Digital
Bild

Bild: youtube screenshot

Wie lange kannst du hinschauen? Microsofts Surface im Biegetest

Die Gadget-Belastungstests des YouTubers Zack Nelson, auch bekannt als JerryRigEverything, sind berühmt-berüchtigt: Sein Video zeigte vor einigen Tagen, dass Apples kürzlich lanciertes iPad Pro ohne großen Kraftaufwand geknickt und komplett zerstört werden kann

Nun hat sich Nelson auch das neue Surface Pro von Microsoft zur Brust genommen. Das Surface Pro 6 übersteht den Biegeversuch überraschend gut, während das neue iPad Pro schnell in der Mitte durchbricht. Der Biegetest ist im folgenden Video ab Minute 5 zu sehen.

Das Surface Pro im Biegetest

abspielen

Video: YouTube/JerryRigEverything

Zum Vergleich das iPad Pro

abspielen

Video: YouTube/JerryRigEverything

Dass das Surface Pro 6 den gleichen Biegeversuch besser übersteht, erklärt sich Nelson unter anderem mit dem Kickstand des Tablets, der für zusätzliche Stabilität sorge. Mit dem ausklappbaren Ständer aus Metall ist das Surface Pro rund 2,5 Millimeter dicker als das Apple-Tablet, dafür offenbar auch stabiler. Das iPad Pro scheint ausgerechnet in der Mitte des Geräts eine leicht knickbare Stelle zu haben.

Nelsons Fazit am Ende des Videos fällt für Apple wenig schmeichelhaft aus: "Nicht alle Tablets werden gleich gebaut. Hier ein vollwertiger Computer in Tabletform versus ein Smartphone in Tabletform. Für mich ist das iPad Pro nur eine übermotorisierte, gehypte, biegbare Netflix-Maschine."

Auch wenn die Versuche auf dem YouTube-Kanal JerryRigEverything übertrieben sind, haben sie doch einen realen Hintergrund. Die immer dünneren (und oft auch teureren) Tablets werden auch fragiler. Dies sollte im Hinterkopf behalten, wer sein Gerät oft in einem Rucksack mit anderen Gegenständen zusammen transportiert oder das Tablet gerne mal auf dem Sofa liegen lässt ...

(oli via winfuture)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Schwere Sicherheitslücke bei Whatsapp: Darum solltest du ganz schnell ein Update machen

Bei Whatsapp wurde eine ziemlich große Sicherheitslücke entdeckt, die es Hackern ermöglicht, auf dein Smartphone zuzugreifen. Doch die gute Nachricht ist: Du kannst diese ganz einfach wieder schließen.

Wenn du ein iPhone besitzt, dann kannst du an dieser Stelle aufatmen. Denn: Bislang sind lediglich Android-Handys von der Sicherheitslücke betroffen. Durch sie können Angreifer über die GIF-Funktion auf dein Handy zugreifen und darauf schädliche Dateien platzieren.

Das Problem: Anders als bei …

Artikel lesen
Link zum Artikel