindung aufbauen können oder dass das System deutlich langsamer läuft. Darüber berichten verschiedene Medien.

Betroffen sind unter anderem Nutzer, die Sophos Endpoint Security auf ihrem Rechner installiert haben. Sowohl Microsoft als auch Sophos haben die Probleme bestätigt. Als Reaktion hat Microsoft das Update für alle Geräte mit Sophos Endpoint Security gestoppt. In seinem Blog schreibt Sophos, das folgende Updates zu Problemen führen können:

Detaillierte Informationen finden Sie auf der Seite von Sophos (siehe Quellenangaben). Laut dem IT-Blogger Günter Born sollen auch Updates für folgende Windows10-Versionen zu Problemen führen:

Avast und Avira melden ebenfalls Probleme

Auch die Anti-Viren-Hersteller Avira und Avast melden Probleme mit dem Update. Laut den Firmen laufe Windows nach der Aktualisierung auf Systemen mit Anti-Viren-Software der Hersteller langsamer oder bleibt stehen.

Laut Avira verursachen folgende Updates Probleme:

Laut Avast verursachen folgende Updates Probleme:

Was kann ich tun, wenn ich betroffen bin?

Wenn Sie von von einem Problem betroffen sind, sollten Sie die entsprechenden Updates deinstallieren. Unter Windows 10 gehen Sie dafür wie folgt vor:

1. Drücken Sie die Windows-Taste und "R". Das öffnet das "Ausführen"-Fenster.2. Tippen Sie shell:AppUpdatesFolder in die Eingabezeile.3. Das öffnet das Fenster "Installierte Updates". Hier sehen Sie eventuell auch Updates von anderen Programmen (beispielsweise dem Adobe Acrobat Reader). Wählen Sie nun das Update, das Sie deinstallieren möchten und klicken Sie oben auf den Button "Deinstallieren".

Wie Sie Updates unter Windows 7 löschen können, lesen Sie in diesem Artikel .

Windows im abgesicherten Modus starten

Wenn sich Ihr Rechner nicht mehr normal starten lässt, sollten Sie ihn im abgesicherten Modus starten. Dazu müssen Sie beim Hochfahren des Rechners – noch ehe das Windows-Logo erscheint – eine bestimmte Tastenkombination drücken. Meist ist das Strg + F8. Alternativ reicht es auch, die Taste F8 zu drücken – am besten mehrmals hintereinander.

Das System bietet Ihnen nun verschiedene Start-Optionen. Wählen Sie eine Form des abgesicherten Modus und warten Sie, bis der Rechner hochgefahren ist. Deaktivieren Sie jetzt den entsprechenden Anti-Viren-Dienst und starten Sie System normal. Deinstallieren Sie nun das entsprechende Update.

(avr/t-online.de)

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Mutter hat 4 Söhne...": Konntest du dieses Whatsapp-Rätsel lösen?

Das Rätsel einer kleinen Familie, das auf Whatsapp und Instagram bereits vergangenes Jahr die Runde machte, brachte viele Deutschen zum Schwitzen. Und das ist durchaus erstaunlich, denn des Rätsels Lösung ist tatsächlich ganz einfach.

Im letzten Hochsommer kursierte Anfang August ein Kettenbrief auf den beiden Plattformen Whatsapp und Instagram – vielleicht hast du eine entsprechende Nachricht ja auch bekommen.

In dem Kettenbrief heißt es: "Jemands Mutter hat vier Söhne. Nord, West und Süd. …

Artikel lesen
Link zum Artikel