Digital

#GlueGate: Huaweis neues Super-Handy hat einen fiesen Fehler 

Mit dem Mate 20 Pro fordert Huawei die großen Rivalen Apple und Samsung heraus. Doch nun sorgt das neue Android-Smartphone aus China mit einem Verarbeitungsfehler für Schlagzeilen. Es soll massive Display-Probleme geben, berichtete Futurezone.de. Womöglich sei bei der Fertigung der Bildschirm nicht korrekt aufgeklebt worden. "Bei niedriger Helligkeit kommen bei vielen Nutzern grünlich-gelb schimmernde Seitenränder zum Vorschein."

Beim Huawei euchtet es, wo es nicht leuchten soll.

Bild: uk.community.huawei.com

Es sei unklar, wie groß der Schaden ist beziehungsweise wie viele Exemplare des Mate 20 Pro von solchen Display-Fehlern betroffen sind. Laut Futurezone werden viele Fälle unbemerkt bleiben, da die grünlich-gelb schimmernden Stellen nur in dunklen Räumen mit niedriger Helligkeit sichtbar seien. Der Großteil der Smartphones funktioniere zudem völlig fehlerfrei.

Im britischen Huawei-Forum argumentierte ein Moderator, dass die Verfärbungen auf das verbaute OLED-Panel zurückzuführen und bei verschiedenen Blickwinkeln normal sein könnten.

Google-Handy war auch schon betroffen

Das inzwischen unter dem Hashtag #Gluegate bekannte Phänomen sei nicht neu, ruft das deutsche Tech-Portal in Erinnerung. Zuletzt sei Googles früheres Flaggschiff-Smartphone Nexus 4 von ähnlichen Problemen betroffen gewesen. Da habe sich am Ende tatsächlich herausgestellt, dass der Bildschirm bei der Produktion falsch aufgeklebt wurde.

Beruhigend zu wissen für Käufer: Betroffene Geräte dürften gemäß der Herstellergarantie kostenlos ersetzt werden.

watson hat Huawei am Montag um eine offizielle Stellungnahme angefragt. Die Antwort steht aus und wird hier angefügt, sobald sie eintrifft.

(dsc)

Dieser YouTuber zeigt: neue iPhones laden nicht richtig

abspielen

Video: watson/team watson

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Apple erfindet das "Slofie" – und die Kunden sind nicht begeistert😂

Am Dienstag hat Apple unter anderem die neuen iPhones vorgestellt. Das angekündigte iPhone 11 Pro – ja, das mit den drei Kameras – soll dank der Aufmotzung des iPhone-Prozessors nun auch Zeitlupen-Selfies mit der Front-Kamera möglich machen. Apple hat sich sogar bereits einen Namen für dieses Feature ausgedacht: "Slofie".

Dieser Name setzt sich aus den englischen Wörtern "slow" und "Selfie" zusammen. Und so sieht das dann in Aktion aus:

Doch irgendwie scheint das neue Feature nicht sonderlich gut …

Artikel lesen
Link zum Artikel