Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Ab heute werden bei WhatsApp eure alten Android-Bilder gelöscht

"Damit keine gesicherten Inhalte verloren gehen, empfehlen wir, Inhalte aus WhatsApp bis zum 12. November 2018 manuell zu sichern."

Mitteilung an Google-Drive-User

Was ist los?

WhatsApp löscht ab diesem Montag deine alten Fotos und Videos und andere empfangene "Inhalte".

Gelöscht werden Fotos, GIFs und Videodateien, die älter als ein Jahr sind, bzw. über ein Jahr nicht aktualisiert wurden.

WhatsApp-User mit Android-Smartphone hatten bis zum 11. November 2018 Zeit, ein Backup der alten WhatsApp-Inhalte bei Google Drive zu erstellen.

Die gute Nachricht: Die bei Google Drive gesicherten WhatsApp-Inhalte werden künftig nicht mehr auf den kostenlos verfügbaren Speicherplatz von 15 Gigabyte (GB) angerechnet.

Der Haken?

"Mediendateien und Nachrichten sind nicht durch WhatsApps Ende-zu-Ende-Verschlüsselung geschützt, wenn sie auf Google Drive gespeichert sind."

WhatsApp-FAQ

Die Details gibts hier im WhatsApp-FAQ.

Diese Schritte mussten Android-Nutzer bei WhatsApp gehen, um ihre Daten zu retten:

Die Backup-Einstellungen bei WhatsApp überprüfen.

Android-User, die es nicht schon getan hatten, mussten ein Backup der alten WhatsApp-Inhalte erstellen. Falls sie denn die ganzen Bilder, Jux-Videos etc. in die Zukunft "retten" wollten.

So funktioniert das:

Falls das Backup auf Google Drive bereits eingerichtet ist, sieht es etwa so aus ...

Image

Falls noch kein Cloud-Backup eingerichtet war, kann man dies nun ändern.

Image

Voraussetzung ist ein auf dem Smartphone aktiviertes Google-Konto, zudem muss die Google-App Play-Dienste installiert sein (verfügbar ab Android 2.3.4). Zudem müsse man genug freien Speicherplatz auf dem Gerät haben, um das Backup zu erstellen, schreibt WhatsApp auf dieser Support-Webseite.

Warum tut WhatsApp das?

Die Facebook-Tochter ist eine neue Kooperation mit Google eingegangen, wie wir schon seit August 2018 wissen. Damals erhielten WhatsApp-User mit Android-Gerät folgende persönlich adressierte Mitteilung:

Wenn deine Mutter in deinem Büro arbeiten würde

Play Icon

Video: watson/Marius Notter, Leon Krenz

Warum ein WhatsApp-Backup in der Cloud?

Zwar speichert WhatsApp Inhalte "lokal" auf dem Smartphone, doch sind diese User-Daten nicht verfügbar, wenn man WhatsApp auf einem neuen Mobilgerät nutzt. Es sei denn, man kann die Daten aus dem Cloud-Backup wiederherstellen.

Was mussten iPhone-User tun?

Nichts.* 😌

* Wobei man natürlich bei dieser Gelegenheit die eigenen Backup-Einstellungen bei WhatsApp überprüfen könnte. (In der iPhone-App > Einstellungen > Chats > Chat-Backup)

(dsc)

Das könnte dich auch interessieren:

Theresa May und ihr Brexit-Deal: Wer ist die Frau, auf die ganz Europa schaut?

Link to Article

Der neueste Social-Media-Hype heißt #10YearChallenge – und alle sind dabei 

Link to Article

Neue Welle der Homosexuellen-Verfolgung in Tschetschenien: "Sie wurden zu Tode gefoltert"

Link to Article

Rote Karte, Zeitstrafen und "Schritte": Das sind die 10 wichtigsten Handball-Regeln

Link to Article

Brexit-Showdown – dank diesen Cartoons kannst du mitreden

Link to Article

Mann macht WCs in Nationalpark sauber – und schickt Trump die Rechnung

Link to Article

GZSZ-Star Felix van Deventer plaudert im Dschungel Baby-News aus

Link to Article

Spiderman lebt! Und was der neue Trailer zu "Far From Home" noch verrät

Link to Article

Vor dem Frankreich-Spiel – die 3 Szenarien fürs Weiterkommen

Link to Article

Das sind die besten Drohnenbilder des Jahres 2018

Link to Article

Erst Schnee, jetzt Überschwemmungen –Süddeutschland kämpft mit Hochwasser

Link to Article

Tschüss Windows 7! Microsoft-System nähert sich Support-Ende

Link to Article

Heute fällt die Brexit-Entscheidung – diese 5 Punkte sollte jeder kennen

Link to Article

Über 100.000 Retweets? Kein Wunder. Diese 21-Jährige turnt und tanzt einfach perfekt

Link to Article

7 Gründe, warum ich Andy Murray im Tennissport vermissen werde

Link to Article

"Kein Clan wäre so naiv" – ein Clan-Insider hat für uns "Dogs of Berlin" analysiert

Link to Article

Danzigs Bürgermeister stirbt nach Messerattacke – Angreifer in Haft

Link to Article

Die Schauspielschule des FC Barcelona präsentiert: Die Synchron-Schwalbe

Link to Article

"Wirtschaftliche Zerstörung" – wieso Trump sich jetzt mit Erdogan anlegt

Link to Article

Die Playlist des WM-Eröffnungsspiels ist so kacke, dass sie wieder gut ist

Link to Article

Bastian Yotta im Dschungelcamp: Woher sein Vermögen stammt

Link to Article

Tony Soprano kommt zurück! Doch er bleibt geheimnisvoll...

Link to Article

So viele Alben wie Eminem verkaufte im Jahr 2018 in den USA niemand 

Link to Article

Entführungen fürs Kartell – Mexikos Ex-Nationalkeeper muss 75 Jahre ins Gefängnis

Link to Article

Trumps Krieg um die Mauer – 6 Fragen und Antworten im Überblick

Link to Article

Hingerichtet, eingesperrt, gefoltert: Was mit Saudi-Frauen nach ihrer Flucht geschieht

Link to Article

Warum es bei Domenico und Evelyn im Dschungel kein Liebes-Comeback geben wird

Link to Article

"Schrecklich" und "unverzeihlich" – Lady Gaga entschuldigt sich wegen R. Kelly

Link to Article

Bei diesen Fußball-Fouls mit Wrestling-Kommentaren gehst du k.o. (vor Lachen)

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
Themen
1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • autumn87 07.11.2018 16:57
    Highlight Highlight Ich habe in dem Zusammenhang mal eine Frage: meine Whats App Bilder und Videos werden alle auf meinem Smartphone in der Galerie gesichert (Samsung galaxy S8). Leider finde ich keine Möglichkeit dies abzustellen. Könntet ihr dies einmal genauso schön beschreiben?

    Vielen Dank

Das steckt hinter dem gruseligen Whatsapp-Account "Momo"

Stell dir vor, du holst dein Smartphone aus der Tasche, öffnest Whatsapp, und hast einen neuen Kontakt in deinem Chatverlauf – ohne, dass du ihn selbst hinzugefügt hast. Und stell dir vor, dieser Kontakt hat nicht nur ein gruseliges Profilbild, sondern schickt dir auch noch kryptische Nachrichten und Horror-Fotos zu. Angeblich soll genau das seit langem weltweit geschehen.

Whatsapp-Accounts mit dem Namen "Momo" und dem Bild eines verzerrten Frauen-Gesichtes sorgen für Unruhe unter den Usern des …

Artikel lesen
Link zum Artikel