Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Bild

Terminator/imago/montage

"Noch nicht durchschrittenes Terrain" – Merkel tappt ein letztes Mal in die Neuland-Falle

Eigentlich ging Angela Merkel mit einigem Humor an die Sache heran – aber der Spott des Internets ließ auch diesmal nicht lange auf sich warten.

Mit einem leichten Grinsen sprach die Kanzlerin auf dem diesjährigen Digitalgipfel. Sie könne jetzt das Wort "Disruption" leichter über die Lippen bringen, sagte sie. Und aus dem einem richtigen "Shitstorm" nach ihrer Bezeichnung des Internets als "Neuland" vor fünf Jahren habe sie gelernt.

Zur Erinnerung, das sagte Merkel damals: 

abspielen

"Das Internet ist für uns alle Neuland" Video: YouTube/Sebastian Feuster

Und das sagte sie jetzt:

Das Internet als "noch nicht durchschrittenes Terrain"? 

Auch wenn sie mit einem Augenzwinkern gemeint war, ist die neue Merkel'sche Bezeichnung für das Neuland wohl kaum besser.

Natürlich trat das undurchschrittene Terrain sofort eine Lavine an Witzen los. Wahrscheinlich ist es der letzte Shitstorm humorvoller Art, bevor Merkel den CDU-Sitz abgibt: 

(mbi/aeg)

Übrigens haben nur einen Tag später die Länder die digitale Unterstützung des Bundes für Schulen verhindert. Hier steht, warum: 

Endlich kannst du bei "Pokémon GO" deine Freunde bekämpfen

abspielen

Video: watson/Elisabeth Kochan, Max Biederbeck, Lia Haubner

Diese Netflix-Shows werden abgesetzt:

Mehr zum digitalen Leben:

Programm erstellt Fake-Profilbilder – erkennst du den Unterschied?

Link zum Artikel

Warum Schüler weiter kein besseres WiFi bekommen – ein Scheitern in 3 Akten

Link zum Artikel

Gewalt, Hass und Kinderpornos: So arbeitet die heimliche Müllabfuhr des Internets

Link zum Artikel

KI – wie China das Rennen um künstliche Intelligenz gewinnen will

Link zum Artikel

Ihr könnt Siri jetzt Google nennen – mit diesem einfachen Trick

Link zum Artikel

watson-Redakteure verraten: So war mein 1. Mal im Internet

Link zum Artikel

Du findest Facebook immer noch sympathisch? Dann lies mal diesen (geheimen) Bericht

Link zum Artikel

Die Grayscale-Funktion hat mich von meiner Handy-Sucht befreit

Link zum Artikel

Dieses Gesetz nervt Firmen und selbst Angela Merkel. Das sagt der Mann, der dahinter steht

Link zum Artikel

Neunjährige Rapperin prahlt auf Instagram mit ihrem Reichtum

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Zum Abschied: 9 Stunden mit #Merkel führten mich an den Rand des Wahnsinns

8 Uhr, erster Kaffee vom Büro-Automaten, kein Frühstück, neue Packung Aspirin. Mein Feed auf Twitter ist eine offene Grenze. Sofort meldet sich ein Account mit dem Namen "Rain Man". Und dieser "Rain Man" scheint #Merkel zu hassen. 

Am Ende des Tages werde ich tausende Rain Mans aus der ganzen Welt kennengelernt haben. Meine Augen werden tränen, mein Herz wird rasen und meine Selbstsicherheit dahin sein.

Das Profilbild von Rain Man Nummer 1 gehört eigentlich Tom Cruise – seine …

Artikel lesen
Link zum Artikel