Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
An old DOS desktop PC isolated on white

Bild: iStockphoto

Evelyn Berezin war eine Tech-Pionierin – Ihre Erfindungen nutzt jeder von euch

Wenn du einen Text am Computer schreibst, online einen Flug buchst oder eine Überweisung über die Seite deiner Bank abschickst, ist ein Teil von Evelyn Berezin bei dir. Ihr Name mag dir kein Begriff sein, doch die Tech-Pionierin hat viele Prozesse aus unserem Alltag einfacher gemacht. Nun ist Berezin gestorben, im Alter von 93 Jahren. Und wir finden: Jeder sollte erfahren, wer die Frau war, der wir die eine oder andere Tech-Revolution zu verdanken haben.

1945 machte Evelyn Berezin an der New York University ihren Abschluss in Physik. Anschließend begann sie, für die damals erst aufstrebende Computerindustrie zu arbeiten. Ihr Fachgebiet: Computernetzwerke bauen. 1962 baute sie als Angestellte der Firma Teleregister ein computergestütztes Buchungssystem für United Airlines. Dieses System war das erste seiner Art. Wann immer wir heute ein Dokument tippen, eine Reservierung online buchen oder Homebanking betreiben, nutzen wir Berezins Technologien und Verfahren.

Evelyn Berezin erzählt ihre Geschichte:

abspielen

Video: YouTube/Computer History Museum

Berezin musste sich im Laufe ihrer Karriere immer wieder hart durchbeißen. Technik-Jobs für Frauen gab es damals noch viel weniger als heute. Dem Sender NPR erzählte Berezin, 1960 habe die New Yorker Börse ein Stellenangebot widerrufen: "Sie sagten, dass ich eine Frau sei. Ich müsse von Zeit zu Zeit jedoch auf dem Börsen-Parkett sein und die Sprache dort sei nicht für die Ohren einer Frau bestimmt." 1969 gründete Berezin dann ihr erstes eigenes Unternehmen "Redactron". Ihr Ziel: Ein Werkzeug schaffen, das den Arbeitsplatz revolutionieren würde – das Textverarbeitungsprogramm.

Zwei Jahre später brachte "Redactron" den Data Secretary auf den Markt, ein Gerät, das die mühsame Arbeit, Dokumente zu erstellen, revolutionierte. Ein modernes Textverarbeitungsprogramm. "Redactron" verkaufte laut New York Times 10.000 seiner achttausend Dollar teuren Maschinen an Anwaltskanzleien und Unternehmensbüros, bevor es 1976 verkauft wurde, als ein größerer Konkurrent den Markt mit billigeren Alternativen überschwemmte.

Berezin saß in den Vorständen mehrerer Unternehmen und war Stipendiatin des Computer History Museum. Sie wurde 2011 in die Women in Technology Hall of Fame aufgenommen. "Es gibt sehr wenige Frauen, die in den Hochtechnologiebereich gehen, weil sie Angst davor haben. Aber sie würden dort wahrscheinlich weniger Widerstand im Job, finden als in vielen anderen Bereichen", sagte sie der New York Times in einem Interview von 1975.

Natürlich darf SPD-Politikerin Sawsan Chebli Rolex tragen

abspielen

Video: watson/Yasmin Polat, Lia Haubner

Das könnte dich auch interessieren:

Wie dich "The Crown" dazu bringen wird, Margaret Thatcher zu lieben

Link zum Artikel

Ob Ronald McDonald weint? Jeder darf seinen Burger nun "BigMac" nennen!

Link zum Artikel

Diese Filme, Schauspieler (und Donald Trump) sind für den Anti-Oscar nominiert

Link zum Artikel

Brexit oder Kriegsfilm – erkennst du diese Zitate?

Link zum Artikel

So verdreht Gensheimer sein Gummi-Handgelenk – und noch mehr Handball-Tricks

Link zum Artikel

Impfgegner gehören zu den größten Gefahren für die Weltgesundheit – sagt die WHO

Link zum Artikel

"Wir waren nie Freunde": Die Social-Media-Battles der Stars

Link zum Artikel

Riesen-Leak von Millionen Passwörtern – so kannst du prüfen, ob du betroffen bist

Link zum Artikel

Rechte Gewalt am Wochenende – diese 2 Vorfälle solltet ihr kennen

Link zum Artikel

Heute geht's gegen Serbien: So wird Deutschland noch Gruppensieger

Link zum Artikel

Miracle Morning – wo Yotta seine Motivationsübungen geklaut hat 

Link zum Artikel

"Stelle nach Schwanzlänge auf" – Oberliga-Trainerin kontert Sexismus-Frage

Link zum Artikel

Totales Brexit-Chaos? Diese Grafik verschafft dir den Überblick

Link zum Artikel

WhatsApp beschränkt Weiterleiten-Funktion – um Desinformation und Gerüchte zu bekämpfen

Link zum Artikel

May hat ihren "Plan B" im Unterhaus vorgestellt – und die EU hat schon Nein gesagt

Link zum Artikel

Bird Box, Tide Pods, Ice Bucket – warum wir nicht ohne virale Challenges können

Link zum Artikel

"Mogelpackung des Jahres" geht an die Chipsletten von Lorenz

Link zum Artikel

"Nur noch Gucci" wird jetzt auch auf dem Rasen gelebt – von einem Ex-Hannover-Star

Link zum Artikel

Mit einem Sieg ziehen die deutschen Handballer schon heute ins Halbfinale ein

Link zum Artikel

Wie Mourinho eine Sperre mit einem Wäschekorb umging – und den FC Bayern schlug

Link zum Artikel

Weil Montag ist: 5 präsidiale Bilder des neuen HSV-Präsidenten Marcell Jansen

Link zum Artikel

Nach Rassismus-Vorwürfen – Fler entschuldigt sich für N-Wort-Witze

Link zum Artikel

Liverpools Milner wurde vom Platz gestellt – von seinem Ex-Grundschullehrer

Link zum Artikel

19 absurde eBay-Kleinanzeigen, die mehr wert sind als Geld

Link zum Artikel

Macron wollte möglichst viel möglichst schnell – nun droht ihm die Entzauberung

Link zum Artikel

Offenbar ist auch AfD-Chef Gauland selbst im Visier des Verfassungsschutzes

Link zum Artikel

Wie Fortuna Düsseldorf den Stadionbesuch für Frauen sicherer machen will

Link zum Artikel

Mechaniker bis BWL-Student – das macht das Handball-Nationalteam beruflich

Link zum Artikel

Pusten, sonst startet das Auto nicht – 8 Fragen zu Alkolocks

Link zum Artikel

Ihr fragt, wir antworten: Was ist eigentlich dieses Harz beim Handball?

Link zum Artikel

Der Verfassungsschutz soll die AfD in Ruhe lassen, findet Sahra Wagenknecht – kein Wunder

Link zum Artikel

So bringst du deinen Film auf die Berlinale

Link zum Artikel

Wer zeigt die Spiele? Wann kommt Deutschland weiter? Alle Antworten zur Handball-WM

Link zum Artikel

Erst Super-Bowl-Sieg, dann Star in Police Academy: Die Geschichte von Bubba Smith

Link zum Artikel

Reiß dich zusammen, diesen Leuten geht's definitiv schlechter als dir

Link zum Artikel

Leeds-Coach rechtfertigt Spionage – und legt einfach all seine Analysen offen

Link zum Artikel

13 Hunde, die dein eiskaltes Herz ein bisschen zum Schmelzen bringen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Warum der G20-Burgfrieden von Buenos Aires so brüchig ist

Die argentinische Hauptstadt war tagelang wie lahmgelegt: 25.000 Polizisten und Soldaten schützten die mächtigen Teilnehmer des G20-Gipfels 2018. Von Freitag bis Samstag tagten die Staats- und Regierungschefs, sprachen über den Welthandel, Klimaschutz und Migration – zu großen Ergebnissen konnten sich die Staats- und Regierungschefs nicht durchringen.

Ein bisschen was passierte dennoch – wir geben den Überblick über die wichtigsten Fragen.

Der größte Erfolg ist, dass es eine …

Artikel lesen
Link zum Artikel