Digital

Stadt stellt eigene Facebook-Seite ab – und setzt "aus Datenschutzgründen" auf WhatsApp

Werbung für die örtliche Kirmes, Suchmeldungen für entlaufene Vierbeiner, Jobanzeigen  – eine Kleinstadt in Hessen macht damit auf Facebook Schluss. Aus Datenschutzgründen hat die Verwaltung der Stadt die eigene Facebook-Seite abgestellt.

Laut einem Bericht der hessenschau.de habe Neustadt folgende Gründe für die Deaktivierung der Fanpage genannt:

Ja, und?

Nun, die Verwaltung der Stadt hat die folgende Lösung gefunden: Sie will ihre Bürger ab jetzt exklusiv über WhatsApp informieren. 

Animiertes GIF GIF abspielen

Und falls Du es nicht weißt, Whatsapp gehört auch zu Facebook – und nimmt es mit Datensicherheit auch nicht sooo genau:

Die Stadt hat eine neue Lösung, wie sich die rund 9000 Einwohner ab jetzt informieren können: Die Leute müssen sich auf einer Broadcast-Liste bei Whatsapp eintragen lassen, um so die neuesten News zu erhalten. Die Nummern der angemeldeten Nutzer sollen dafür anonym auf einem Smartphone der Verwaltung gespeichert werden. Damit hofft die Stadt, nicht gegen die neuen Datenschutzrichtlinien zu verstoßen.

Laut der Berichts der hessenschau wisse die Stadt zwar, dass Whatsapp auch zu Facebook gehört, die App funktioniere aber trotzdem  anders – und man würde damit hoffentlich nichts riskieren. Der Facebook-Account solle erst dann wieder aktiviert werden, wenn das Netzwerk seine Richtlinien verbessere.

Betreiber von Fanpage-Seiten riskierten tatsächlich Bußgelder, sagte ein Medienanwalt der hessenschau. Beschlüsse der Datenschutzbehörden seien allerdings nicht rechtlich bindend, "aber wenn man keinen Ärger mit der Behörde will und es wirklich richtig machen will, muss man konsequenterweise abschalten," wird Nicolas Maekeler zitiert.

Ob bald auch andere Städte mit solch einem Schritt nachziehen und das Netzwerk boykottieren? Dann sollten die Verantwortlichen allerdings wohl auch andere Messenger-Apps und soziale Netzwerke vermeiden.

Vielleicht lesen wir bald besser die neuesten Meldungen and der Pinnwand im örtlichen Supermarkt.

So funktioniert "Facebook Jobs"

Das könnte dich auch interessieren:

Almklausi kollabiert bei "Promi Big Brother" – Sat.1 wird scharf kritisiert

Link zum Artikel

Vom Problemschüler zum Jura-Studenten: An Dennis hat früher niemand geglaubt

Link zum Artikel

Luke Mockridge im ZDF-"Fernsehgarten" – hätte der Sender den Eklat verhindern können?

Link zum Artikel

"Promi Big Brother": Zlatko ist raus – warum er scheiterte und was er über Jürgen sagt

Link zum Artikel

Perisic richtet Worte an Sané – und erklärt, was er nach dem Bayern-Anruf tat

Link zum Artikel

Heidi Klum postet Grotten-Foto – und muss nach Shitstorm den Beitrag ändern

Link zum Artikel

Nach Tod von Ingo Kantorek: RTL 2 schneidet einige Szenen aus "Köln 50667"

Link zum Artikel

Millionensumme zeigt, in welchen Sphären Helene Fischer schwebt

Link zum Artikel

Nazi-Familie Ritter mit weiteren Eskapaden – jetzt fährt die Stadt einen harten Kurs

Link zum Artikel

"Bachelorette": Nach dieser Folge ist es klar – ER bekommt die letzte Rose

Link zum Artikel

Warum Whatsapp für das iPhone massiv überarbeitet werden muss

Link zum Artikel

Wie Salihamidzic die Transfers des FC Bayern vergeigte – und die Spieler dies ausnutzten

Link zum Artikel

BVB-Doku auf Amazon zeigt Trauma des Anschlags – so nah waren wir noch nie dran

Link zum Artikel

Segler-Paar über Gretas Segelreise: "Als würde man sich in eine Rakete setzen"

Link zum Artikel

"Steh da wie ein Spacko" – Lena Meyer-Landrut kotzt sich bei ihren Fans aus

Link zum Artikel

Jede Menge Regelverstöße bei "Promi Big Brother" – doch der Sender ahndet das nicht

Link zum Artikel

Erzieherin: "Was viele Kollegen in Kitas tun, ist eigentlich Kindesmisshandlung"

Link zum Artikel

FC Bayern stellt Perisic auf Instagram vor – viele Fans sind wütend

Link zum Artikel

Miese Götze-Meldung lässt Fans wüten: "Mein Herz blutet"

Link zum Artikel

Warum der FC Bayern derzeit an sich selbst scheitert – und was das mit Sané zu tun hat

Link zum Artikel

"Promi Big Brother": Beliebter Kandidat sollte keine Sendezeit bekommen

Link zum Artikel

Kuss bei "Promi Big Brother" war peinlich? Von wegen: Hier kommt Stalker Joey Heindle

Link zum Artikel

Coutinho verrät seine Lieblingsposition – und bringt die Bayern damit in ein Dilemma

Link zum Artikel

"Promi BB": Kollege von Bewohnerin stirbt – so wird Janine vom Tod erfahren

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

watson-Journalistin macht Datenstriptease: Das wissen Google, Apple und Zalando über mich

Ich kaufe meine Kleider online, fahre mit Uber, poste Fotos auf Instagram und in meiner Wohnung genügt ein Machtwort in Richtung Alexa, damit die "digitale Sprachfee" von Amazon die Heizung um ein Grad wärmer stellt.

Damit gebe ich viel über mich preis. Aus Bequemlichkeitsgründen nehme ich das – wie viele andere – in Kauf. Dennoch bin ich neugierig: Wie tief in unser Privatleben dringen die Tech-Giganten ein?

Mit Verweis auf die neue EU-Datenschutzverordnung habe ich bei Netflix, Apple, Amazon und …

Artikel lesen
Link zum Artikel