Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

"It's Show Time" – wird Apple hier seinen Netflix-Killer enthüllen?

Die Keynote am 25. März soll sich nicht nur um den "Netflix-Killer" drehen, sondern auch um Apple News.

Die erste Apple-Keynote des Jahres findet am 25. März (Montag) im Steve Jobs Theater in Cupertino statt. Die am Montag verschickte Einladung lässt den Schluss zu, dass der iPhone-Hersteller einen Video-Streamingdienst präsentieren wird. Entsprechende Gerüchte kursieren seit Monaten.

In den letzten Monaten habe der iPhone-Hersteller eine Reihe von Deals für TV-Produktionen abgeschlossen, erinnert CNET. Einige dieser Shows, wie z.B. Carpool Karaoke, seien bereits über Apple Music erhältlich. Andere kämen von Deals, die Apple mit Stars wie Oprah Winfrey, Reese Witherspoon und Steven Spielberg abgeschlossen habe.

Apple News wird ausgebaut

Laut 9to5Mac wird Apple am 25. März auch einen neuen Abo-Dienst für journalistische Medieninhalte vorstellen.

Früheren Berichten zufolge kooperiert der Tech-Gigant dafür mit Zeitschriften und Zeitungsverlagen. Das neue Angebot dürfte in die bislang nur für englischsprachige User verfügbare "Apple News"-App integriert werden.

Die Keynote wird live im Internet übertragen. Beginn: 19 Uhr (mitteleuropäische Zeit, MEZ), laut Apple-Website.

(dsc)

Mehr zum digitalen Leben:

Programm erstellt Fake-Profilbilder – erkennst du den Unterschied?

Link zum Artikel

Warum Schüler weiter kein besseres WiFi bekommen – ein Scheitern in 3 Akten

Link zum Artikel

Gewalt, Hass und Kinderpornos: So arbeitet die heimliche Müllabfuhr des Internets

Link zum Artikel

KI – wie China das Rennen um künstliche Intelligenz gewinnen will

Link zum Artikel

Ihr könnt Siri jetzt Google nennen – mit diesem einfachen Trick

Link zum Artikel

watson-Redakteure verraten: So war mein 1. Mal im Internet

Link zum Artikel

Du findest Facebook immer noch sympathisch? Dann lies mal diesen (geheimen) Bericht

Link zum Artikel

Die Grayscale-Funktion hat mich von meiner Handy-Sucht befreit

Link zum Artikel

Dieses Gesetz nervt Firmen und selbst Angela Merkel. Das sagt der Mann, der dahinter steht

Link zum Artikel

Neunjährige Rapperin prahlt auf Instagram mit ihrem Reichtum

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Netflix erhöht Preise in Deutschland – nur ein Abo soll unverändert bleiben

Für Netflix & Chill muss Deutschland künftig tiefer in die Taschen greifen: Denn der Streamingdienst Netflix macht in Deutschland zwei von drei seiner Abo-Varianten teurer.

Netflix begründet die Preiserhöhungen vor allem mit dem breiten Angebot an Eigenproduktionen, für die der Streaming-Dienst viel Geld ausgibt. Bisherige Preisrunden überstand Netflix ohne Nutzerschwund. Der Dienst hat nach jüngsten Angaben 5,2 Millionen Nutzer in Deutschland und insgesamt gut 139 Millionen …

Artikel lesen
Link zum Artikel