Digital
Bild

bild: screenshot: youtube

Wegen Corona: Zwei Lara-Croft-Spiele bis Dienstag gratis erhältlich

Lara Croft aus "Tomb Raider" ist eine Popkultur-Ikone. Wegen der Corona-Pandemie sind nun Spiele mit der grabräubernden Archäologin kostenlos erhältlich. Wer sich das Angebot sichern möchte, muss sich aber beeilen.

Wegen der Corona-Epidemie sind die Menschen angehalten, zuhause zu bleiben. Um das Nutzern zu erleichtern, bietet Entwickler Square Enix derzeit zwei Spiele der " Tomb Raider "-Reihe kostenlos: "Tomb Raider" von 2013 und "Lara Croft and the Temple of Osiris". Das schreibt Square Enix in einem Blog-Beitrag.

Der Entwickler vertreibt das Angebot unter dem Motto "Stay home and play" (bleibt zuhause und spielt). Das Angebot gilt bis 24. März 8 Uhr und läuft über die Spieleplattform Steam . Um es in Anspruch zu nehmen, müsst ihr einen kostenlosen Steam-Account erstellen und das Programm auf über Steam auf euren PC laden. Hier kommt ihr zum Angebot.

"Tomb Raider" ist ab 18 Jahren freigegeben. "Lara Croft and the Temple of Osiris" ist ab 12 Jahren freigegeben.

Darum geht es in "Tomb Raider"

Das erste "Tomb Raider" erschien 1994. Spieler übernehmen die Rolle der Archäologin Lara Croft, erkunden Höhlen und decken Geheimnisse auf. Ihr kämpft gegen Wölfe, Mumien und einen T-Rex. Weil nichts war in den 90ies so angesagt, wie Riesenechsen.

abspielen

Video: YouTube/IGN

Die Spielereihe war weltweit ein Erfolg und Lara Croft entwickelte sich zur Popkultur-Ikone. Unter anderen erschienen auch einige Kinofilme, in den meisten übernahm Angelina Jolie die Hauptrolle.

"Tomb Raider" von 2013 ist die Neuauflage der Lara-Croft-Spiele und erhielt von Kritikern gute bis sehr gute Bewertungen. Das Spiel erzählt die Anfänge von Lara Croft, die sich von einer jungen Archäologin zur Überlebenskünstlerin entwickelt. Bei "Lara Croft and the Temple of Osiris" handelt es sich um einer Mehrspieler-Variante von "Tomb Raider" und ist für bis zu vier Spieler geeignet. Die Kritiken für dieses Spiel sind ausgeglichen. Aber hey, das Game gibt es geschenkt!

Dieser Artikel ist zuerst auf t-online erschienen

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Corona: Forscher untersuchen Corona-Pandemie in 3000 Haushalten

Das Coronavirus greift immer weiter um sich. Die Johns-Hopkins-University aus den USA verzeichnete am Freitagmorgen mehr als 84.700 bestätigte Infektionen und 1107 Todesfälle in Deutschland. Das Robert-Koch-Institut zählte am Donnerstag (Stand 0 Uhr) 73.522 Infektionen in Deutschland, sowie 872 Todesfälle. Das ist ein Anstieg von 140 Toten.

Das öffentliche Leben in Deutschland unterliegt nach wie vor scharfen Einschränkungen: Für mindestens zwei Wochen sind Zusammenkünfte von mehr als zwei …

Artikel lesen
Link zum Artikel