Digital
Bild

Bild: Revierfoto/imago stock&people

Neue Version verfügbar: WhatsApp vereinfacht Gruppenanrufe für alle Nutzer

WhatsApp hat eine neue Version seines Messengers für Android -Geräte veröffentlicht: Version 2.19.17. Das Update behebt einige Fehler und vereinfacht die Funktion für Gruppenanrufe. Das berichten verschiedene Medien, darunter "Cashys Blog".

Android-Nutzer können jetzt Gruppenanrufe vom Reiter "Anrufe" starten. Klickt dafür auf "Anrufe" und dann auf das grüne Hörer-Symbol unten rechts. Tippt dann auf "Neuer Gruppenanruf". Jetzt könnt ihr bis zu drei Kontakte wählen und mit ihnen entweder einen Telefon- oder Video-Chat starten.

Alternativ könnt ihr auch in einer Gruppe oben rechts auf das Anrufsymbol klicken. Jetzt gibt WhatsApp die Option, mit bis zu drei Teilnehmern des Gruppenchats einen Sprachanruf zu starten.

Wie Sie die neueste WhatsApp-Version erhalten

Wie ihr die neueste WhatsApp-Version bekommt:

iOS-Nutzer können die Anruf-Funktion auf diese Weise schon seit Dezember 2018 nutzen. Auch Beta-User von Android hatten bereits auf die vereinfachte Methode für Gruppenanrufe Zugriff.

Wer automatische Updates in Google Play aktiviert hat, sollte neue WhatsApp-Versionen automatisch erhalten. Ansonsten geht ihr wie folgt vor:

Hier werden alle derzeit installierten Apps auf Ihrem Gerät gelistet. Mit einem Klick auf "Aktualisieren" könnt ihr die neueste Version der entsprechenden App herunterladen.

Dieser Text ist zuerst auf t-online.de erschienen.

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Schwere Sicherheitslücke bei Whatsapp: Darum solltest du ganz schnell ein Update machen

Bei Whatsapp wurde eine ziemlich große Sicherheitslücke entdeckt, die es Hackern ermöglicht, auf dein Smartphone zuzugreifen. Doch die gute Nachricht ist: Du kannst diese ganz einfach wieder schließen.

Wenn du ein iPhone besitzt, dann kannst du an dieser Stelle aufatmen. Denn: Bislang sind lediglich Android-Handys von der Sicherheitslücke betroffen. Durch sie können Angreifer über die GIF-Funktion auf dein Handy zugreifen und darauf schädliche Dateien platzieren.

Das Problem: Anders als bei …

Artikel lesen
Link zum Artikel