Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Finance and stock market data graph.

Bild: E+

Hacker-Angriff: Diese Parteien und Politiker waren am stärksten betroffen

Tibor Martini / t-online

Noch immer ist nicht klar, wer hinter dem Adventskalender steckt, der vor Weihnachten die privaten Daten von Prominenten und Politikern veröffentlichte und seit Freitag für deutschlandweite öffentliche Aufregung sorgt.

t-online hat sich jetzt die Daten genauer angesehen, die da an die Öffentlichkeit gekommen sind. Dadurch können wir zeigen, welche Dateitypen am häufigsten veröffentlicht wurden, welche Politiker am stärksten von dem Hack betroffen sind und auf welche Parteien es der (oder die) Hacker (nicht) abgesehen hatte.

Diese Daten wurden am häufigsten veröffentlicht

Zu den veröffentlichten Daten gehören auch äußerst sensible Daten – Fotos von Personalausweisen, Angaben zu Bankkonten und Fotos aus dem privaten und familiären Bereich.

Unsere Analyse zeigt: Der Großteil der veröffentlichten Daten entfällt nicht auf solche Daten, sondern auf Telefonnummern, E-Mail-Adressen sowie Post-Adressen.

Bild

Datawrapper ff.

Ob und in welchem Umfang diese Daten vorher schon anderweitig einsehbar waren (beispielsweise über das Telefonbuch, Verzeichnisse, Impressumsangaben) oder durch den Hacker erstmals öffentlich wurden, ist dabei aktuell noch unklar. Auch die Aktualität und Validität der Datensätze konnten wir nicht prüfen – veraltete Telefonnummern, falsche Zuordnungen und Tippfehler können die Anzahl der Datensätze also noch beeinflussen.

So viele Datensätze wurden pro Politiker veröffentlicht

Dass der Hack vermutlich geringer ausgefallen ist als zunächst angenommen, zeigt sich auch beim Blick auf die Daten pro Politiker: Von den insgesamt 991 untersuchten Politikern wurden bei 835 höchstens zwei Datensätze veröffentlicht – etwa Handynummer und E-Mail-Adresse.

Bild

Diese Politiker sind am stärksten betroffen

Dass der Hack für einige Politiker dennoch empfindliche Auswirkungen hat, zeigt sich beim Blick auf die Politiker mit den meisten veröffentlichten Datensätzen.

Der grüne Spitzenpolitiker Konstantin von Notz ist dabei einsamer Spitzenreiter – zu den über ihn veröffentlichten Daten gehören unter anderem sein Personalausweis, seine postalische Adresse sowie verschiedene Rufnummern.

Bitterer Beigeschmack: von Notz gilt eigentlich als absoluter Fachmann in Sachen digitales Leben, saß unter anderem in der "Enquete-Kommission Internet und digitale Gesellschaft", war bei den Grünen Sprecher für Netzpolitik, vertrat seine Partei als Obmann im NSA-Untersuchungsausschuss sowie im Ausschuss Digitale Agenda.

Bild

Auffällig ist, dass unter diesen Menschen nur Politiker von Bündnis 90/Die Grünen, SPD und CDU/CSU sind.

Auffällige Häufung bei der Parteizugehörigkeit

Ob der Hack politische Hintergründe hatte, ist bislang noch ungeklärt. Aufgeschlüsselt nach Parteizugehörigkeit zeigt sich aber: Politiker der Regierungsparteien machen drei Viertel des gesamten Datensatzes aus – die FDP hingegen kam glimpflich davon; von AfD-Politikern wurde kein einziges Datum veröffentlicht.

Bild

Wir verfolgen neue Entwicklungen des Hacker-Angriffs auch in den nächsten Tagen weiter und halten euch über neue Erkenntnisse und Recherchen auf dem aktuellen Stand.

Das könnte dich auch interessieren:

Warum Frauen an der Gitarre unterschätzt werden – Spoiler: Es hat mit Männern zu tun

Link zum Artikel

"Halt die Fresse, du erbärmliche Frau": Flugzeug-Crew droht 22-Jähriger mit Rausschmiss

Link zum Artikel

Zyklon "Idai": Zahl der Toten in Simbabwe auf 70 gestiegen

Link zum Artikel

Klimaschützerin Luise Neubauer: Anführerin einer wachsenden Bewegung

Link zum Artikel

19 Bilder, die dir zeigen: Es ist nicht alles, wie es scheint

Link zum Artikel

Tesla enthüllt das Model Y – so sieht es aus, und so viel kostet es

Link zum Artikel

Umstrittene Netflix-Doku zum Fall "Maddie" sorgt für Aufregung

Link zum Artikel

"Schulschwänzen nicht heilig sprechen" – Lindner schießt wieder gegen #FridaysForFuture

Link zum Artikel

Wie peinlich kann ein Sex-Date sein? Ja, lest mal dieses Jodlers Reim!

Link zum Artikel

Optische Täuschung: Künstlerin verschwindet dank Make-up in ihrer Umgebung

Link zum Artikel

Greta Thunberg in Schweden "Frau des Jahres"

Link zum Artikel

Katarina Barley: "Rabenmutter gibt's nur auf Deutsch"

Link zum Artikel

"Frauen der Mauer" von strengreligiösen Juden in Jerusalem bespuckt und beschimpft

Link zum Artikel

Wir waren mit Deutschlands bester Skaterin unterwegs. Sie ist 11 Jahre alt.

Link zum Artikel

9 Stars, denen völlig egal war, was Männer und Frauen tragen "sollten"

Link zum Artikel

In diesen Ländern haben die Frauen das Sagen (es sind immer noch zu wenige)

Link zum Artikel

Einen Tampon einzuführen erregt uns nicht und 32 weitere Wahrheiten über Frauen

Link zum Artikel

Der Tod des Patriarchats! Daenerys auf den Thron #TeamDaenerys

Link zum Artikel

"Pink Tax" für Frauen: Gleiches Produkt, gleicher Inhalt, aber teurer

Link zum Artikel

Ich habe mich mit Mama & Oma über Emanzipation unterhalten – es lief anders, als erwartet

Link zum Artikel

watson wird zur Frau! Ja, du hast richtig gelesen

Link zum Artikel

Virgin Atlantic hebt Make-up-Vorgaben auf – aber wieso gibt es die überhaupt noch?

Link zum Artikel

Sie hat alle überlebt, alleine dafür gebührt ihr der Thron #TeamSansa

Link zum Artikel

Chinesische "Harry Potter"-Fans reisten nach Sydney – sie dachten, dass dort Hogwarts sei

Link zum Artikel

#VansChallenge – Warum jetzt überall Sneaker durch die Luft fliegen

Link zum Artikel

Trumps Twitter-Feed ist verrückt? Dann schau dir mal den von Brasiliens Präsidenten an

Link zum Artikel

Die beliebtesten Länder-Slogans – erkennt ihr den Spruch eures Bundeslandes?

Link zum Artikel

Trump nennt den Apple-CEO "Tim Apple" – und die Reaktionen sind großartig

Link zum Artikel

Der Hundewurf von Straubing – und was die AfD daraus macht

Link zum Artikel

Diese Russin ist ein Insta-Star – weil sie ihr Wald-Leben inszeniert wie eine Stadt-Ikone

Link zum Artikel

So romantisch wie Fußnägelschneiden – Erster Heiratsantrag bei Jauch via Telefonjoker

Link zum Artikel

Wenn die Sonne stirbt, ist das wie ein leiser Pups

Link zum Artikel

Zitterpartie Brexit – Geht Mays Strategie schief? Und 5 weitere Fragen

Link zum Artikel

Die Oscars werden zum Queengasmus – unser Protokoll der Nacht

Link zum Artikel

Forscher stehen vor Rätsel: Was macht ein toter Wal im Dschungel?

Link zum Artikel

Darf er das? Chelsea-Torwart verweigert Auswechslung – sein Trainer tobt

Link zum Artikel

Es ist so warm in Deutschland, dass auch schon die Mücken unterwegs sind

Link zum Artikel

Grimassen und getretene Kleider – 13 Dinge, die du in der Oscar-Nacht verpasst hast

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wieso eine Herzogin der AfD Hausverbot in Bayern erteilt

"Hol dir dein Land zurück" ist der Leitspruch der selbsternannten Alternative für Deutschland. Dieses Ziel verfolgt sie auch in Bayern – und zwar von der CSU. Denn die bayerische AfD-Fraktion hat sich für ihre Tagung einen ganz besonderen Ort ausgesucht: Den Kurort Kreuth am Tegernsee in Oberbayern. 

Das aber ist klassisches Hoheitsgebiet der CSU. Und traditionell die Gegend, in der die CSU eigentlich ihre Klausuren abhält. Das Gruppenfoto vor dem berühmten Wildbad gehört seit jeher zum …

Artikel lesen
Link zum Artikel