Digital
Goofy 1980s Computer Worker looking intently at a vintage computer screen.  Retro colored and styled image with wood panelling in the background.

Bild: Getty Images

Speicherplatz freigeben bei Windows 10 – so löschst du den "windows.old"-Ordner

Ein Artikel von

T-Online

Nach langem Warten ist das Oktober-2018-Update für Windows 10 endlich für alle Nutzer verfügbar. Um Patzer wie beim letzten Mal zu vermeiden, will der Konzern sich diesmal besonders ausführlich übermittelte Daten anschauen.

Manchen Nutzern wird auffallen, dass nach dem Update plötzlich mehrere Gigabyte Speicher auf dem Computer fehlen. Das liegt daran, dass Windows die alte Version des Systems für zehn Tage im sogenannten "windows.old"-Ordner speichert. So können Nutzer bei Problemen zur letzten, stabilen Version zurückkehren. Wer keine zehn Tage warten will oder den Platz sofort braucht, kann den Speicher auch manuell freigeben. Hier erfährst du, wie das geht.

Aber Vorsicht: Lösche den Ordner nur, wenn du wirklich bei der jetzigen Windows-Version bleiben möchtest. Eine Rückkehr auf die vorherige Version wird ohne den Ordner erheblich erschwert.

Windows.old löschen – so geht's:

  1. Drück die Windows-Taste und E, um den Dateiexplorer zu öffnen.
  2. Klick mit der rechten Maustaste auf das Laufwerk, auf dem Windows installiert ist. Für gewöhnlich ist das Laufwerk C. Falls du keine Laufwerke siehst, musst du in der Leiste links auf "Dieser PC" klicken. Jetzt sollten alle Laufwerke angezeigt werden.
  3. Nachdem du mit rechter Maustaste auf das Laufwerk geklickt hast, wählst du Eigenschaften.
  4. Im geöffneten Fenster wählst du den Punkt "Bereinigen". Der findet sich im Reiter "Allgemein".
  5. Das System zeigt nun mögliche Daten, die gelöscht werden können. Um auf Systemdaten wie alte Windows-Versionen zugreifen zu können, musst du die Option "Systemdateien bereinigen" wählen. Für diesen Schritt benötigst du Administrator-Rechte.
  6. Wähle die Dateien, die du löschen möchtest. Windows bietet beispielsweise temporäre Dateien, aber auch "vorherige Windows-Installationen". Klicke auf Bereinigen und die Dateien werden gelöscht.

Alternativ kannst du auch über die Systemeinstellungen Dateien löschen. Das geht so: 

  1. Drücke die Windows-Taste oder klicke auf das Windows-Symbol in der Taskleiste (für gewöhnlich links unten).
  2. Drücke auf das Zahnrad-Symbol, das öffnet die Windows-Einstellungen.
  3. Klicke auf "System".
  4. Suche das Menü "Speicher". Klicke drauf.
  5. Klicke auf "Jetzt Speicherplatz freigeben".
  6. Wähle die gewünschten Dateien, die du löschen möchtest und klick auf "Dateien entfernen".

Dieser Text ist zuerst auf t-online.de erschienen. 

(avr/str)

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Heute ist Welt-Emoji-Tag: 6 Emojis, die viele Menschen falsch verwenden

Fast Jeder verwendet täglich eines der 2800 Emojis beim Chatten. Wusstet ihr, dass die Dinger auch Probleme machen können? Und, dass viele immer wieder falsch verstanden werden?

Am 17. Juli ist inoffizieller Welt-Emoji-Tag. Tausende Varianten der Smileys und Symbole gibt es. Welche sind die beliebtesten?

2017 veröffentlichte Apple eine Übersicht dazu von iPhone-, iPad- und Mac-Nutzern. Auf Platz eins: "Lachen mit Tränen in den Augen". Auch das englische Lexikon "Oxford Dictionary" wählte 2015 dieses Emoji zum "Wort des Jahres".

Der "Emojitracker" bestätigt die Apple-Statistik. Die Seite analysiert alle weltweit gesendeten Kurznachrichten auf Twitter in Echtzeit auf …

Artikel lesen
Link zum Artikel