Digital
Bild

Wie schnell bist du? Bild: Getty Images/iStockphoto

Wissenschaftlich untersucht: So tippt man am schnellsten auf dem Handy

Hier sind die neusten wissenschaftliche Erkenntnisse zum Texting. Und dazu ein Online-Test, der zeigt, wie schnell du bist...

Menschen tippen heute auf ihren Smartphones fast so schnell wie auf einer herkömmlichen Computer-Tastatur. Dies hat eine neue wissenschaftliche Studie ergeben von Forschern der ETH Zürich und der University of Cambridge.

Anna Feit, Forscherin im Bereich der Mensch-Computer-Interaktion an der ETH Zürich und eine der Co-Autorinnen der bisher größten Studie zum Tippverhalten auf Smartphones, sagt:

"Wir waren erstaunt, dass Smartphone-Nutzer im Durchschnitt 38 Wörter pro Minute mit zwei Daumen tippen, das sind nur 25 Prozent weniger, als die Leute im Schnitt an einer Computer-Tastatur tippen"

quelle: ethz.ch

An der Studie nahmen Freiwillige jeden Alters aus über 160 Ländern teil, schreibt die ETH Zürich in einer aktuellen Mitteilung. In einem Online-Tipptest seien die Tastenanschläge aufgezeichnet worden.

"Der schnellste Studienteilnehmer schaffte am Smartphone 85 Wörter pro Minute."

Auf einer Website können flinke Tipperinnen und Tipper diesen Rekord herausfordern. Die Expertin Anna Feit rät, die Autokorrektur einzuschalten und mit zwei Daumen zu tippen.

Hier gehts zum Test

Rufe auf deinem Smartphone typingtest.aalto.fi auf. Keine Angst, ".fi" ist die Top-Level-Domain für Finnland.

Der Test dauert rund zehn Minuten, und man darf alle technischen Hilfsmittel nutzen, wie Autokorrektur, Auto-Vervollständigen, Swype (Wischgesten) und anderes.

Kleiner Haken: Man kann ihn nur auf Englisch absolvieren.

Darum tippen Junge deutlich schneller

Laut der Studie schaffen die 10- bis 19-Jährigen etwa zehn Wörter pro Minute mehr als Menschen im Alter von 40 Jahren.

Ausschlaggebend für die Geschwindigkeit am Touchscreen sei die Anzahl verwendeter Finger: 74 Prozent der Studien-Teilnehmer hätten beide Daumen benutzt statt nur eines Fingers und schrieben dadurch deutlich schneller.

Ebenfalls einen positiven Einfluss auf die Tippgeschwindigkeit habe die Autokorrektur, wohingegen vom Smartphone vorgeschlagene Wörter die Schreibenden verlangsamten.

Zum Grund sagt Sunjun Kim, Forscher an der Aalto University:

"Wir haben herausgefunden, dass die Smartphone-Nutzer oft mehr Zeit benötigen, um über die Wortvorschläge nachzudenken, als um die Wörter gleich selber zu schreiben."

Und falls du noch mit etwas Fachwissen bluffen möchtest, abgesehen von deinem Schnell-Tipp-Resultat:

"'Typing Gap' nennen die Forschenden den Unterschied der Tippgeschwindigkeit an Smartphone- und Computertastaturen – und dieser werde sich weiter verringern, wenn die automatischen Eingabehilfen besser werden und die Leute weniger an physischen Computertastaturen schreiben."

quelle: ethz.ch

(dsc)

Dit is Ostberlin jewesen, wa?

Ab jetzt AfD-Osten? So ein Quatsch!

Play Icon
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Mann blickt in Tesla-Wagen: Dort entdeckt er schlafenden Fahrer

Erschreckende Szenen am Sonntagnachmittag auf einer Bundesstraße in den USA: Dakota Randall war gerade im Auto in Richtung Newton (US-Bundesstaat Massachussets) unterwegs, als er in das Innere eines Tesla-Wagens neben sich blickte.

Dort sah er zwei offenbar schlafende Menschen. Sowohl auf dem Beifahrersitz als auch auf dem Fahrersitz hätten die Insassen des Tesla-Wagens tief geschlafen, berichtete Randall gegenüber dem lokalen Sender "NBC Boston".

Mit knapp 130 km/h seien die beiden Tesla-Kunden …

Artikel lesen
Link zum Artikel