Digital
Bild

Bild: www.imago-images.de

Dieses neue Google-Maps-Feature soll dich vor Taxi-Abzocke schützen

Besonders im Ausland ist man nicht immer davor gefeit: Taxi-Fahrer, die eine extra Runde um den Block drehen, um einen höheren Fahrpreis verlangen zu können. Google Maps will den Abzocker-Taxifahrern nun an den Kragen.

Die "Get off-route alerts" sollen genug früh Alarm schlagen und die unnötig kostspieligen Umwege erkennen. Doch das ist noch nicht alles. Das Feature soll auch vor einer potenziellen Entführung schützen.

Wann kommt die neue Funktion für Deutschland?

Getestet wird die neue Maps-Option derzeit in Indien. Der Nutzer muss das Feature eigenhändig aktivieren, damit eine automatische Streckenanpassung, wie es bei Google Maps normalerweise der Fall ist, ausbleibt.

Wann und ob die "Stay Safer"-Option für Deutschland kommt, ist aktuell noch nicht bekannt.

(ohe)

Facebook Jobs – so funktioniert es

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Mit 99 Smartphones: Künstler will Google Maps ausgetrickst haben

Ein Kunstschaffender aus Berlin demonstriert mit einem Handkarren und 99 Smartphones, wie man angeblich den Verkehrsfluss manipulieren kann. Doch ist der Trick echt?

Ein Berliner Künstler sorgt seit dem Wochenende mit 99 Smartphones für Aufregung. Diese legte er in einen kleinen Anhänger und marschierte damit langsam durch eine Nebenstraße der deutschen Hauptstadt.

Hier erfährst du das Wichtigste zum Projekt #googlemapshacks.

Die Idee klingt bestechend; Mensch gaukelt Google Maps vor, dass sich eine größere Anzahl Smartphone-User nur im Schritt-Tempo auf einer Straße bewegen. Dann nimmt der Karten- und Navigationsdienst an, dass dort ein Stau herrsche, und …

Artikel lesen
Link zum Artikel