Digital
Bild

So sehen viele der Demonstranten gegen Artikel 13 das Handeln der verantwortlichen EU-Politiker. Bild: Felix Huesmann/watson

Reportage

"Die EU hat geschafft, dass Nerds und Geeks auf die Straße gehen" – Demo gegen Artikel 13

Die EU hat es mit dem monatelangen Prozedere um die Urheberrechtsreform geschafft, dass es nicht mehr die Alten sind, die das Internet ausdrucken. Am Samstagmittag stehen etwa 3500 Menschen vor dem Hochhaus des Axel-Springer-Verlags in Berlin und protestieren. Gegen Artikel 11, 12 und vor allem 13 der EU-Reform. Gegen drohende Uploadfilter und für ein freies Internet. Viele von ihnen halten Memes in der Hand, ausgedruckt und auf Schilder geklebt.

Bild

Bild: Felix Huesmann/watson

Memes sind hier nicht nur Stilmittel. Sie sind ein wichtiger Grund für die Proteste. “Eure Memes sind sicher”, teilte das EU-Parlament erst vor wenigen Tagen in einem viel kritisierten Werbevideo mit. Uploadfilter bedrohen nicht nur Memes, sondern große Teile der Netzkultur, sagen hingegen die Kritiker.

Florian ist einer dieser Kritiker. “Meine Sorge ist, dass es große Einschnitte in unsere Art der Lebensweise gibt”, sagt er. Es geht um Netzkultur, um die Frage, wer entscheidet, was im Internet veröffentlicht werden darf, und was nicht.

Bild

Florian (links) und Lukas. Bild: Felix Huesmann/watson

Wenn es so kommt, wie die Kritiker der Urheberrechtsreform befürchten, wird diese Entscheidung künftig vermehrt von Computerprogrammen gefällt, die urheberrechtlich geschützte Inhalte erkennen und den Upload verhindern. Eine große Sorge: Programme machen Fehler, erkennen möglicherweise nicht, was Satire ist, oder wo es sich um erlaubte Zitate handelt.

Für viele EU-Parlamentarier mag das ein unbedeutender Nebenaspekt sein. Für die Generation YouTube, die mit Memes und anderen Formen von adaptierten und ge-remixten Inhalten aufgewachsen ist, geht es allerdings um das Internet wie sie es kennen und lieben.

Bild

Bild: Felix Huesmann/watson

Bild

Bild: Felix Huesmann/watson

Netzpolitik-Aktivisten und die Generation YouTube

In Berlin stehen junge Internet-User deshalb zusammen mit Netzpolitik-Aktivisten auf der Straße, die sich teilweise schon seit Jahrzehnten für ein offenes Internet einsetzen. Geplant wurde die Demo von einem Bündnis aus vier Organisationen:

Bild

Bild: Felix Huesmann/watson

Viele der Demonstranten, die ihrem Aufruf gefolgt sind, gehen jedoch zum ersten Mal auf die Straße. So auch Florian, der sich um seine Online-Lebensweise sorgt. Dass er hier steht, mit einem Pappschild in der Hand, auch das ist ein "Verdienst" der EU. Sein Freund Lukas sagt:

"Die haben Kräfte mobilisiert, die wären vorher nie dagewesen. Die haben grad das gesamte Internet wachgerüttelt. Das sind die ganzen Kellerkinder, Nerds, Geeks. Jetzt ist es soweit: Wenn die auf der Straße sind, weiß die Politik, da ist was in Bewegung."

"Die haben es geschafft, dass die Faulsten, die es eigentlich gibt, auf die Straße gehen", pflichtet Florian ihm laut lachend bei. Dass so viele junge Menschen sich für die Urheberrechtsreform interessieren, hat auch mit YouTubern zu tun, die gegen sie mobil machen. LeFloid, Gronkh, Herr Newstime und auch viele weniger bekannte YouTuber rufen zu den Demonstrationen gegen Artikel 13 auf und streamen sie auf die Computer und Smartphones ihrer Fans.

Bild

YouTuber "Herr Newstime" streamt live von der Demo. Bild: Felix Huesmann/watson

Auf einem der vielen Demo-Plakate steht am Samstag über die verantwortlichen EU-Politiker: "Denn sie wissen nicht, was sie tun." Vermutlich wussten sie auch nicht, was sie damit wenige Monate vor den Europawahlen auslösen.

Noch mehr Fotos von der Demo:

Bild

Bild: Felix Huesmann/watson

Bild

Nicht die Katzenbilder! Bild: Felix Huesmann/watson

Bild

Bild: Felix Huesmann/watson

Bild

Bild: Felix Huesmann/watson

Bild

Bild: Felix Huesmann/watson

Bild

Bild: Felix Huesmann/watson

Bild

SO WÜTEND! Bild: Felix Huesmann/watson

Bild

Bild: Felix Huesmann/watson

Bild

Ein letzter verzweifelter Versuch, die EU-Politiker zu überzeugen... Bild: Felix Huesmann/watson

Bild

Bild: Felix Huesmann/watson

Wir brauchen mehr Präsenz für schwarze deutsche Geschichte:

abspielen

Video: watson/Fabienne Sand, Katharina Kücke

Das könnte dich auch interessieren:

"Promi Big Brother": Zlatko ist raus – warum er scheiterte und was er über Jürgen sagt

Link zum Artikel

Frisch getrennt & frisch verliebt? Miley Cyrus küsst schon eine Neue

Link zum Artikel

Sané-Ersatz: Warum der FC Bayern mit Perisic alles richtig gemacht hat

Link zum Artikel

Wie Salihamidzic die Transfers des FC Bayern vergeigte – und die Spieler dies ausnutzten

Link zum Artikel

FC Bayern stellt Perisic auf Instagram vor – viele Fans sind wütend

Link zum Artikel

"Unglaublich hässliche Szenen" – Seenotretterin berichtet Lanz über Mittelmeer-Krise

Link zum Artikel

Walvorhäute und zertanzte Kleider: Wolfgang Joop berichtet von der Klum-Hochzeit

Link zum Artikel

Fan fragt nach ausstehendem Helene-Fischer-Interview – Frank Elstner reagiert

Link zum Artikel

Kovac wird nach Perisic gefragt – und lässt dann seinen ganzen Transfer-Frust raus

Link zum Artikel

Zuschauer stellt Höcke NPD-Frage – bei seiner Antwort schmunzelt er

Link zum Artikel

"Bachelorette": Oggys Bart ist "ab" & 12 weitere hohle Highlights

Link zum Artikel

"Fortnite"-Weltmeister zockt zuhause – plötzlich steht die Polizei im Haus

Link zum Artikel

"Steh da wie ein Spacko" – Lena Meyer-Landrut kotzt sich bei ihren Fans aus

Link zum Artikel

Kuss bei "Promi Big Brother" war peinlich? Von wegen: Hier kommt Stalker Joey Heindle

Link zum Artikel

"Promi Big Brother": Beliebter Kandidat sollte keine Sendezeit bekommen

Link zum Artikel

"Promi BB": Kollege von Bewohnerin stirbt – so wird Janine vom Tod erfahren

Link zum Artikel

Segler-Paar über Gretas Segelreise: "Als würde man sich in eine Rakete setzen"

Link zum Artikel

PR-Desaster Sané: Ex-Bayern-Coach Hitzfeld kritisiert die Bosse

Link zum Artikel

Überraschende Studie: Warum Motz-Kinder später mehr Geld verdienen

Link zum Artikel

BVB-Doku auf Amazon zeigt Trauma des Anschlags – so nah waren wir noch nie dran

Link zum Artikel

ZDF weist Kritik an Dunja Hayalis Interview mit Carola Rackete zurück

Link zum Artikel

Hickhack um verletzten Sané: Verbrennen die Bosse gerade ihren guten Ruf?

Link zum Artikel

Warum Whatsapp für das iPhone massiv überarbeitet werden muss

Link zum Artikel

Heidi Klum postet Grotten-Foto – und muss nach Shitstorm den Beitrag ändern

Link zum Artikel

Warum der FC Bayern derzeit an sich selbst scheitert – und was das mit Sané zu tun hat

Link zum Artikel

Arm, einsam, krank: Doris erzählte ihre Geschichte – jetzt kommt endlich Hilfe

Link zum Artikel

Kampf um den TV-Sommer: Wie Prosieben Gegner RTL übertrumpft – und warum Zuschauer wüten

Link zum Artikel

"Dunja Hayali": Carola Rackete tritt erstmals im TV auf – und wird schon vorab angegangen

Link zum Artikel

"Bachelorette": Mit seinem Geständnis rührt dieser Kandidat Gerda zu Tränen

Link zum Artikel

"Promi Big Brother": Sat1 zieht Konsequenzen für alle aus Regelverstoß

Link zum Artikel

Greta Thunberg liest auf dem Segelboot "Still" – was das über sie aussagt

Link zum Artikel

Perisic richtet Worte an Sané – und erklärt, was er nach dem Bayern-Anruf tat

Link zum Artikel

Heidi Klum übertreibt ihr Flitterwochen-Glück auf Instagram – Fans reagieren beschämt

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

DIE Antifa ist Lieblingsfeind der Rechten: Doch was Gegner da beschwören, gibt es nicht

Donald Trump hat den Rechten dieser Welt mal wieder eine Bauernfängerbühne geboten, wie nur er es kann. Öffentlichkeitswirksam verkündete der US-Präsident am Wochenende, die "Antifa" als Terrorgruppe einstufen zu wollen. Kann man sich kaum ausdenken.

Dennoch springen seit dem Wochende rechte, "besorgte" und rechtsoffene Kräfte weltweit auf den Anti-Antifa-Zug des Präsidenten auf. In Deutschland etwa kam es zu einem heftigen Streit unter dem Hashtag #ichbinAntifa. Unter ihm wehrten sich …

Artikel lesen
Link zum Artikel