Einträge wie diesen hier kannst du dann nicht mehr lesen.
Einträge wie diesen hier kannst du dann nicht mehr lesen.
Bild: iStockphoto

"Dies ist unsere letzte Chance": Wikipedia ist aus Protest gegen Artikel 13 offline

21.03.2019, 06:17

Die deutschen Autoren von Wikipedia haben genug von der Urheberrechtsreform der EU. Deshalb haben sie nun beschlossen, die deutsche Version des Lexikons einfach mal für einen Tag abzuschalten. Das ist ihre Form des Protests gegen Upload-Filter und Co.

Seit den Morgenstunden des heutigen 21. März ist die Seite nicht verfügbar. Einzig ein schwarzer Bildschirm mit einer Botschaft der Autoren ist zu sehen.

Die Seite am Donnerstag:

screenshot
  • Die Autoren hätten das in einer Abstimmung beschlossen.
  • Wikipedia-Autor und Vorstandsmitglied der österreichischen Ausgabe, Thomas Planinger, hatte die Entscheidung im März auf Twitter verkündet.

Was hat Artikel 13 mit Wikipedia zu tun?

Nicht-kommerzielle Enzyklopädien, zu denen Wikipedia gehört, sollen eigentlich von der Haftung in Artikel 13 ausgeschlossen sein. Aber: Den Autoren geht es um ein freies Internet. Deshalb demonstrieren sie.

Die Kritik an Artikel 13 dreht sich meistens um den sogenannten Upload-Filter. Er sieht vor, dass Internetplattformen wie YouTube haftbar gemacht werden können, wenn Nutzer urheberrechtlich geschützte Inhalte wie Filme, Texte oder Musik hochladen. Die EU soll darüber endgültig Ende März abstimmen.

(pb/hd)

Nach Liefer-Problemen mit Astrazeneca: So will die EU die Exportregeln für Corona-Impfstoffe verschärfen

Die EU führt schärfere Regeln für den Export von Corona-Impfstoffen ein. Das geht aus einem Verordnungsentwurf der EU-Kommission hervor, von dem das Wirtschaftsmagazin „Business Insider“ berichtet. Die Regeln sollen am morgigen Donnerstag bei einem Treffen der EU-Staats- und Regierungschefs beschlossen werden. Die EU-Kommission verweist in dem Papier auf den globalen Mangel an Corona-Impfstoff und die anhaltenden Lieferprobleme von Herstellern. Vor diesem Hintergrund soll der am 30. …

Artikel lesen
Link zum Artikel