Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Bild

Diese Zahlen zeigen das Europa-Problem von Facebook

Gefühlt sind immer weniger Leute auf Facebook. Der Blick in die Zahlen bestätigt dies – zumindest für Europa. Weltweit sieht es für Facebook besser aus, doch die Sache hat einen Haken.

Lea Senn / watson.ch

Facebook hat soeben die Zahlen für das dritte Quartal 2018 vorgelegt. Finanziell geht es dem Unternehmen gut. Doch in Europa laufen Zuckerberg die Nutzer weiter davon.

Nutzerzahlen in Europa

Nachdem Facebook im ersten Quartal dieses Jahres mit 377 Millionen monatlich aktiven Usern den vorläufigen Höchstwert erreicht hatte, sanken die europäischen Nutzerzahlen nun zwei Mal in Folge. 

Dieser Insta-Account entspannt dich mehr als 3 Stunden Yoga

abspielen

Video: watson/Marius Notter

Nutzerzahlen weltweit

Auch wenn sich die User in Europa langsam abwenden, weltweit wächst das größte soziale Netzwerk weiterhin fast angebremst. 

Das globale Wachstum wirkt sich auch auf die Finanzen von Facebook aus. Der Gewinn im dritten Quartal dieses Jahres stieg im Jahresvergleich um neun Prozent auf knapp 1,34 Milliarden US-Dollar.

Der Haken an der Sache

Nicht nur Europa, auch im anderen wichtigen Markt, USA und Kanada, stagnieren die Nutzerzahlen. Dort bringt jedes Facebook-Mitglied über 27 Dollar Umsatz ein. In der Region "Asia-Pacific" sind es gerade mal 2,67 Dollar pro User. Kein Wunder also, sind die Investoren besorgt. 

In diesen Ländern ist Facebook nicht zugänglich

Außerdem ist Facebook in vielen asiatischen Ländern aufgrund der staatlichen Zensur nicht – oder nur eingeschränkt – zugänglich. Diese Karte zeigt, wo Facebook nicht erreichbar ist (oder zumindest zeitweise gesperrt wurde):

Zur Karte

Wie der Zugang zu Facebook und anderen sozialen Netzwerken geregelt ist in den einzelnen Ländern, kann schnell ändern. Weißt du mehr über eine Situation in einem Land? Lass es uns in den Kommentaren wissen, merci!

Mehr über Facebook:

Du likest schon wieder? 7 Gründe, warum der Facebook-Skandal noch nicht vorbei ist

Link zum Artikel

Zuckerberg gibt erstes Interview nach Daten-Skandal: "Es tut mir wirklich leid"

Link zum Artikel

Facebook macht erstmals Löschkriterien öffentlich

Link zum Artikel

5 Zuckerberg-Phrasen: Was er sagt und was er meint

Link zum Artikel

Mark Zuckerberg ist selbst Opfer des Facebook-Skandals, sagt er

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

So instrumentalisieren rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke

Link zum Artikel

Diese Iranerin zog ihr Kopftuch aus und muss jetzt ein Jahr ins Gefängnis

Link zum Artikel

Hartz-IV-Sanktionen in der Schulzeit: "Ich lebte von 30 Euro im Monat"

Link zum Artikel

"Wir sind nicht bei der WM!" Club aus Brandenburg hat 5 Regeln für Helikopter-Eltern

Link zum Artikel

Bei der Hillsborough-Tragödie sterben 96 Fans – und werden dafür beschuldigt

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 7 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Der HSV wirbt mit seinen Fans – nur sind's keine Hamburger. Sondern Magdeburger!

Link zum Artikel

Weil Erdogan kam, drang die Polizei in das Büro dieses Abgeordneten ein – jetzt klagt er

Link zum Artikel

"Junge Mädchen werden hier kaputtgefickt" – Ex-Prostituierte will Sexkaufverbot erreichen

Link zum Artikel

Erstes Foto von einem Schwarzen Loch – und das Internet so 🤷‍♀️

Link zum Artikel

Findest du heraus, welche dieser traurigen Tier-Fakten stimmen?

Link zum Artikel

Die coolste Socke gehört auf den "GoT"-Thron! #TeamTyrion

Link zum Artikel

Pete wer??? Die neue Demokraten-Hoffnung ist jung, schwul und will Donald Trump besiegen

Link zum Artikel

"Finde das furchtbar!" Hamburg kämpft gegen Helikoptereltern – diese 3 Mütter machen mit

Link zum Artikel

Vorhaut-Cremes und Unten-ohne-Sonnenbäder: Die absurdesten Promi-Beauty-Tipps

Link zum Artikel

Wurden sie über Bord geworfen? Tote Kühe am Strand von Teneriffa angespült

Link zum Artikel

9 Eltern, die ihren Sinn für Humor hoffentlich weitervererben

Link zum Artikel

Frauenarzt?! Was im Rammstein-Video zu "Deutschland" keinem auffiel

Link zum Artikel

Nach dem sinnlosen Tod von Hund Sam warnt sie vor diesem Spielzeug

Link zum Artikel

19 Bilder, die dir zeigen: Es ist nicht alles, wie es scheint

Link zum Artikel

Der Tod des Patriarchats! Daenerys auf den Thron #TeamDaenerys

Link zum Artikel

Ich habe mich mit Mama & Oma über Emanzipation unterhalten – es lief anders, als erwartet

Link zum Artikel

Diese Russin ist ein Insta-Star – weil sie ihr Wald-Leben inszeniert wie eine Stadt-Ikone

Link zum Artikel

Wenn die Sonne stirbt, ist das wie ein leiser Pups

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Rechtsextremist fälschte Künast-Zitat und wurde jetzt dafür verurteilt

Regelmäßig verbreiten Rechtspopulisten und Rechtsextreme gefälschte Zitate von Politikern, um ihnen Aussagen in den Mund zu legen. Vor allem Grünen-Politikerinnen treffen diese Fakes immer wieder. In Berlin hat nun ein Gericht einen Schweizer Rechtsextremisten verurteilt, der 2016 ein Fake-Zitat von Renate Künast auf Facebook veröffentlicht hatte. Das teilte die Bundestagsabgeordnete am Dienstag gegenüber watson mit.

In dem Post wird Künast mit den Worten zitiert: "Der traumatisierte Junge …

Artikel lesen
Link zum Artikel