Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Dein Internet könnte kleiner werden – EU-Rechtsausschuss stimmt für Urheberrechtsreform

20.06.18, 11:35 20.06.18, 12:00

Das ist passiert:

Aller Voraussicht nach wird das Plenum im Juli darüber entscheiden, ob das Parlament in Verhandlung mit den EU-Staaten darüber tritt. Kritiker sehen in den möglichen Neuregelungen eine Gefahr des freien Internets.

Was ist das Leistungsschutzrecht überhaupt? 

Durch das Leistungsschutzrecht, sollen Verleger wie schon Musik- oder Filmproduzenten ein Recht an geschützten Inhalten bekommen. Dies besteht in ähnlicher Form bereits in Deutschland, ist aber sehr umstritten.

Die von der EU-Kommission vorgeschlagene Reform soll das Urheberrecht in Europa vereinheitlichen und an das Internet-Zeitalter anpassen.

Konkret sollen Suchmaschinen wie Google künftig nicht mehr ohne Erlaubnis Überschriften oder kurze Ausschnitte von Pressetexten in ihren Suchergebnissen anzeigen dürfen.

Vor allem Verlegerverbände hatten sich dafür in den vergangenen Jahren stark gemacht und gefordert, dass Zeitungen und Zeitschriften mit anderen Medien gleichgestellt werden müssten.

Was heißt das für mich?

Was außerdem beschlossen wurde:

(hd/dpa)

DoktorFroid klärt auf: was ändert sich durch die DSVGO?

Das könnte dich auch interessieren:

Das bezweckt die AfD mit Provokationen wie dem "Vogelschiss"-Skandal

Ach Lars Steinke, du hast deine eigene AfD einfach nicht verstanden...

Ab heute wählen die Deutschtürken den Präsidenten der Türkei – das sind die Prognosen

Wo im Juni ein syrischer Junge starb, schmieren jetzt offenbar Nazis Hakenkreuze

Trump lädt Kim ins Weiße Haus ein, falls der Gipfel gut läuft

Unionsstreit: Die Party ist vorbei. Der Kater kommt im Juli. Garantiert

Trump setzt Sanktionen in Kraft, Irans Präsident Ruhani hält dennoch am Atomabkommen fest

Wie die Rechte immer noch versucht, den Mord in Kandel zu instrumentalisieren

Ex-SPD-Mann will für Erdoğan ins türkische Parlament – 4 Fakten zu Mustafa Erkan

"Israel ausrotten" – das steckt hinter der Al-Quds-Demonstration in Berlin

++ Sex-Skandal: Warum 4 japanische Basketballer die Asienspiele verlassen müssen ++

Bayerns Grüne klagen gegen das Polizeiaufgabengesetz 

Die Deutsche Bahn beleidigt eine Abgeordnete rassistisch – und entschuldigt sich jetzt

Erste Festnahmen nach den Brandanschlägen auf Moscheen

Donald Trump sagt, die Kriminalität in Deutschland steigt – stimmt das?

Liebe am Arbeitsplatz 💓 hat 2 holländischen Politikern den Job gekostet

Politik auf Instagram? Klingt komisch, funktioniert aber – zeigt dieser Künstler! 

Die 3 wichtigsten Aussagen von Seehofer und Baerbock in den Sommerinterviews

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Der Gerät" und 13 weitere Videos, die viral gingen, bevor es soziale Medien gab

Videos wie "Lord of the Weed" gab es lange bevor deine Freunde dich unter Videos markierten, sie dir via WhatsApp schickten oder der YouTube-Algorithmus sie dir vorschlagen konnte. Die Videos sind legendär – egal, auf welchem Schulhof der Republik du aufgewachsen bist.

Facebook hieß damals noch StudiVZ, Instagram hieß MySpace und die Internet-Verbindung im größten Teil Deutschlands ließ noch kein flüssiges Wiedergeben von YouTube-Videos zu. Deshalb blieb nur die externe Festplatte als …

Artikel lesen