Digital
Bild

Apple kündigt das schnellste MacBook aller Zeiten an – das musst du darüber wissen

Der Schmetterlingsmechanismus sei optimiert worden, lässt Apple via US-Medien verbreiten. Gleichzeitig wird das Macbook-Reparaturprogramm erweitert.

Daniel Schurter / watson.ch

Apple bringt neue, schnellere Macbook-Pro-Modelle mit "Intel Core"-Prozessoren der 8. und 9. Generation auf den Markt. Im Fokus dabei auch: die bereits häufig kritisierte Tastatur.

Das Wichtigste in Kürze:

Bild

Was ist passiert?

Überraschend hat Apple am Dienstagabend neue Macbook-Pro-Modelle mit Intel-Core-Prozessoren der 8. und 9. Generation angekündigt. Laut Medienmitteilung ist "das schnellste Mac-Notebook aller Zeiten" dabei. Dazu unten mehr.

Was nicht in der Medienmitteilung steht: Die Butterfly-Tastatur ist ebenfalls überarbeitet worden und wird nun in verbesserter Version auch bei Reparaturen verbaut.

Zur Erinnerung: In Zusammenhang mit defekten Butterfly-Tastaturen von Macbook-Modellen aus den Jahren 2015, 2016 und 2017 wurden in den USA im vergangenen Jahr mehrere Sammelklagen gegen den Hersteller gestartet.

Apple hält an der Darstellung fest, dass nur wenige Käufer von Tastatur-Problemen betroffen seien. Die Rede ist von einem kleinen Prozentsatz – ohne Zahlen zu nennen.

Der bekannte Apple-Blogger Jim Dalrymple gehört zu den wenigen, die diese Woche direkt vom Hersteller über eine Änderung beim Tastatur-Design informiert wurden.

Bei "The Loop" schreibt er:

"Dies ist ein guter Tag für MacBook-Pro-Kunden. Wir haben das schnellste MacBook Pro, das je veröffentlicht wurde, es gibt einen aktualisierten Tastaturmechanismus, der dieses Problem hoffentlich endgültig beheben wird, und wenn man ein Tastaturproblem hat, wird es Apple kostenlos beheben."

quelle: loopinsight.com

Apple habe ihm verraten, dass bei den neuen Macbooks das Material im Schmetterlingsmechanismus der Tastatur geändert worden sei. Dies sollte die Probleme, die einige Benutzer erleben mussten, "erheblich reduzieren".

Es folgt eine Beschwichtigung:

"Während Apple sagt, dass die überwiegende Mehrheit seiner Kunden mit der Tastatur zufrieden ist, nehmen sie Kundenbeschwerden ernst und arbeiten daran, alle Probleme zu lösen."

Und weiter lässt Dalrymple verlauten:

"Apple hat mir auch gesagt, dass alle Probleme mit der Schmetterlingstastatur auf all seinen MacBook Pros ohne Kosten für die Kunden behoben werden. Das Unternehmen hat auch Maßnahmen zur Verbesserung des Reparaturprozesses ergriffen, um die Zeit für die Reparatur der Tastaturen zu verkürzen."

quelle: loopinsight.com

Was hat es mit der neuen Tastatur auf sich?

Auch der Techblog "The Verge" konnte mit Apple telefonieren, um über die jüngsten Maßnahmen in Zusammenhang mit der Butterfly-Tastatur zu sprechen.

Auch hier ließ der Hersteller verlauten, dass nun "neue Materialien" im Tasten-Schaltmechanismus verwendet werden. Dadurch sollen ungewollte Tastatur-Fehler (doppelte Zeichenausgabe, Tasten-Klemmer etc.) signifikant sinken.

Allerdings lehnte es das Unternehmen ab, das neue Material genauer zu beschreiben. Technische Details werden wohl erst durch eine Zerlegung ("Teardown") von iFixit publik.

Apple sei in den letzten Jahren wegen (mangelnder) Zuverlässigkeit seiner Schmetterlingstastaturen zurecht in die Mangel genommen worden, hält "The Verge" fest. Obwohl der Hersteller heute erneut betont habe, dass die "überwiegende Mehrheit" der Kunden keine Probleme damit habe.

Für welche Macbooks gibts die verbesserte Tastatur?

Die überarbeitete Tastatur kommt mit den neuen MacBook-Pro-Modellen (15 Zoll und 13 Zoll mit Touch Bar).

Hingegen wollte Apple nicht verraten, ob das "neue Material" auch für andere MacBooks verwendet wird, die das Unternehmen im Sortiment führt und weiterhin verkauft.

Die erste Generation der von Apple entwickelten Butterfly-Tastatur war 2015 mit dem 12-Zoll-Macbook eingeführt worden. Im Herbst 2017 kündigte der Hersteller mit neuen Macbook-Pro-Modellen die angeblich verbesserte zweite Tastatur-Generation mit Schmetterlingsmechanismus an. Im Juli 2018 folgte mit neuen Macbook Pros die dritte Generation.

Laut "The Verge" bezeichnet Apple aber auch die erneut überarbeiteten 2019er-Tastatur als dritte Butterfly-Generation, was für Verwirrung sorgen könnte bei den Kunden.

Was Macbook-User zum Reparatur-Programm wissen müssen

Bedauerlicherweise können nur MacBooks mit der Schmetterlingstastatur der dritten Generation im Reparaturfall die aktualisierte 2019er-Tastatur erhalten: Das sind die 2018er-MacBook-Pro-Modelle und das 2018 MacBook Air.

Folgende Macbook-Modelle wurden neu in das Tastatur-Reparaturprogramm von Apple aufgenommen:

Weiter ließ Apple verlauten, dass die Reparaturzeiten in seinen Retail-Stores deutlich verkürzt werden sollen. Ein Sprecher wollte laut "The Verge" aber nicht verraten, welche Prozesse geändert werden, um Reparaturen schneller durchzuführen. Ein Tastaturersatz an einem modernen MacBook sei eine sehr intensive Reparatur, habe iFixit festgestellt.

Reicht das?

Diese Frage kann derzeit nicht beantwortet werden.

"The Verge" fasst zusammen:

"Das sind alles positive Schritte von Apple, aber ob sie tatsächlich ausreichen werden, um die Sorgen der gesamten Mac-Community über diese Tastaturen zu zerstreuen, bleibt abzuwarten."

Viele Kunden seien wohl der Meinung, dass radikalere Lösungen für das Tastaturproblem erforderlich seien.

"Diese Bedenken werden wahrscheinlich erst verschwinden, wenn Apple das Tastaturdesign für seine gesamte Macbook-Linie grundlegend geändert hat. Bisher haben wir noch keine Anzeichen dafür gesehen, dass das Unternehmen dazu bereit ist."

Apple streicht hervor, dass die Macbook-Verkäufe entgegen dem Branchentrend eine positive Entwicklung aufweisen. Und in zwei Wochen wird das Unternehmen an der jährlichen Entwicklerkonferenz WWDC in San Jose auch die nächste Software-Generation (macOS und iOS) vorstellen.

Was bietet das 2019er Macbook Pro?

Der Hersteller schreibt in der Medienmitteilung:

"Apple hat das MacBook Pro mit schnelleren Intel Core Prozessoren der 8. und 9. Generation aktualisiert und bringt erstmals acht Kerne in das MacBook Pro. Das MacBook Pro bietet jetzt eine doppelt so hohe Leistung wie ein Quad-Core MacBook Pro und 40 Prozent mehr Leistung als ein 6-Core MacBook Pro und ist damit das schnellste Mac Notebook aller Zeiten."

quelle: apple.com

Die technischen Spezifikationen gibts hier bei apple.com.

Die neuen Macbooks im Video

abspielen

Video: YouTube/AppleInsider

Verwendete Quellen:

Das könnte dich auch interessieren:

Drei Fälle in kurzer Zeit: Arzt erklärt, was hinter Fehlbildungen bei Babys stecken kann

Link zum Artikel

Lena Meyer-Landrut geht erstmals aufs Oktoberfest – und leistet sich böse Stil-Entgleisung

Link zum Artikel

Amthor führt bei Lanz alle hinters Licht – jetzt will er Teile des Rezo-Videos liefern

Link zum Artikel

Wolfgang Joop über Heidi Klums Ehe: "Hat sich mit jedem Mann verändert"

Link zum Artikel

Nach ZDF-Eklat: Oliver Welke macht in "heute show" bösen Höcke-Witz – Raunen im Publikum

Link zum Artikel

Ter Stegen top, Neuer aber auch – jetzt gibt es einen Verlierer im Torwart-Zoff

Link zum Artikel

Dagmar Michalsky wurde mit 58 schwanger – bei Lanz spricht sie von "neun Monaten Horror"

Link zum Artikel

Torwart-Zoff: Hoeneß hat mit einer Sache recht – doch er wird dem FC Bayern schaden

Link zum Artikel

Lena rappt über Sex mit sich selbst bei "Gemischtes Hack"

Link zum Artikel

Diese Szenen zeigen: Nicht mal die Experten sind von der Hartz-IV-Show "Zahltag" überzeugt

Link zum Artikel

Barça-Keeper vor Linie: Wieso der VAR bei größter BVB-Chance nicht eingriff

Link zum Artikel

"Steh auf" – Rammstein-Sänger verstört Fans mit Video

Link zum Artikel

Tiere: 11 Fotos, die zeigen, wie lustig es in der Natur manchmal zugeht

Link zum Artikel

Helene Fischer verdient an "Herzbeben" – Songwriterin verrät, was sie für den Hit bekam

Link zum Artikel

Hai pirscht sich an ahnunglosen Surfer heran: Dann kommt Hilfe – von oben!

Link zum Artikel

Brief ans Jobcenter: Hört auf, meine über 60-jährige Mutter in Jobs zu drängen

Link zum Artikel

Gottschalk über Helene Fischer und Florian Silbereisen: "Hatte immer schlechtes Gefühl"

Link zum Artikel

Luke Mockridge macht Andrea Kiewel in seiner Show ein Angebot – die blockt ab

Link zum Artikel

Kontakt mit 2 Bundesliga-Stars – warum der FCB trotz allem keinen Lewandowski-Backup holte

Link zum Artikel

Luke Mockridge traf Kiwi kurz vor ZDF-Auftritt: Er täuschte beim "Fernsehgarten" alle

Link zum Artikel

Hartz-IV-Show "Zahltag": Wie die Sendung falsche Hoffnungen schürt

Link zum Artikel

Helene Fischer und Thomas Seitel: Polizei spricht von Einsatz auf ihrem Anwesen

Link zum Artikel

7 Zitate, die zeigen, wie "bürgerlich" Alexander Gauland wirklich ist

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Manche Apple-Nutzer können ab sofort Whatsapp-Sprachnachrichten heimlich hören

Die zwei blauen Haken sind bei Whatsapp ja schon seit längerer Zeit nicht mehr Pflicht: Früher zeigten die blauen Haken jedem Nutzer des Chatdiensts an, ob die eigene Nachricht vom Empfänger auch tatsächlich gelesen wurde.

Seit dem Jahr 2016 können Nutzer die blauen Haken deaktivieren, die 2014 in Whatsapp eingeführt worden waren. Bislang war das jedoch nur für Textnachrichten möglich. Bei den immer beliebter werdenden Sprachnachrichten galt weiterhin: Hast du die Sprachnachricht angehört, …

Artikel lesen
Link zum Artikel