Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Das Outlook-Schlamassel – Hackerangriff ist schlimmer, als Microsoft zugeben wollte

Entgegen der früheren Darstellung des Software-Konzerns konnten Kriminelle offenbar auch Inhalte von E-Mails einsehen. Mit zum Teil gravierenden Folgen.

Daniel Schurter / watson.ch

Was ist passiert?

Ein Hackerangriff auf Nutzer von Microsofts E-Mail-Dienst Outlook dürfte deutlich schlimmer verlaufen sein, als vom Unternehmen zunächst dargestellt. Unbekannte konnten auch auf Mail-Inhalte von betroffenen Usern zugreifen.

Am Freitag hatten Outlook-Nutzer von Microsoft eine Warnung erhalten. Darin wurden Betroffene über mögliche missbräuchliche Zugriffe auf ihre E-Mail-Konten informiert, zwischen 1. Januar und 28. März 2019. Microsoft ließ verlauten, dass dies nur "einige" Konten betraf und der Inhalt von E-Mails und Anhängen nicht offen gelegt worden sei.

Laut einem Bericht von Motherboard war das Problem allerdings "viel schlimmer" als von Tech Crunch und Co. berichtet. Die Hacker seien in der Lage gewesen, auf E-Mail-Inhalte einer großen Anzahl von Outlook-, MSN- und Hotmail-Konten zuzugreifen. Dies verriet ein Informant den "Vice"-Journalisten und stellte ihnen Screenshots zur Verfügung. Microsoft bestätigte daraufhin gegenüber Motherboard, dass Hacker auch Zugriff auf den Inhalt von E-Mails einiger Kunden hatten.

Wie Microsoft zurückkrebsen musste

Der Fall wirft Fragen auf zur Krisenkommunikation des weltweit dominierenden Windows-Konzerns.

Der Outlook-Anbieter versuchte nach Bekanntwerden der Warnungen zu beschwichtigen und die Probleme als nicht sehr gravierend darzustellen. Als diese Schadenbegrenzung durch den Motherboard-Bericht widerlegt wurde, räumte das Unternehmen gegenüber The Verge ein:

"Eine kleine Gruppe (etwa sechs Prozent der betroffenen, bereits eingeschränkten Nutzergruppe) wurde von uns benachrichtigt, dass unerwünschte Dritte unerlaubten Zugriff auf die Inhalte ihres E-Mail-Kontos gehabt haben könnten. Diese Nutzer erhielten zusätzliche Hinweise und Unterstützung."

quelle: stadt-bremerhaven.de

Wie schlimm ist es wirklich?

Das Ausmass lässt sich nicht abschätzen.

Microsoft Schweiz betont auf Anfrage, dass es sich bei den betroffenen Konten nicht um Geschäftskunden-Konten handle.

Die Zahl der Betroffenen will das Unternehmen nicht verraten.

Caschys Blog kommentiert:

"Da man so einen Eiertanz um die Anzahl der betroffenen Nutzer macht, ist wohl eher zu vermuten, dass die Anzahl eher gross als klein ausfällt. Leider ist dieser Vorfall ein erneutes Beispiel dafür, dass es selbst bei riesigen Unternehmen wie Microsoft immer wieder Pannen gibt, welche die Datensicherheit von Anwendern in Gefahr bringen."

quelle: stadt-bremerhaven.de

Laut Motherboard sollen die Hacker die Schwachstelle unter anderem dafür genutzt haben – um mit der Hilfe der abgegriffenen Outlook-Daten bei gestohlenen iPhones den Diebstahlschutz (iCloud Activation Lock) zu entfernen.

Als Reaktion auf das Datenleck warnte Microsoft die betroffenen Personen davor, auf Phishing-E-Mails zu achten, und empfahl ihnen, ihr Passwort zu ändern.

In einem Blogbeitrag vom April teilte das Unternehmen vor wenigen Tagen mit, dass es allein im Februar rund 300.000 Phishing-Versuche gegeben habe. Viele stünden in Zusammenhang mit dem "Tax Day" in den USA, dem Ablauf der Frist für das Einreichen der Steuererklärung.

Internet macht arme Familie unglaublich glücklich!

Play Icon

Digital

Du hast ein Android-Handy? Dann kommen 3 Neuerungen für WhatsApp

Link zum Artikel

Defekte Displays – Samsung verschiebt weltweiten Verkaufsstart des Galaxy Fold

Link zum Artikel

Samsung enthüllt wohl nicht nur das Galaxy S 10, sondern eine faltbare Weltneuheit

Link zum Artikel

Ich habe das Falt-Handy ausprobiert, das unsere Smartphones für immer verändern könnte

Link zum Artikel

WhatsApp plant das wohl unnötigste Feature ever

Link zum Artikel

Samsung und Huawei bringen Falt-Handys – Google passt Android an die neuen Geräte an

Link zum Artikel

Wir haben Samsungs spektakuläres Falt-Smartphone ausprobiert – und wurden überrascht

Link zum Artikel

Diese 11 Tinder-Profilsprüche sind besser als jedes Wandtattoo

Link zum Artikel

Neue WhatsApp-Sicherheitsfunktion ist gar nicht so sicher ...

Link zum Artikel

Auf Instagram kannst du bald spenden – warum das gar nicht so gut sein könnte

Link zum Artikel

YouTuberinnen vertreten Rollenbild wie aus den 50ern – es geht aber auch anders

Link zum Artikel

WLAN auf dem Mars? Bibis Abi-Zeugnis könnte ihre Quizshow-Blamage erklären

Link zum Artikel

WhatsApp baut Funktion um – wir kennen sie von Facebook und Instagram

Link zum Artikel

Der neue Pixar-Kurzfilm ist da – und nimmt sich wieder einem ernsten Thema an

Link zum Artikel

Es gibt 230 neue Emojis – und für was wohl wird dieses hier verwendet?

Link zum Artikel

Kartellamt verpasst Facebook blaues Auge – muss Zuckerberg das Datensammeln einstellen?

Link zum Artikel

Kartellamt schränkt Facebook beim Datensammeln ein

Link zum Artikel

Kartellamt gegen Facebook: Steht der "Gefällt mir"-Button auf der Kippe?

Link zum Artikel

Auf WhatsApp kursiert ein Panikvideo gegen das 5G-Netz – dahinter steckt ein Sektenguru

Link zum Artikel

Gründer tot, Passwort futsch: Kryptobörse kann 190 Millionen Dollar nicht auszahlen 

Link zum Artikel

App-"Shutdown": Apple blockiert Facebook – ist bald auch Google dran?

Link zum Artikel

Facebook wird 15 – und wächst trotz aller Skandale weiter und weiter

Link zum Artikel

Diesem Engländer wurde das Tablet geklaut – Protokoll einer 6-tägigen Verfolgungs-Jagd

Link zum Artikel

Diese 9 WhatsApp-Regeln solltest du nicht brechen – sonst droht die Kontosperrung

Link zum Artikel

Facebook soll Teenager gegen Taschengeld ausgespäht haben

Link zum Artikel

WhatsApp hat ab jetzt 4 neue Funktionen – eine kennst du von Instagram

Link zum Artikel

Das ist der beliebteste Tweet der Welt – aus Gründen ... 💸💸

Link zum Artikel

Verspottet, verprügelt, beerdigt: Doch auch nach 10 Jahren lebt Bitcoin weiter

Link zum Artikel

Samsung, Huawei oder doch Nokia? Diese Android-Handys erhalten am längsten Updates

Link zum Artikel

Das ist vermutlich der erste echte Blick auf das neue Galaxy S10

Link zum Artikel

IT-Behörde BSI wehrt sich gegen Kritik nach Datenskandal

Link zum Artikel

Apple verkauft immer weniger iPhones – das hat Gründe

Link zum Artikel

Hacker-Angriff: Diese Parteien und Politiker waren am stärksten betroffen

Link zum Artikel

++ Jagd nach den Hackern ++ NSA hilft offenbar ++ Anonyme Anrufe bei Martin Schulz

Link zum Artikel

Samsung verkündet Plan für Android 9 – zwei beliebte Modelle werden abgesägt

Link zum Artikel

7 Tastenkombinationen, mit denen du die Kollegen richtig ärgern kannst

Link zum Artikel

Speicherplatz freigeben bei Windows 10 – so löschst du den "windows.old"-Ordner

Link zum Artikel

Wie die Netzagentur Handynetze schneller machen und Funklöcher beseitigen will

Link zum Artikel

watson-Journalistin macht Datenstriptease: Das wissen Google, Apple und Zalando über mich

Link zum Artikel

Das sind die meist-gelikten Insta-Posts 2018 – ein Duo ist besonders begehrt

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Europol sucht online nach Hinweisen in Kindesmissbrauchsfällen – und du kannst mithelfen

Der Kampf gegen Kindesmissbrauch ist ein harter Job. Fahnder sitzen täglich vor ihren Bildschirmen und sichten Material, das zu dem Grauenhaftesten gehört, das man sich vorstellen kann. Manchmal erzielen sie durch ihre Arbeit bahnbrechende Erfolge, wie die Stilllegung der Darknet-Plattform "Elysium" im Jahr 2017. Dort tauschten mehr als 100.000 Nutzer Fotos und Videos aus, die den Missbrauch von Kindern zeigen. Durch monatelange Ermittlungen in den Abgründen des Internets, gezielte Hacks und …

Artikel lesen
Link zum Artikel