Digital
Bild

In der Google-Suche schlummert ein kleines Offline-Spiel. Bild: screenshot watson

Gewusst? In Googles Suche-App verbirgt sich dieses geheime Game & so kannst du es spielen

Google hat es wieder getan: In der neusten Version der Google-Suche-App versteckt sich ein geheimes Easter Egg in Form eines zuckersüßen Spiels, das ein wenig an "Flappy Bird" erinnert. Entdeckt wurde das Handy-Game vom Tech-Blog Android Police.

Das Game erscheint, wenn man in Suche-App oder in der Google-Suchleiste auf dem Startbildschirm eine Suchanfrage eintippt, aber kein Netz hat. Stand heute klappt dies allerdings erst auf Android-Smartphones. Mit dem nächsten Update der Google-App taucht das Spiel höchstwahrscheinlich auch in der iOS-App auf.

Um das Spiel zu starten, kann man das Handy temporär in den Flugmodus versetzen. Nun öffnet man die Google-App.

Bild

Android-User können direkt auf dem Startbildschirm eine Google-Suche starten. Bild: screenshot watson

Ist kein Netz verfügbar – weder Mobilfunk noch WLAN – erscheint diese kleine Wolke

Bild

Bild: screenshot watson

Per Klick auf das Wolken-Icon lässt sich das Spiel starten

Bild

Bild: screenshot watson

Bei Android ist das Spiel ab Version 9.46.6.21 der Google-App verfügbar. Wer noch eine ältere Version nutzt, sollte sie also zuerst aktualisieren. iPhone-Nutzer müssen sich noch etwas gedulden.

Googles populäre Suche-App ist für Android und iOS gratis verfügbar.

Übrigens: Ein weiteres Mini-Game verbirgt sich in Googles Chrome-Browser für iOS, Android, Windows und macOS. Kann Chrome im Flugmodus eine Webseite nicht öffnen, erscheint ein kleiner, süßer Dinosaurier.

Bild

Das Spielprinzip ist denkbar einfach. Der Dino muss die Hindernisse überspringen. Bild: screenshot watson

(watson.ch/ oli)

Storch verursacht Handyrechnung über 2.300 Euro

Play Icon
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Soviel Plastik wie möglich: RTL-Reporter zwingt sich gesundheitsschädliches Experiment auf

RTL feiert in diesen Tagen grüne Woche. Der Kölner Privatsender beschäftigt sich in einer Aktionswoche mit der Plastikmüllvermeidung. Dafür schickte RTL seinen Reporter Jenke von Wilmsdorff für ein Experiment los. In seiner Sendung "Das Jenke Experiment" beschäftigte sich der Journalist mit den Auswüchsen unseres Plastikkonsums.

Die Auswirkungen von Plastik auf den Körper will Jenke von Wilmsdorff in seiner Sendung selbst überprüfen: Für einen Monat will von Wilmsdorff verstärkt …

Artikel lesen
Link zum Artikel