Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

So viel schneller laufen ältere iPhones und iPads dank iOS 12 🚀

Ars Technica hat getestet, was Apples neue System-Software im Alltag bringt.

Daniel Schurter / watson.ch

Apple hat bei der neusten Generation seines mobilen Betriebssystem angekündigt, den Fokus auf die Performance zu legen: iOS 12 soll ältere Geräte spürbar schneller machen.

Ars Technica hat Apples Versprechen mit eigenen Messungen ĂĽberprĂĽft. Ein Spezialist des Tech-Portals installierte iOS 12 auf einem iPhone 5S, einem iPhone 6 Plus und einem iPad Mini 2, stoppte beim Ă–ffnen diverser Apps die Zeit und verglich die Werte mit vorangegangenen iOS-Versionen.

Keine geplante Obsoleszenz

Das Fazit des Tech-Journalisten Andrew Cunningham: iOS 12 sei ein überzeugendes Gegenargument zur Theorie, dass Apple absichtlich seine alten Geräte bremse, um Menschen zu zwingen, neue zu kaufen. Dieses Vorgehen, als geplante Obsoleszenz bezeichnet, wird Apple immer wieder vorgeworfen.

Zudem laufe iOS 12 auf Geräten, die bis 2013 zurückreichen. Dies setze einen neuen Rekord für das Software-Support-Fenster von iOS. Angesichts ihres Alters fühlten sich diese iPhones und Tablets im täglichen Gebrauch, einschließlich Surfen und E-Mailen, "einigermaßen gut" an.

Was bedeutet das?

Cunningham schreibt:

"Jeder, der ein älteres Gerät verwendet, kann sicher auf iOS 12 aktualisieren, ohne sich um die Geschwindigkeit zu kümmern, und das ist eine große Sache. Die meisten werden eine Verbesserung feststellen, auch auf neueren Geräten (...)."

Er teste iOS seit sechs Jahren auf alten Geräten, und habe noch nie eine Version gesehen, die die Leistung tatsächlich verbessert habe, so wie iOS 12. Im besten Fall hätten Updates wie iOS 6, iOS 9 und iOS 10 die Dinge nicht viel schlimmer gemacht; "im schlimmsten Fall haben Updates wie iOS 7 und iOS 8 alte Geräte wie alte Geräte anfühlen lassen".

Die Resultate sind aus Sicht vieler iPhone- und iPad-Besitzer höchst erfreulich. Sie können ihre alten Geräte nicht nur länger nutzen, deren Wiederverkaufswert bleibt auch höher. Sprich: Wer sich ein neueres Gerät leisten möchte, kann das alte verkaufen und erhält einen schönen Batzen dafür.

Apples Bemühungen, ältere iOS-Geräte in Schuss zu halten, zeigt sich auch beim Akku-Ersatz. Bis Ende 2018 lassen sich Akkus zum Spezialpreis von 29 Franken ersetzen. Ab 2019 wird der Preis zwar auf 49 Franken angehoben – das ist aber immer noch deutlich weniger als in den Vorjahren verlangt wurde.

Was noch erwähnt werden muss:

Die Messungen im Detail

Aus den Tabellen unten ist ersichtlich, wie lange das Öffnen verschiedener Apps dauerte, die standardmäßig auf den iOS-Geräten installiert sind. Zudem wurde auch gemessen, wie lange das Aufstarten ("Cold Boot") dauert.

iPhone 5S (2013)

Bild

ars technica

iPhone 6 Plus (2014)

Bild

ars technica

iPad Mini 2 (2013)

Bild

via BGR

Der Tag – was heute noch wichtig ist:

Das könnte dich auch interessieren:

Warum Frauen an der Gitarre unterschätzt werden – Spoiler: Es hat mit Männern zu tun

Link zum Artikel

"Halt die Fresse, du erbärmliche Frau": Flugzeug-Crew droht 22-Jähriger mit Rausschmiss

Link zum Artikel

Zyklon "Idai": Zahl der Toten in Simbabwe auf 70 gestiegen

Link zum Artikel

KlimaschĂĽtzerin Luise Neubauer: AnfĂĽhrerin einer wachsenden Bewegung

Link zum Artikel

19 Bilder, die dir zeigen: Es ist nicht alles, wie es scheint

Link zum Artikel

Tesla enthüllt das Model Y – so sieht es aus, und so viel kostet es

Link zum Artikel

Umstrittene Netflix-Doku zum Fall "Maddie" sorgt fĂĽr Aufregung

Link zum Artikel

"Schulschwänzen nicht heilig sprechen" – Lindner schießt wieder gegen #FridaysForFuture

Link zum Artikel

Wie peinlich kann ein Sex-Date sein? Ja, lest mal dieses Jodlers Reim!

Link zum Artikel

Optische Täuschung: Künstlerin verschwindet dank Make-up in ihrer Umgebung

Link zum Artikel

Greta Thunberg in Schweden "Frau des Jahres"

Link zum Artikel

Katarina Barley: "Rabenmutter gibt's nur auf Deutsch"

Link zum Artikel

"Frauen der Mauer" von strengreligiösen Juden in Jerusalem bespuckt und beschimpft

Link zum Artikel

Wir waren mit Deutschlands bester Skaterin unterwegs. Sie ist 11 Jahre alt.

Link zum Artikel

9 Stars, denen völlig egal war, was Männer und Frauen tragen "sollten"

Link zum Artikel

In diesen Ländern haben die Frauen das Sagen (es sind immer noch zu wenige)

Link zum Artikel

Einen Tampon einzufĂĽhren erregt uns nicht und 32 weitere Wahrheiten ĂĽber Frauen

Link zum Artikel

Der Tod des Patriarchats! Daenerys auf den Thron #TeamDaenerys

Link zum Artikel

"Pink Tax" fĂĽr Frauen: Gleiches Produkt, gleicher Inhalt, aber teurer

Link zum Artikel

Ich habe mich mit Mama & Oma über Emanzipation unterhalten – es lief anders, als erwartet

Link zum Artikel

watson wird zur Frau! Ja, du hast richtig gelesen

Link zum Artikel

Virgin Atlantic hebt Make-up-Vorgaben auf – aber wieso gibt es die überhaupt noch?

Link zum Artikel

Sie hat alle ĂĽberlebt, alleine dafĂĽr gebĂĽhrt ihr der Thron #TeamSansa

Link zum Artikel

Chinesische "Harry Potter"-Fans reisten nach Sydney – sie dachten, dass dort Hogwarts sei

Link zum Artikel

#VansChallenge – Warum jetzt überall Sneaker durch die Luft fliegen

Link zum Artikel

Trumps Twitter-Feed ist verrückt? Dann schau dir mal den von Brasiliens Präsidenten an

Link zum Artikel

Die beliebtesten Länder-Slogans – erkennt ihr den Spruch eures Bundeslandes?

Link zum Artikel

Trump nennt den Apple-CEO "Tim Apple" – und die Reaktionen sind großartig

Link zum Artikel

Der Hundewurf von Straubing – und was die AfD daraus macht

Link zum Artikel

Diese Russin ist ein Insta-Star – weil sie ihr Wald-Leben inszeniert wie eine Stadt-Ikone

Link zum Artikel

So romantisch wie Fußnägelschneiden – Erster Heiratsantrag bei Jauch via Telefonjoker

Link zum Artikel

Wenn die Sonne stirbt, ist das wie ein leiser Pups

Link zum Artikel

Zitterpartie Brexit – Geht Mays Strategie schief? Und 5 weitere Fragen

Link zum Artikel

Die Oscars werden zum Queengasmus – unser Protokoll der Nacht

Link zum Artikel

Forscher stehen vor Rätsel: Was macht ein toter Wal im Dschungel?

Link zum Artikel

Darf er das? Chelsea-Torwart verweigert Auswechslung – sein Trainer tobt

Link zum Artikel

Es ist so warm in Deutschland, dass auch schon die MĂĽcken unterwegs sind

Link zum Artikel

Grimassen und getretene Kleider – 13 Dinge, die du in der Oscar-Nacht verpasst hast

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Trump nennt den Apple-CEO "Tim Apple" – und die Reaktionen sind großartig

Wer kennt es nicht: Manchmal vergisst man einfach den richtigen Namen seines Gegenübers. Kann irgendwie jedem mal passieren. So zum Beispiel auch dem obersten US-Amerikaner. Donald Trump nannte den CEO von Apple, Tim Cook, während eines Treffens im Weißen Haus "Tim Apple".

Die beiden trafen sich am Mittwoch anlässlich des "American Workforce Policy Advisory Board", um über die Bedeutung der Technologie in der Bildung zu sprechen. Cook sagt: "Wir glauben, dass jedes Kind in den USA …

Artikel lesen
Link zum Artikel