Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Bild

Bild: getty images/montage: watson

Facebook will WhatsApp, Instagram und Facebook-Messenger verschmelzen

Mark Zuckerberg plant offenbar, Facebook, WhatsApp und Instagram künftig eng zu verknüpfen. Dies berichtet die "New York Times", die sich auf vier interne Quellen beruft. Die populären Apps sollen zwar eigenständig bleiben, künftig aber die gleiche Technik nutzen, was die verschlüsselte Kommunikation zwischen den drei Apps erlauben würde. 

Nach Inkrafttreten der Änderungen kann ein Facebook-Nutzer beispielsweise eine verschlüsselte Nachricht an jemanden senden, der nur ein WhatsApp-Konto hat. Das ist derzeit nicht möglich, da die Apps getrennt sind. Eine Facebook-Sprecher hat die Pläne bestätigt. Die nathlose Kommunikation zwischen Facebook, WhatsApp und Instagram werde aber nicht vor Ende Jahr bzw. Anfang 2020 realisiert sein.

Die Zeitung berichtet, dass es sich um ein persönliches Projekt des Facebook-Gründers Mark Zuckerberg handelt. 

Durch die Zusammenführung der Infrastruktur der Apps wolle Zuckerberg die Milliarden Nutzer noch stärker in das Facebook-Ökosystem integrieren. Seine Strategie: Wenn Menschen zum Chatten häufiger auf Facebook-eigene Dienste zurückgreifen, werden sie von der Konkurrenz ferngehalten, sprich von Apple und Google.

(oli/dsc)

Mehr WhatsApp-News:

WhatsApp: Sprachnachricht warnt vor Giftbrief – das steckt dahinter

Link zum Artikel

Es gibt 230 neue Emojis – und für was wohl wird dieses hier verwendet?

Link zum Artikel

Diese 9 WhatsApp-Regeln solltest du nicht brechen – sonst droht die Kontosperrung

Link zum Artikel

Warum du ab morgen Werbung in WhatsApp sehen könntest

Link zum Artikel

WhatsApp lässt sich jetzt per Fingerdruck entsperren – bald auch auf deinem Android-Handy

Link zum Artikel

Wenn du auf Lama- und Konfetti-Emojis stehst, dann solltest du jetzt WhatsApp updaten! 

Link zum Artikel

WhatsApp beschränkt Weiterleiten-Funktion – um Desinformation und Gerüchte zu bekämpfen

Link zum Artikel

Geschmackloser WhatsApp-Kettenbrief droht Kindern mit Tod von Mutter – per Sprachnachricht

Link zum Artikel

Es lag nicht an dir, sondern an WhatsApp! Die App war weltweit gestört 

Link zum Artikel

Nachricht auf WhatsApp gelöscht? So kannst du sie auf Android trotzdem lesen

Link zum Artikel

WhatsApp hat ab jetzt 4 neue Funktionen – eine kennst du von Instagram

Link zum Artikel

Krankschreibung per WhatsApp – warum ein neues Angebot in der Kritik steht 

Link zum Artikel

9 neue Tricks für WhatsApp, die dir das Leben leichter machen

Link zum Artikel

WhatsApp läuft bald auf Android-Tablets! Einen Haken gibt's

Link zum Artikel

Penis-Bilder an Fremde schicken? In New York könnte das bald Knast bedeuten

Link zum Artikel

Klein, aber fein: Diese neue WhatsApp-Funktion kann dir Peinlichkeiten ersparen

Link zum Artikel

Support endet: Verabschiede dich von WhatsApp, wenn du eines dieser Smartphones hast

Link zum Artikel

Wenn du bei WhatsApp über Ivanka Trumps E-Mail-Affäre scherzen willst, hier entlang

Link zum Artikel

Was WhatsApp dazu sagt, dass Rechtsextreme sich verbotene Nazi-Sticker schicken

Link zum Artikel

Warum Apple die WhatsApp-Sticker wohl aus dem App-Store kicken wird

Link zum Artikel

WhatsApp hat ab 2019 Werbung – das ist jetzt offiziell

Link zum Artikel

WhatsApp führt Sticker ein – 4 Fragen, bevor du anderen direkt eine klebst

Link zum Artikel

WhatsApp eroberte die Welt – und verriet seine Ideale

Link zum Artikel

Ab heute werden bei WhatsApp eure alten Android-Bilder gelöscht

Link zum Artikel

Android-Nutzer, macht  schnell noch ein WhatsApp-Backup!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Das steckt hinter dem gruseligen Whatsapp-Account "Momo"

Stell dir vor, du holst dein Smartphone aus der Tasche, öffnest Whatsapp, und hast einen neuen Kontakt in deinem Chatverlauf – ohne, dass du ihn selbst hinzugefügt hast. Und stell dir vor, dieser Kontakt hat nicht nur ein gruseliges Profilbild, sondern schickt dir auch noch kryptische Nachrichten und Horror-Fotos zu. Angeblich soll genau das seit langem weltweit geschehen.

Whatsapp-Accounts mit dem Namen "Momo" und dem Bild eines verzerrten Frauen-Gesichtes sorgen für Unruhe unter den Usern des …

Artikel lesen
Link zum Artikel