Digital

Nachricht auf WhatsApp gelöscht? So kannst du sie auf Android trotzdem lesen

Ein altbekanntes Problem – für das es jetzt jedoch eine Lösung gibt.

Jeder kennt es: WhatsApp ist geöffnet, die Spannung auf die eben aufgeploppte Nachricht steigt, und dann das: "Diese Nachricht wurde gelöscht." Ach ja? Was stand denn da bitte?"

Um herauszufinden, was in der gelöschten Nachricht steht, brauchst du eine App. Dafür musst du allerdings deine eigenen Chats mit der Anwendung teilen. Ein Umstand, der nicht allen gefallen dürfte.

Und so geht's:

App Notification History Log laden

Im ersten Schritt musst du die App "Notification History Log"  im Google Play Store herunterladen.

Zugriff erlauben

Nach der Installation muss der App der notwendige Zugriff auf Whatsapp erlaubt werden. Dann einfach auf die App "Notification History Log" tippen und nach Whatsapp-Benachrichtigungen suchen.

Lies alle Nachrichten!

Die gelöschten Nachrichten werden unter 'android.text' angezeigt.

Was ist als nächstes zu tun?

Nach der Installation den Startbildschirm lange drücken, um die Schaltfläche "Widgets" aufzurufen. Unter "Widgets" muss auf "Aktivitäten" geklickt werden, dann auf Einstellungen gehen und auf "Benachrichtigungsprotokoll" tippen – gelöschte Whatsapp-Nachrichten sind nun einsehbar.

Bild

Diese Anzeige erscheint in Whatsapp, wenn dein Chatpartner seine Nachricht an dich gelöscht hat.

Bild

Durch den Trick taucht der gelöschte Text deines Gegenübers wieder auf.

Eine weitere Möglichkeit, um gelöschte Nachrichten doch noch zu lesen

Wenn man die oben genannte App nicht laden möchte, kann man ebenso "Launcher Nova" benutzen. Auch dieses Programm kann auf alle deine Chatverläufe zugreifen und etwaige Daten, wie Handynummern oder Schlagworte, herausfiltern.

Bei so viel Datenteilerei vielleicht ein kleiner Rat zum Schluss: Warum auch immer sich jemand dazu entscheidet seine Nachricht zu löschen – es ist sein gutes Recht. Manche Nachrichten sollten auch lieber im Papierkorb bleiben.

Aber wenn du deine Neugier nicht bremsen kannst, dann sind die beiden Android-Apps vielleicht tatsächlich der richtige Weg für dich.

(sd)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wir haben die Smartphone-Tastatur ein Leben lang falsch bedient

Es ist wirklich eine nervige Situation: Da hat man sich vertippt, will ein bereits fertiggeschriebenes Wort im Satz nochmal ändern. Und? Man kommt nicht hin!

Große Finger, kleines Smartphone – das richtige (oder eben falsche) Satzzeichen zu erwischen, ist oft gar nicht zu leicht. Zur Rettung schreitet: Krissy Brierre-Davis. Die amerikanische Food-Bloggerin entdeckte am Wochenende ein kaum bekanntes iOS-Feature, teilte ihren kleinen Lifehack mit ihren Followern... 

... und die 🍎-Fans …

Artikel lesen
Link zum Artikel