Digital
Bild

Hätte sie sich mal besser verwählt, unsere Symbol-Telefonbetrügerin. imago-montage

Diese Telefonbetrügerin läuft einem Hacker brutal ins Messer 😂

Soll noch jemand behaupten, Telefonbetrüger hätten ein einfaches Leben. Bei Wildfremden anrufen, sich als Support-Mitarbeiter ausgeben, abkassieren, fertig.

Fertig? Ein aktueller Fall zeigt, dass auch das Leben als Fake-Microsoft-Angestellter gefährlich sein kann. Für die eigenen Nerven und für den Computer.

Ein Twitter-Thread des Hackers Rem0te alias @grauhut, der auch Mitglied im Chaos Computer Club (CCC) ist, gehörte am Dienstag zu den, nach Likes und Retweets, erfolgreichsten in ganz Deutschland. Und das aus gutem Grund:

Das Unheil nimmt seinen Lauf ... aber wer wird zum Opfer?

Die Fake-Microsoft-Mitarbeiterin ahnt noch nichts ...

Dann geht es ans Abrechnen ...

Schweigen im Walde ...

Die Reaktionen sind auch köstlich

Betrifft nur Windows-User?

Nein. Zumindest in den USA trifft dies laut einem aktuellen Bericht nicht zu. Da soll es automatisierte Fake-Anrufe geben, die angeblich von Apple kommen und die Opfer dazu bringen sollen, das Passwort zur Apple-ID preiszugeben.

Bild

Beim betrügerischen Anruf des Fake-Apple-Supports erscheint das Apple-Logo auf dem iPhone. screenshot: krebsonsecurity

(dsc)

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Reporterin arbeitet undercover in Troll-Farm – das hat sie erlebt

Dank einer polnischen Journalismus-Studentin gibt es seltene Einblicke in ein Business, das mit Fake-Profilen bei Twitter und Facebook funktioniert.

Die Journalismus-Studentin Katarzyna Pruszkiewicz hat sechs Monate lang verdeckt für eine Troll-Fabrik in Warschau gearbeitet. Mit dem Ziel, die (un)heimlichen Machenschaften der Firma und deren Einfluss auf Social Media zu enthüllen.

Die Ergebnisse ihrer Recherche hat sie vor wenigen Tagen veröffentlicht, in Kooperation mit dem Recherche-Kollektiv Investigate Europe. Das ist ein Zusammenschluss von Journalisten aus acht Ländern Europas, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, "transnationale …

Artikel lesen
Link zum Artikel