Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Bild

Bild: bild: watson/shutterstock

Samsung will nicht, dass du diesen Bericht zum Galaxy Fold siehst

Ein "Teardown"-Bericht, der Display-Schwachstellen des faltbaren Smartphones dokumentierte, wurde auf Druck des Herstellers hin gelöscht.

Samsung kommt wegen des Galaxy Fold nicht zur Ruhe. Offenbar wurde die US-Webseite iFixit dazu gebracht, einen kritischen Bericht über das faltbare Smartphone zu löschen.

In der Nacht auf Freitag hat der unabhängige Reparatur-Service eine entsprechende Stellungnahme auf seiner Website veröffentlicht. Darin heißt es, Samsung habe über einen Partner verlangt, dass iFixit das "Teardown" entferne.

Dazu muss man wissen, dass die Zerlegungs- und Reparatur-Experten von einer anderen, nicht namentlich genannten Firma ein Galaxy Fold erhalten hatten. Und offensichtlich fand Samsung heraus, wer es an iFixit weitergab.

Freiwilliger Schritt ...

Das Problem: Es handelte sich bei dem zerlegten Smartphone um ein Testgerät, das wohl kaum an Dritte hätte ausgehändigt werden dürfen. Im Handel ist das fehleranfällige Falt-Handy noch gar nicht erhältlich: Samsung hat den weltweiten Verkaufsstart auf unbestimmte Zeit verschoben.

iFixit schreibt nun:

"Wir erhielten unser Galaxy Fold von einem vertrauenswürdigen Partner. Samsung hat über diesen Partner verlangt, dass iFixit sein Teardown beseitigt. Wir sind nicht verpflichtet, unsere Analyse zu entfernen, weder rechtlich noch anderweitig. Aber aus Respekt vor diesem Partner, den wir als Verbündeten betrachten, um Geräte besser reparierbar zu machen, ziehen wir unsere Geschichte zurück, bis wir ein Galaxy Fold im Handel kaufen können."

quelle: ifixit.org

So berichtete watson über den "Teardown"-Bericht:

Der Streisand-Effekt

Offenbar habe der zweifelhafte Ursprung von iFixits Galaxy Fold (und die Schmach wegen der Kritik am 2000-Dollar-Smartphone-Design) ausgereicht, um die Vergeltung nach sich zu ziehen, kommentiert der US-Blog Ars Technica.

Samsung scheine sich des "Streisand-Effekts" nicht bewusst zu sein. Der Versuch, einen gewissen Inhalt zu zensieren, ziehe nur noch mehr Aufmerksamkeit auf sich. Und: "Das Internet vergisst nie, und der Galaxy Fold Teardown von iFixit kann weiterhin angesehen werden – auf archive.org."

Dies sei nicht das erste Mal, dass Samsung ein Medienstück attackiere, das es schlecht aussehen lasse, ruft Ars Technica in Erinnerung. Während des Fiaskos um das Galaxy Note 7 habe das Unternehmen versucht, ein YouTube-Video löschen zu lassen. Das Video drehte sich um das Kultspiel "Grand Theft Auto" und wie man das Samsung-Smartphone als Sprengstoffwaffe verwenden konnte.

Hier das Video:

abspielen

Video: YouTube/Modded Games

Storch verursacht Handyrechnung über 2.300 Euro

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Geht am Sonntag wählen, weil wir nicht dürfen – fordern junge Klima-Demonstranten

Link zum Artikel

Dagi Bee, Alexi Bexi und Unge: Mehr als 80 Youtube-Stars fordern Boykott von Union und SPD

Link zum Artikel

Hier sind alle Retro-Referenzen, die ihr in Rins "Vintage" verpasst habt

Link zum Artikel

Die Live-Hochzeit bei "GNTM" war das Peinlichste, was ProSieben je gezeigt hat

Link zum Artikel

Das "GNTM"-Finale war ein Feuerwerk der Absurditäten. 13 spektakuläre Highlights

Link zum Artikel

Youtuber Rezo greift die CDU an – so wehrt sich die Partei

Link zum Artikel

"Grenze überschritten": GNTM-Vanessa wehrt sich gegen ProSieben – Simone schaltet sich ein

Link zum Artikel

Im "GNTM"-Finale trifft Heidi Klum auf Tom Kaulitz – und es gibt feuchte Küsse

Link zum Artikel

Capital Bra versucht sein Glück bei Helene Fischer – das ist ihre Reaktion

Link zum Artikel

Daenerys wer? Die 17 fatalen Probleme im Finale von "Game of Thrones"

Link zum Artikel

Oops, they did it again: Fans entdecken peinlichen Fehler im "GoT"-Finale

Link zum Artikel

"GoT": Doku zeigt, wie Kit Harington am Set in Tränen ausbrach – jetzt wissen wir, warum

Link zum Artikel

Diese 13 Memes über Bran in "Game of Thrones" bringen dich trotz allem zum Lachen

Link zum Artikel

Das "GoT"-Finale war meine allererste Folge der Show – das habe ich über die Serie gelernt

Link zum Artikel

ESC: Peinlich! Sisters geben zu, wo sie bei der Punktevergabe waren

Link zum Artikel

Herzzerreißende "GoT"-Szene mit Daenerys und Jon – Fans sind erschüttert

Link zum Artikel

So emotional nehmen die "GoT"-Stars nach dem Finale Abschied von der Serie

Link zum Artikel

"GoT": 8 Fehler, die dir genauso entgangen sind wie der Kaffeebecher

Link zum Artikel

Achtung, Spoiler! Die besten Reaktionen zum "Game of Thrones"–Finale

Link zum Artikel

Vanessa rechnet nach "GNTM"-Aus mit ProSieben ab – jetzt antwortet der Sender

Link zum Artikel

So sehen BTS als alte Männer aus – und wir haben Fragen

Link zum Artikel

Darum ist das neue Album nur zu 80 Prozent Rammstein – eine (kleine) Enttäuschung

Link zum Artikel

ESC 2019: Dieter Bohlen über Luca Hänni: "Ich hätte den Mut dazu nie gehabt"

Link zum Artikel

Der neue Song von Shirin David ist eine Abrechnung mit ihrem Vater

Link zum Artikel

Samra und Capital Bra: Neuer Song Wieder Lila ist schon jetzt ein Hit

Link zum Artikel

16 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Strache-Skandal in Österreich – Kanzler Kurz soll Neuwahlen wollen

Link zum Artikel

"Zweifel, Ängste, schlaflose Nächte" – Das sagen "die Lochis" zu ihrem Aus

Link zum Artikel

Lena Meyer-Landrut macht Fan mit Post bei Instagram glücklich

Link zum Artikel

Falscher Professor? Vorwürfe gegen einen AfD-Europakandidaten

Link zum Artikel

Pressekonferenz in Sonnenbrille: Loredana streitet Betrug ab und wird laut

Link zum Artikel

Warum sind wir manchmal traurig nach dem Sex?

Link zum Artikel

Ed Sheeran und Justin Bieber: "I Don't Care" kann der Song des Sommers werden

Link zum Artikel

16 peinlichen Instagram-Werbungen, die nach hinten losgegangen sind

Link zum Artikel

180 Staaten bekämpfen jetzt den Plastikmüll – mit einem globalen Pakt

Link zum Artikel

Dieser seltsame Vogel ist ausgestorben ... kommt aber immer wieder zurück von den Toten

Link zum Artikel

Ariana Grande und BTS: Insider verrät, dass gemeinsamer Song "nur eine Frage der Zeit" ist

Link zum Artikel

Sie soll ein Paar um 614.000 Euro betrogen haben – Rapperin Loredana festgenommen

Link zum Artikel

Helene Fischer lief weg und schrie: Luxus-Makler plaudert über den Hauskauf mit Flori

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Kleinkind spielt mit iPad – und sein Papa muss 47 Jahre auf die Freischaltung warten

Ein Paradebeispiel für die berühmte Binsenweisheit kleiner Kinder ist diese Geschichte des US-Journalisten Evan Osnos, der seinem dreijährigen Sohn sein iPad zum Spielen lieh. Der Journalist des Magazins "New Yorker" teilte mit seinen Followern am Sonntag ein Foto des iPads, das er von seinem Sohnemann zurückerhalten hatte.

Wie kam es zu dieser jahrzehntelangen Sperre? Apples Sicherheitssystem sperrt Geräte in zunehmendem Maße für jedes eingegebene falsche Passwort – der kleine Osnos-Sohn …

Artikel lesen
Link zum Artikel