Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Dieser "Airbag" soll dein Handy vor teuren Display-Schäden schützen 

Wenn Smartphones zu Boden fallen, ist das ein Horror für die Betroffenen: Im "besten" Fall gibt's einen gehörigen Schrecken, häufig werden solche Missgeschicke aber richtig teuer.

Ein deutscher Tüftler will nun eine iPhone-Hülle auf den Markt bringen, die es in sich hat. Im Juli soll das Crowdfunding starten.

"Das iPhone mit seinem ästhetischen Design in eine klobige Outdoorhülle zu packen, macht ja keinen Spaß."

Philip Frenzel

Mit der Erfindung von Philip Frenzel (25) kann man zukünftigen Handy-Stürzen ganz entspannt entgegenblicken. Der deutsche Student hat durch jahrelanges Tüfteln einen Handy-Airbag entwickelt.

Wobei Philips Erfindung besser ist, als jeder Airbag. Denn sein "AD Case" lässt sich immer wieder verwenden: 

abspielen

Es handelt sich um eine relativ dünne iPhone-Hülle, die dank integrierter Sensoren erkennt, wenn das Mobilgerät im freien Fall ist und automatisch acht abfedernde "Beine" herausspringen lässt. Die Abkürzung AD steht denn auch für aktive Dämpfung.

Auslöser war ein Display-Schaden an seinem eigenen iPhone, wie die Hochschule Aachen schreibt. Zuerst habe der 25-Jährige, der schon immer gerne tüftelte, an eine Art Airbag wie fürs Auto gedacht und mit Luftkissen und Schaumstoff experimentiert. Das habe sich aber "nicht so ganz als praktikabel" erwiesen.

Die Lösung waren Metallfedern...

abspielen

Frenzel hat mittlerweile neben dem Studium gemeinsam mit einem Absolventen der Wirtschaftswissenschaften der gleichen Hochschule ein Startup gegründet. Ihr gemeinsames Ziel ist es, das AD Case auf den Markt zu bringen.

Über die Hülle (für die iPhone-Modelle 6, 6S, 7, 8 und X) sollen sich die Mobilgeräte auch induktiv aufladen lassen – es soll also ein zusätzlicher Akku darin integriert werden.

Bild

Bild: https://www.ad-case.de/

Der Preis ist noch nicht bekannt. Im Juli soll ein Kickstarter-Projekt an den Start gehen, um die nötigen Mittel einzusammeln. Momentan wartet Frenzel auf den positiven Bescheid vom Patentamt. Sprich: Er versucht, seine Erfindung patentrechtlich zu schützen, damit sie ihm niemand klauen kann.

Zumindest der wissenschaftliche Erfolg ist ihm bereits gewiss: Frenzel hat für seine Bachelorarbeit eine Auszeichnung der Deutschen Gesellschaft für Mechatronik erhalten.

Aber es gibt auch gesundheitliche Bedenken:

"Auch wenn der Erfinder daran gedacht haben wird, einige Sicherheitsmaßnahmen gegen unerwünschte Entfaltung der Federn einzubauen, ist der Gedanke, dass die Hülle aufgeht, während der Nutzer sein Smartphone in der Hosentasche transportiert, nicht gerade angenehm."

Golem 

(dsc)

"Free to play ist Augenwischerei"

abspielen

Video: watson/Doktor Froid

Das könnte dich auch interessieren:

WhatsApp hat ab jetzt 4 neue Funktionen – eine kennst du von Instagram

Link zum Artikel

Das ist der beliebteste Tweet der Welt – aus Gründen ... 💸💸

Link zum Artikel

Verspottet, verprügelt, beerdigt: Doch auch nach 10 Jahren lebt Bitcoin weiter

Link zum Artikel

Samsung, Huawei oder doch Nokia? Diese Android-Handys erhalten am längsten Updates

Link zum Artikel

Das ist vermutlich der erste echte Blick auf das neue Galaxy S10

Link zum Artikel

IT-Behörde BSI wehrt sich gegen Kritik nach Datenskandal

Link zum Artikel

Apple verkauft immer weniger iPhones – das hat Gründe

Link zum Artikel

Hacker-Angriff: Diese Parteien und Politiker waren am stärksten betroffen

Link zum Artikel

++ Jagd nach den Hackern ++ NSA hilft offenbar ++ Anonyme Anrufe bei Martin Schulz

Link zum Artikel

Samsung verkündet Plan für Android 9 – zwei beliebte Modelle werden abgesägt

Link zum Artikel

7 Tastenkombinationen, mit denen du die Kollegen richtig ärgern kannst

Link zum Artikel

Speicherplatz freigeben bei Windows 10 – so löschst du den "windows.old"-Ordner

Link zum Artikel

Wie die Netzagentur Handynetze schneller machen und Funklöcher beseitigen will

Link zum Artikel

watson-Journalistin macht Datenstriptease: Das wissen Google, Apple und Zalando über mich

Link zum Artikel

Das sind die meist-gelikten Insta-Posts 2018 – ein Duo ist besonders begehrt

Link zum Artikel

12 überraschend nützliche Webseiten, die dir Geld, viel Zeit und noch mehr Nerven sparen

Link zum Artikel

Warum "Super Mario World" für mich das beste Mario-Game aller Zeiten bleibt

Link zum Artikel

15 unterschätzte Spiele aus 2018, die jeder Gamer kennen sollte

Link zum Artikel

Scrollen? Wischen! – Instagram verärgert User. Und so reagiert das Netz

Link zum Artikel

Und hier ist die am irrsten aussehende Katze von Instagram

Link zum Artikel

Ein Android-Trojaner räumt innerhalb von Sekunden dein Paypal-Konto leer

Link zum Artikel

Instagram führt Sprachnachrichten wie bei WhatsApp ein – ab sofort

Link zum Artikel

Taylor Swift nutzte Gesichtserkennung bei Konzerten, um Stalker zu identifizieren

Link zum Artikel

Die Deutschen mögen "Füße" und "pissen" – das Jahr 2018 auf Pornhub

Link zum Artikel

9 neue Tricks für WhatsApp, die dir das Leben leichter machen

Link zum Artikel

Keine Transsexuellen bei "Victoria's Secret" – YouTuberin setzt starkes Statement

Link zum Artikel

Und jetzt: Die lustigsten und skurrilsten Google-Street-View-Bilder

Link zum Artikel

Instagram testet neue Funktion und du kennst sie von Tinder 

Link zum Artikel

"Fortnite" macht mit neuem Modus einen auf "Minecraft"

Link zum Artikel

Wie Apple angeblich die kabellosen Kopfhörer neu erfinden will

Link zum Artikel

Starbucks verbietet YouPorn und YouPorn verbietet Starbucks 😏

Link zum Artikel

Warum Online-Shopping in Europa ab heute (teilweise) billiger wird

Link zum Artikel

So findest du heraus, ob deine Freunde dir auf Instagram vertrauen

Link zum Artikel

WhatsApp läuft bald auf Android-Tablets! Einen Haken gibt's

Link zum Artikel

Wenn du eins dieser MacBooks hast, könntest du deine Daten verlieren

Link zum Artikel

Penis-Bilder an Fremde schicken? In New York könnte das bald Knast bedeuten

Link zum Artikel

Tinder und Co. bald nur noch gegen Ausweis? Regierung in Österreich plant "Porno-Filter" 

Link zum Artikel

Klein, aber fein: Diese neue WhatsApp-Funktion kann dir Peinlichkeiten ersparen

Link zum Artikel

KI – wie China das Rennen um künstliche Intelligenz gewinnen will

Link zum Artikel

Hört auf, euch für eure Eltern auf Social Media zu schämen!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Apple Pay ist ab heute in Deutschland freigeschaltet 

Vier Jahre nach dem Start des iPhone-Bezahldiensts Apple Pay in den USA ist der Service seit Dienstag auch in Deutschland verfügbar. Der Konzern schaltete die Funktion am Morgen frei. 

Branchenexperten erwarten von der Premiere von Apple Pay in Deutschland wichtige Impulse für das Bezahlen mit dem Smartphone. Zu den Partnern von Apple gehören das größte Kreditinstitut der Bundesrepublik, die Deutsche Bank, sowie die Banken und Finanzdienstleister N26, boon, HypoVereinsbank, Hanseatic …

Artikel lesen
Link zum Artikel