Digital
Group of diverse people holding emoticon icons ***These graphics are derived from our own 3D generic designs. They do not infringe on any copyright design.

Bild: iStockphoto

Heute ist Welt-Emoji-Tag: 6 Emojis, die viele Menschen falsch verwenden

Fast Jeder verwendet täglich eines der 2800 Emojis beim Chatten. Wusstet ihr, dass die Dinger auch Probleme machen können? Und, dass viele immer wieder falsch verstanden werden?

Adrian Smiatek

Am 17. Juli ist inoffizieller Welt-Emoji-Tag. Tausende Varianten der Smileys und Symbole gibt es. Welche sind die beliebtesten?

2017 veröffentlichte Apple eine Übersicht dazu von iPhone-, iPad- und Mac-Nutzern. Auf Platz eins: "Lachen mit Tränen in den Augen". Auch das englische Lexikon "Oxford Dictionary" wählte 2015 dieses Emoji zum "Wort des Jahres".

Der "Emojitracker" bestätigt die Apple-Statistik. Die Seite analysiert alle weltweit gesendeten Kurznachrichten auf Twitter in Echtzeit auf verwendete Emojis. Das rote Herz landet in beiden Statistiken auf Platz zwei.

Aber Emojis werden oft auch falsch verwendet. Ursprünglich stammen die Bildchen aus Japan, deshalb kommt es manchmal zu Missverständnissen. Eine Übersicht:

Betende Hände

Bild

Bild: Hersteller

Zwar sieht dieses Emoji auf Apple-Betriebssystemen wie ein High-Five zwischen zwei Freunden aus oder könnte Dankbarkeit ausdrücken. Tatsächlich ist damit jedoch Beten gemeint. Bei der Android-Variante ist das deutlich besser erkennbar.

Schläfriger Smiley

Bild

Bild: Hersteller

Denkst du bei diesem Emoji an eine enttäuschte oder gar verschnupfte Person? Da liegst du falsch. In japanischen Mangas wird so Müdigkeit dargestellt. Schon seit mehreren Jahren wird daher über das Weglassen des Tropfens diskutiert, der immer wieder zu Missverständnissen führt.

Schläfrige Katze

Bild

Bild: Hersteller

Auch diese Katze ist müde und erschrickt sich nicht gerade vor ihrem leeren Futternapf.

Verbeugende Person

Bild

Bild: Hersteller

Diese Person ist weder müde, noch versteckt sie sich. Dieses Emoji verneigt sich gerade vor jemandem.

Beschämtes Gesicht

Bild

Bild: Hersteller

Schickst du dieses Emoji auch gern, wenn du erstaunt über etwas bist? Dann übersiehst du etwas: die roten Wangen. Denn das Emoji schämt sich.

Umarmen

Bild

Bild: Hersteller

Dieses freundliche Emoji sieht aus, als würde es euch zuwinken. Tatsächlich soll es eine Umarmung darstellen.

Wasserpistole oder echte Waffe?

Die Bedeutung von Emojis kann sich jedoch nicht nur wegen Falschinterpretationen variieren, sondern weil sie auf den unterschiedlichen Betriebssystemen auch unterschiedlich dargestellt werden. So entschied sich Apple beispielsweise 2016 dazu, die Pistole gegen eine Wasserpistole auszutauschen. Auf Android-Geräten erschien jedoch weiterhin die normale Pistole. Heutige zeigen auch viele Android-Smartphones eine Wasserpistole.

Ein deutlich weniger ernster Unterschied findet sich beim Burger-Emoji: Während Apple den Burger von unten nach oben in der Reihenfolge mit Salat, Fleisch, Käse und Tomate belegt, setzt Google hingegen auf Fleisch, Käse, Tomate und Salat. Offiziell heißt das Emoji übrigens "Hamburger" obwohl Käse drauf ist und es darum im Grunde "Cheeseburger" heißen müsste.

Sicherheitsrisiko 100 Emojis

Emojis können auch ein Problem darstellen: Das zeigte eine Sicherheitslücke bei Microsofts Messaging-Programm Skype von 2018. So führten etwa 100 Emojis in "Skype for Business beziehungsweise Microsoft Lync dazu, dass das Programm spürbar langsamer lief. 800 Emojis in einer Nachricht ließen den Messenger sogar einfrieren. Mittlerweile konnte die Sicherheitslücke durch ein Update geschlossen werden.

Jeder kann Emojis vorschlagen

Seit 1991 werden Emojis in einem offiziellem Unicode-Konsortium beschlossen. Jeder kann die Einführung neuer Emojis beantragen, wobei die meisten heute von Apple vorgeschlagen werden. So schlug der US-Konzern auch Emojis vor, Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen zu zeigen.

Dieser Artikel erschien zuerst bei t-online.de.

Lass deine Schuhe in der Bahn an

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Segler-Paar über Gretas Segelreise: "Als würde man sich in eine Rakete setzen"

Link zum Artikel

"Promi Big Brother": Zlatko ist raus – warum er scheiterte und was er über Jürgen sagt

Link zum Artikel

Wie Salihamidzic die Transfers des FC Bayern vergeigte – und die Spieler dies ausnutzten

Link zum Artikel

Greta Thunberg liest auf dem Segelboot "Still" – was das über sie aussagt

Link zum Artikel

"Promi BB": Kollege von Bewohnerin stirbt – so wird Janine vom Tod erfahren

Link zum Artikel

Zuschauer stellt Höcke NPD-Frage – bei seiner Antwort schmunzelt er

Link zum Artikel

Warum der FC Bayern derzeit an sich selbst scheitert – und was das mit Sané zu tun hat

Link zum Artikel

Kuss bei "Promi Big Brother" war peinlich? Von wegen: Hier kommt Stalker Joey Heindle

Link zum Artikel

BVB-Doku auf Amazon zeigt Trauma des Anschlags – so nah waren wir noch nie dran

Link zum Artikel

PR-Desaster Sané: Ex-Bayern-Coach Hitzfeld kritisiert die Bosse

Link zum Artikel

Heidi Klum postet Grotten-Foto – und muss nach Shitstorm den Beitrag ändern

Link zum Artikel

Perisic richtet Worte an Sané – und erklärt, was er nach dem Bayern-Anruf tat

Link zum Artikel

Warum Whatsapp für das iPhone massiv überarbeitet werden muss

Link zum Artikel

FC Bayern stellt Perisic auf Instagram vor – viele Fans sind wütend

Link zum Artikel

"Promi Big Brother": Beliebter Kandidat sollte keine Sendezeit bekommen

Link zum Artikel

Sané-Ersatz: Warum der FC Bayern mit Perisic alles richtig gemacht hat

Link zum Artikel

"Steh da wie ein Spacko" – Lena Meyer-Landrut kotzt sich bei ihren Fans aus

Link zum Artikel

"Promi Big Brother": Sat1 zieht Konsequenzen für alle aus Regelverstoß

Link zum Artikel

"Fortnite"-Weltmeister zockt zuhause – plötzlich steht die Polizei im Haus

Link zum Artikel

Fan fragt nach ausstehendem Helene-Fischer-Interview – Frank Elstner reagiert

Link zum Artikel

Kovac wird nach Perisic gefragt – und lässt dann seinen ganzen Transfer-Frust raus

Link zum Artikel

Überraschende Studie: Warum Motz-Kinder später mehr Geld verdienen

Link zum Artikel

Frisch getrennt & frisch verliebt? Miley Cyrus küsst schon eine Neue

Link zum Artikel

Hickhack um verletzten Sané: Verbrennen die Bosse gerade ihren guten Ruf?

Link zum Artikel

Walvorhäute und zertanzte Kleider: Wolfgang Joop berichtet von der Klum-Hochzeit

Link zum Artikel

Heidi Klum übertreibt ihr Flitterwochen-Glück auf Instagram – Fans reagieren beschämt

Link zum Artikel

ZDF weist Kritik an Dunja Hayalis Interview mit Carola Rackete zurück

Link zum Artikel

Arm, einsam, krank: Doris erzählte ihre Geschichte – jetzt kommt endlich Hilfe

Link zum Artikel

Kampf um den TV-Sommer: Wie Prosieben Gegner RTL übertrumpft – und warum Zuschauer wüten

Link zum Artikel

"Bachelorette": Mit seinem Geständnis rührt dieser Kandidat Gerda zu Tränen

Link zum Artikel

"Dunja Hayali": Carola Rackete tritt erstmals im TV auf – und wird schon vorab angegangen

Link zum Artikel

"Bachelorette": Oggys Bart ist "ab" & 12 weitere hohle Highlights

Link zum Artikel

"Unglaublich hässliche Szenen" – Seenotretterin berichtet Lanz über Mittelmeer-Krise

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Apple-Keynote: Das sind die besten neuen Features

In San José präsentiert der iPhone-Hersteller neue Software – und tatsächlich auch die eine oder andere Überraschung.

Das sind die wichtigsten Neuerungen:

Die nächste Software-Generation fürs iPhone, iPad und den iPod Touch kommt voraussichtlich im September:

Apple entwickelt die iOS-Variante für die größeren Touch-Screen-Displays separat weiter und nennt die System-Software neu iPadOS. Veröffentlichung: im Herbst.

Das sei der mächtigste Desktop-Rechner für alle professionellen Filmemacher und Musiker, heißt es.

Mehr Infos gibts hier bei appleinsider.com.

Ab 6000 US-Dollar. Im Herbst.

Die Reaktionen auf das …

Artikel lesen
Link zum Artikel