Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Die App von Tinder wird auf einem Smartphone angezeigt. Berlin, 26.02.2018. Berlin Deutschland *** The Tinder app is displayed on a smartphone Berlin 26 02 2018 Berlin Germany PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright: xThomasxTrutschel/photothek.netx

Bild: imago stock&people

Tinder und Co. bald nur noch gegen Ausweis? Regierung in Österreich plant "Porno-Filter" 

Auf den ersten Blick klingt das, worüber die Regierung in Österreich, genauer gesagt die Österreichische Volkspartei (ÖVP) und die Freiheitliche Partei Österreichs (FPÖ), gerade nachdenken gar nicht mal so verkehrt. Sie wollen nämlich einen so genannten "Porno-Filter" einführen. Um Jugendliche vor Hardcorefilmen im Internet zu schützen etwa.

Auf den zweiten Blick wäre so ein Filter aber auch eine Zensur für viele Seiten, die gar nichts mit Pornographie zu tun haben. 

Wir beantworten die zwei wichtigsten Fragen zum"Porno-Filter": 

Was ist ein "Porno-Filter"?

Großbritannien hat seit 2014 einen voreingestellten "Porno-Filter" für's Internet. Und das funktioniert so: 

Darauf müssen Österreicher dann vielleicht bald verzichten: Stockfotos vom lustigsten Seitensprung der Welt

Was hat das mit Tinder und Co. zu tun?

Eine ganze Menge! Denn die Erfahrung mit dem "Porno-Filter" in Großbritannien zeigt: Die Filter sieben eben nicht nur auf pornographische Material aus. So wurde dort etwa jede fünfte Seite blockiert – darunter auch harmlose Seiten. 

Kritiker sehen in "Porno-Filtern" die Gefahr des "Overblockings", also einer staatlichen Zensur des Internets. Vor allem besteht die Angst, dass auch Seiten, die sich mit Themen wie sexueller Aufklärung, Coming-Out oder Dating beschäftigen, durch den Filter ausgesiebt werden könnten – und darunter könnten auch Dating-Apps wie Tinder oder OKCupid fallen. 

Ähnliche Befürchtungen gibt es im Bezug auf den "Upload-Filter" bei YouTube:

Ein Sprecher der Datenschutzorganisation "Epicenter Works" sagte zudem: "Technisch Versierte können derartige Filter leicht umgehen. Gerade Jugendliche wissen das."

Trotz all der Kritik steht fest, dass Einführung eines Filtersystems bereits im Regierungsprogramm angedacht ist und das Familienministerium eine Anwendung des britischen Modells in Österreich prüft. 

(hd)

Mehr aus der Welt des Internets.

Facebook schickt jungem Briten alte Nachrichten vom Todestag seines Partners

Link to Article

WhatsApp läuft bald auf Android-Tablets! Einen Haken gibt's

Link to Article

Und hier ist die am irrsten aussehende Katze von Instagram

Link to Article

#GlueGate: Huaweis neues Super-Handy hat einen fiesen Fehler 

Link to Article

YouTube will Videos bald nicht mehr mit Werbung mittendrin zerschießen

Link to Article

So findest du heraus, ob deine Freunde dir auf Instagram vertrauen

Link to Article

Instagram führt Sprachnachrichten wie bei WhatsApp ein – ab sofort

Link to Article

Taylor Swift nutzte Gesichtserkennung bei Konzerten, um Stalker zu identifizieren

Link to Article

Segas letzte Konsole – warum Gamer den Dreamcast immer lieben werden

Link to Article

Warum Online-Shopping in Europa ab heute (teilweise) billiger wird

Link to Article

Die Deutschen mögen "Füße" und "pissen" – das Jahr 2018 auf Pornhub

Link to Article

"Fortnite" macht mit neuem Modus einen auf "Minecraft"

Link to Article

"Fallout 76": Die Collector's Edition kostet 200 Euro – für eine... Mülltüte?

Link to Article

KI – wie China das Rennen um künstliche Intelligenz gewinnen will

Link to Article

Tinder und Co. bald nur noch gegen Ausweis? Regierung in Österreich plant "Porno-Filter" 

Link to Article

9 neue Tricks für WhatsApp, die dir das Leben leichter machen

Link to Article

Wie sich iPhone-User mit dieser Gratis-App das Leben massiv erleichtern

Link to Article

Die 14 Dinge, mit denen dich jede WG garantiert haben will

Link to Article

Starbucks verbietet YouPorn und YouPorn verbietet Starbucks 😏

Link to Article

Was WhatsApp dazu sagt, dass Rechtsextreme sich verbotene Nazi-Sticker schicken

Link to Article

Video sorgt für Panik – warum es YouTube 2019 trotzdem noch geben wird 

Link to Article

Instagram testet neue Funktion und du kennst sie von Tinder 

Link to Article

Bringt Licht ins Dunkel: Das kann der Nachtmodus für Pixel-Smartphones von Google

Link to Article

Support endet: Verabschiede dich von WhatsApp, wenn du eines dieser Smartphones hast

Link to Article

Wie Apple angeblich die kabellosen Kopfhörer neu erfinden will

Link to Article

Und jetzt: Die lustigsten und skurrilsten Google-Street-View-Bilder

Link to Article

Instagram sagt Fake-Accounts und Fake-Likes den Kampf an 

Link to Article

Wenn du eins dieser MacBooks hast, könntest du deine Daten verlieren

Link to Article

Instagram hat ein Drogenproblem – und bekommt es nicht in den Griff

Link to Article

Das kann das erste faltbare Smartphone der Welt

Link to Article

Huaweis Mate 20 Pro ist genau so gut, wie ich gehofft habe, aber...

Link to Article

Hört auf, euch für eure Eltern auf Social Media zu schämen!

Link to Article

Klein, aber fein: Diese neue WhatsApp-Funktion kann dir Peinlichkeiten ersparen

Link to Article

Bitcoin wird 10 und wenn du diesen Text gelesen hast, verstehst du es vielleicht endlich 

Link to Article

Keine Transsexuellen bei "Victoria's Secret" – YouTuberin setzt starkes Statement

Link to Article

Der "echte" Super Mario ist gestorben

Link to Article

Ihr könnt Siri jetzt Google nennen – mit diesem einfachen Trick

Link to Article

Penis-Bilder an Fremde schicken? In New York könnte das bald Knast bedeuten

Link to Article

Ein Android-Trojaner räumt innerhalb von Sekunden dein Paypal-Konto leer

Link to Article

Instagram zeigt dir, wie süchtig du bist – warum das "nett" ist und wie's geht

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Sie stoppten einen Vergewaltiger – und müssen sich jetzt gegen die AfD wehren

Da beweist man Zivilcourage und schon landet man als Postermädchen der AfD auf Facebook. So ist es Linda Cariglia und Karolina Smaga passiert.

Die zwei Frauen aus NRW stoppten einen Vergewaltiger in Bielefeld, den sie auf frischer Tat ertappten, zogen ihn vom Opfer runter und rannten sogar hinter ihm her, als er flüchtete – während eine Gruppe männlicher Augenzeugen keinen Finger rührte. Auch watson.de berichtete am Wochenende über das Engagement der Frauen.

Was zwar für den Tathergang …

Artikel lesen
Link to Article