Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Bild

whatsapp-blog

WhatsApp führt Sticker ein – 4 Fragen, bevor du anderen direkt eine klebst

Die Facebook-Tochter erschließt sich eine neue Einnahmequelle, die bei der Konkurrenz schon länger sprudelt.

Was gibts?

WhatsApp führt Sticker ein.

Die Ankündigung erfolgte über den Firmenblog.

"Ob mit einer lächelnden Teetasse oder einem weinenden gebrochenen Herzen, Sticker helfen dabei, Gefühle mitzuteilen, die sich nicht immer mit Worten ausdrücken lassen. Wir stellen dir Sticker-Sets zur Verfügung, die von unseren Designern bei WhatsApp erstellt wurden, sowie eine Auswahl an Stickern anderer Künstler."

Wie kann ich die WhatsApp-Sticker nutzen?

Geduld, Geduld! Die Sticker-Funktion wird erst "in den kommenden Wochen" für Android und iPhone verfügbar sein.

Zunächst muss man das Sticker-Paket herunterladen.

Um dann Sticker im WhatsApp-Chat zu verwenden, tippt man einfach auf den neuen Sticker-Button und wählt die Grafik aus, die man teilen will. Es lassen sich auch neue Sticker-Sets hinzufügen, indem man auf das Pluszeichen tippt.

Warum tut WhatsApp das?

Weil es die Konkurrenz tut, und um Geld zu verdienen.

Ein kostenloses Sticker-Grundsortiment wird von der Facebook-Tochter selbst erstellt. Aber auch Dritte können Sticker entwerfen und über die Plattform verkaufen (hier wird auf der WhatsApp-Website erklärt, wie das geht). "Sofern sie WhatsApp an den Einnahmen beteiligen müssen, erschließt die Facebook-Tochter eine neuen Einnahmequelle", schreibt Spiegel Online.

Das Prinzip der Sticker sei in anderen Messaging-Diensten wie dem Facebook Messenger und Telegram schon länger etabliert.

Bei WhatsApp gabs bislang nur animierte GIFs.

Animiertes GIF GIF abspielen

giphy

Was ist der Unterschied zu Emojis?

Die Sticker ähneln den bereits bekannten Emojis. Anders als die Emojis sind die Sticker jedoch nicht von der Unicode-Vereinigung festgelegt und so auf allen Plattformen einsetzbar. Die neuen WhatsApp-Sticker werden somit also wirklich nur auf WhatsApp verschickbar sein.

(dsc)

Das könnte dich auch interessieren:

So instrumentalisieren rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke

Link zum Artikel

Diese Iranerin zog ihr Kopftuch aus und muss jetzt ein Jahr ins Gefängnis

Link zum Artikel

Hartz-IV-Sanktionen in der Schulzeit: "Ich lebte von 30 Euro im Monat"

Link zum Artikel

"Wir sind nicht bei der WM!" Club aus Brandenburg hat 5 Regeln für Helikopter-Eltern

Link zum Artikel

Bei der Hillsborough-Tragödie sterben 96 Fans – und werden dafür beschuldigt

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 7 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Der HSV wirbt mit seinen Fans – nur sind's keine Hamburger. Sondern Magdeburger!

Link zum Artikel

Weil Erdogan kam, drang die Polizei in das Büro dieses Abgeordneten ein – jetzt klagt er

Link zum Artikel

"Junge Mädchen werden hier kaputtgefickt" – Ex-Prostituierte will Sexkaufverbot erreichen

Link zum Artikel

Erstes Foto von einem Schwarzen Loch – und das Internet so 🤷‍♀️

Link zum Artikel

Findest du heraus, welche dieser traurigen Tier-Fakten stimmen?

Link zum Artikel

Die coolste Socke gehört auf den "GoT"-Thron! #TeamTyrion

Link zum Artikel

Pete wer??? Die neue Demokraten-Hoffnung ist jung, schwul und will Donald Trump besiegen

Link zum Artikel

"Finde das furchtbar!" Hamburg kämpft gegen Helikoptereltern – diese 3 Mütter machen mit

Link zum Artikel

Vorhaut-Cremes und Unten-ohne-Sonnenbäder: Die absurdesten Promi-Beauty-Tipps

Link zum Artikel

Wurden sie über Bord geworfen? Tote Kühe am Strand von Teneriffa angespült

Link zum Artikel

9 Eltern, die ihren Sinn für Humor hoffentlich weitervererben

Link zum Artikel

Frauenarzt?! Was im Rammstein-Video zu "Deutschland" keinem auffiel

Link zum Artikel

Nach dem sinnlosen Tod von Hund Sam warnt sie vor diesem Spielzeug

Link zum Artikel

19 Bilder, die dir zeigen: Es ist nicht alles, wie es scheint

Link zum Artikel

Der Tod des Patriarchats! Daenerys auf den Thron #TeamDaenerys

Link zum Artikel

Ich habe mich mit Mama & Oma über Emanzipation unterhalten – es lief anders, als erwartet

Link zum Artikel

Diese Russin ist ein Insta-Star – weil sie ihr Wald-Leben inszeniert wie eine Stadt-Ikone

Link zum Artikel

Wenn die Sonne stirbt, ist das wie ein leiser Pups

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

WhatsApp bekommt bald einen Darkmode – und so sieht er aus

Wenn dir WhatsApp im Dunkeln zu grell ist, hast du ein paar Optionen: Sonnenbrille aufsetzen, Licht anknipsen, Smartphone einfach mal weglegen. Macht natürlich keiner.

Deshalb sehnen sich die Nutzer nach einem Darkmode im Messenger-Dienst. Und der soll auch bald kommen, und Batterie und Augen schonen.

Benutzen kann man den abgedunkelten WhatsApp-Modus aber noch nicht. Wie wabetainfo.com weiter berichtet, befindet sich der Darkmode nämlich noch in der Entwicklung. Wann er für iOS und Android in …

Artikel lesen
Link zum Artikel