Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Wie Apple angeblich die kabellosen Kopfhörer neu erfinden will

Apples angeblich beliebtestes Zubehör soll bald ein Upgrade erhalten.

Die AirPods gehören zu den wenigen Produkten, die Apple dieses Jahr nicht erneuert hat. Doch soll sich dies bald ändern. Angeblich im ersten Quartal 2019 gebe es eine aktualisierte Version der kabellosen weißen Ohrstöpsel. Und für 2020 sei ein komplettes Redesign zu erwarten.

Der US-Techblog "9to5Mac" hat am Sonntag aus einem Bericht zitiert, der vom bekannten Analysten Ming-Chi Kuo stammt. Das ist ein asiatischer Analyst, der mit Prognosen zu neuen Apple-Produkten schon häufig richtig lag.

FILE PHOTO: The Apple iPhone 7 and AirPods are displayed during an Apple media event in San Francisco, California, U.S. September 7, 2016. Reuters/Beck Diefenbach/File Photo

Gewöhnungsbedürftig, praktisch, teuer: Apple verlangt fast 150 Euro für die AirPods. Bild: reuters

Kuo prognostiziere ein dramatisches Wachstum mit einem Anstieg von 16 Millionen verkauften AirPods im Jahr 2017 auf über 100 Millionen Einheiten bis 2021. Er bezeichne sie als Apples beliebtestes Zubehör aller Zeiten.

Wo bleibt Airpower?

Bestehende iPhone-User würden eher AirPods kaufen, als ein neues (sündhaft teures) Modell, prognostiziert Kuo.

Die zweite AirPods-Generation soll sich angeblich auch kabellos, durch Induktion, aufladen lassen. Man müsste also kein originäres Lightning-Ladekabel mehr einstecken.

Und die Besitzer der erste AirPods-Generation sollen auch nur die kabellose Ladebox kaufen können:

"Es klingt so, als würde Apple sein ursprüngliches Versprechen erfüllen, die kabellose AirPods-Ladebox als separates Add-On-Zubehör für bestehende AirPods-Besitzer zu verkaufen, und gleichzeitig eine kleine Überarbeitung des gesamten Produkts herauszubringen – einschließlich der kabellosen Ladebox."

quelle: 9to5Mac

Fragt sich, mit welchem Ladegerät?

Kein Wort hat Kuo hingegen zu Airpower verloren. Das ist die von Apple bereits 2017 präsentierte Ladematte, die offenbar weiter ein Mysterium bleibt. Mit ihr sollen sich neuere iPhones, die Apple Watch und die AirPods induktiv aufladen lassen, also durch bloßes Drauflegen.

Nur hat sich der Verkaufsstart bereits um mehr als ein Jahr verzögert. Zu den Gründen macht Apple keine Angaben.

Laut Gerüchteküche soll es technische Schwierigkeiten gegeben haben noch in der Testphase. Angeblich erhitzte sich die Ladematte beim Aufladen stark.

(dsc)

Das könnte dich auch interessieren:

Und hier ist die am irrsten aussehende Katze von Instagram

Link to Article

Ein Android-Trojaner räumt innerhalb von Sekunden dein Paypal-Konto leer

Link to Article

Instagram führt Sprachnachrichten wie bei WhatsApp ein – ab sofort

Link to Article

Taylor Swift nutzte Gesichtserkennung bei Konzerten, um Stalker zu identifizieren

Link to Article

Die Deutschen mögen "Füße" und "pissen" – das Jahr 2018 auf Pornhub

Link to Article

9 neue Tricks für WhatsApp, die dir das Leben leichter machen

Link to Article

Keine Transsexuellen bei "Victoria's Secret" – YouTuberin setzt starkes Statement

Link to Article

Und jetzt: Die lustigsten und skurrilsten Google-Street-View-Bilder

Link to Article

Instagram testet neue Funktion und du kennst sie von Tinder 

Link to Article

"Fortnite" macht mit neuem Modus einen auf "Minecraft"

Link to Article

Wie Apple angeblich die kabellosen Kopfhörer neu erfinden will

Link to Article

Starbucks verbietet YouPorn und YouPorn verbietet Starbucks 😏

Link to Article

Warum Online-Shopping in Europa ab heute (teilweise) billiger wird

Link to Article

So findest du heraus, ob deine Freunde dir auf Instagram vertrauen

Link to Article

WhatsApp läuft bald auf Android-Tablets! Einen Haken gibt's

Link to Article

Wenn du eins dieser MacBooks hast, könntest du deine Daten verlieren

Link to Article

Penis-Bilder an Fremde schicken? In New York könnte das bald Knast bedeuten

Link to Article

Tinder und Co. bald nur noch gegen Ausweis? Regierung in Österreich plant "Porno-Filter" 

Link to Article

Klein, aber fein: Diese neue WhatsApp-Funktion kann dir Peinlichkeiten ersparen

Link to Article

KI – wie China das Rennen um künstliche Intelligenz gewinnen will

Link to Article

"Fallout 76": Die Collector's Edition kostet 200 Euro – für eine... Mülltüte?

Link to Article

Ihr könnt Siri jetzt Google nennen – mit diesem einfachen Trick

Link to Article

Das kann das erste faltbare Smartphone der Welt

Link to Article

Wie sich iPhone-User mit dieser Gratis-App das Leben massiv erleichtern

Link to Article

#GlueGate: Huaweis neues Super-Handy hat einen fiesen Fehler 

Link to Article

Bringt Licht ins Dunkel: Das kann der Nachtmodus für Pixel-Smartphones von Google

Link to Article

Huaweis Mate 20 Pro ist genau so gut, wie ich gehofft habe, aber...

Link to Article

Bitcoin wird 10 und wenn du diesen Text gelesen hast, verstehst du es vielleicht endlich 

Link to Article

Segas letzte Konsole – warum Gamer den Dreamcast immer lieben werden

Link to Article

Die 14 Dinge, mit denen dich jede WG garantiert haben will

Link to Article

Hört auf, euch für eure Eltern auf Social Media zu schämen!

Link to Article

Facebook schickt jungem Briten alte Nachrichten vom Todestag seines Partners

Link to Article

YouTube will Videos bald nicht mehr mit Werbung mittendrin zerschießen

Link to Article

Instagram sagt Fake-Accounts und Fake-Likes den Kampf an 

Link to Article

Instagram zeigt dir, wie süchtig du bist – warum das "nett" ist und wie's geht

Link to Article

Support endet: Verabschiede dich von WhatsApp, wenn du eines dieser Smartphones hast

Link to Article

Video sorgt für Panik – warum es YouTube 2019 trotzdem noch geben wird 

Link to Article

Was WhatsApp dazu sagt, dass Rechtsextreme sich verbotene Nazi-Sticker schicken

Link to Article

Der "echte" Super Mario ist gestorben

Link to Article

Instagram hat ein Drogenproblem – und bekommt es nicht in den Griff

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wegen dieses Plakats wollen AfD-Politiker jetzt Coca-Cola boykottieren

Was würde der Weihnachtsmann eigentlich von der Politik der AfD halten? Wenn man einem vermeintlichen Coca-Cola-Plakat, das am Montag in Berlin aufgetaucht ist, Glauben schenkt, nicht allzu viel. 

Ganz zufällig ist das Plakat wohl nicht platziert worden, steht es doch nur einige Meter von der AfD-Zentrale am Berliner Lützowplatz entfernt. Aber würde der Coca-Cola-Konzern wirklich politische Werbung für die AfD machen?

Einige AfD-Politiker stellten sich die Frage am Montag sehr ernsthaft. Der …

Artikel lesen
Link to Article