Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Bild

Bild: gettyimages/montage

9 WhatsApp-Regeln, die du nie brechen solltest – wenn du dein Konto behalten willst

Über 1,5 Milliarden Menschen weltweit chatten per WhatsApp, darunter über 30 Millionen Deutsche. Jeden Tag tauschen Nutzer Milliarden Nachrichten miteinander aus. Dass darunter auch mal Beleidigungen sind, ist nicht unwahrscheinlich. Auch viele Fake-Nachrichten werden über den Messenger verbreitet.

Was viele Nutzer nicht wissen: Wer solche Nachrichten verschickt oder andere Nutzer beleidigt, verstößt gegen die WhatsApp-Richtlinien.

Die Folge: Im schlimmsten Fall wird WhatsApp die Telefonnummer sperren. Um das zu vermeiden, solltest du diese neun Regeln niemals brechen: 

Andere Nutzer beleidigen:

 WhatsApp untersagt seinen Anwendern, andere Nutzer unter anderem zu beleidigen, zu bedrohen, zu belästigen oder gegen sie rassistische oder "ethnisch anstößige" Äußerungen zu machen.

Andere Nutzer zur Gewalt aufrufen:

Auch dürfen Nutzer nicht zu illegalen oder "auf sonstige Weise unangemessene" Verhaltensweisen ermuntern oder anstiften. Dazu zählt auch die Verherrlichung von Gewaltverbrechen.

Fake-News verbreiten:

 Wer "Unwahrheiten, Falschdarstellungen oder irreführende Aussagen" verbreitet, könnte ebenfalls gesperrt werden.

Spamnachrichten schicken:

WhatsApp-Nutzer dürfen nicht "Mitteilungen wie Massennachrichten" verbreiten. Auch "Auto-Messaging" oder "Auto-Dialing" sind verboten. Damit sind Nachrichten oder Anrufe gemeint, die im Voraus verfasst und zu einem festgelegten Zeitpunkt verschickt werden, wie es beispielsweise Werbefirmen tun.

Sich als jemand anderen ausgeben:

Anders als Facebook zwingt WhatsApp die Nutzer nicht zur Klarnamenpflicht. Man kann also einen Spitznamen verwenden. Es ist aber verboten, die Identität einer anderen Person anzunehmen und in ihrem Namen Unsinn zu verbreiten oder Quatsch zu treiben. 

Schadsoftware über WhatsApp verbreiten:

Über den Messenger lassen sich auch Dokumente und Dateien vom Computer verschicken . Das birgt natürlich die Gefahr, dass Bösewichte einen Virus in Umlauf bringen. So etwas wird aber sofort geahndet. 

WhatsApp hacken oder den Code manipulieren

:WhatsApp-Nutzer sollen sich sicher fühlen. Deshalb bietet der Dienst Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Wer sich an dem Code zu schaffen macht und versucht, die App zu hacken, fliegt raus. 

Andere Nutzer ausspionieren

Darunter versteht WhatsApp das Sammeln von "Informationen von unseren beziehungsweise über unsere Nutzer auf irgendeine unzulässige oder unberechtigte Art und Weise".

Zu oft die Telefonnummer wechseln:

Wer in seinem Smartphone zwei SIM-Karten nutzt, muss sich bei WhatsApp für eine Telefonnummer entscheiden . Denn wer ständig die Nummer wechselt, kann "irgendwann vom Verifizierungsprozess ausgeschlossen" werden.

So meldest du Nutzer

Natürlich droht eine Account-Sperre nur, wenn WhatsApp auch über den Regelverstoß Bescheid weiß. Nutzer haben die Möglichkeit, Konten zu melden.
Das geht so:
1. Klick im Chat mit einem Nutzer auf die drei Punkte am oberen rechten Rand des Bildschirms.
2. Wähle "Mehr" und klick auf "Melden".
3. Im nächsten Fenster musst du bestätigen, dass du den Nutzer melden willst. 

Dieser Text ist zuerst im Nachrichtenportal t-online.de erschienen. 

So sehen Emojis im Real Life aus

abspielen

Video: watson/Marius Notter, Lia Haubner

Was auf WhatsApp sonst noch los ist:

Grund zur Freude! WhatsApp steht vor 3 wichtigen Änderungen

Link zum Artikel

Endliche Ruhe? Neues WhatsApp-Feature soll Gruppen entspannter machen

Link zum Artikel

Auf WhatsApp kursiert ein Panikvideo gegen das 5G-Netz – dahinter steckt ein Sektenguru

Link zum Artikel

Ein neues Whatsapp-Emoji sorgt für (meist männliche) Aufregung

Link zum Artikel

WhatsApp: Sprachnachricht warnt vor Giftbrief – das steckt dahinter

Link zum Artikel

Gift-Briefe in der Region? Fall aus Papenburg zeigt, wie WhatsApp-Kettenbriefe entstehen

Link zum Artikel

WhatsApp baut Funktion um – wir kennen sie von Facebook und Instagram

Link zum Artikel

Neue WhatsApp-Sicherheitsfunktion ist gar nicht so sicher ...

Link zum Artikel

Es gibt 230 neue Emojis – und für was wohl wird dieses hier verwendet?

Link zum Artikel

Diese 9 WhatsApp-Regeln solltest du nicht brechen – sonst droht die Kontosperrung

Link zum Artikel

Warum du ab morgen Werbung in WhatsApp sehen könntest

Link zum Artikel

WhatsApp lässt sich jetzt per Fingerdruck entsperren – bald auch auf deinem Android-Handy

Link zum Artikel

Wenn du auf Lama- und Konfetti-Emojis stehst, dann solltest du jetzt WhatsApp updaten! 

Link zum Artikel

WhatsApp beschränkt Weiterleiten-Funktion – um Desinformation und Gerüchte zu bekämpfen

Link zum Artikel

Geschmackloser WhatsApp-Kettenbrief droht Kindern mit Tod von Mutter – per Sprachnachricht

Link zum Artikel

Es lag nicht an dir, sondern an WhatsApp! Die App war weltweit gestört 

Link zum Artikel

Nachricht auf WhatsApp gelöscht? So kannst du sie auf Android trotzdem lesen

Link zum Artikel

WhatsApp hat ab jetzt 4 neue Funktionen – eine kennst du von Instagram

Link zum Artikel

Krankschreibung per WhatsApp – warum ein neues Angebot in der Kritik steht 

Link zum Artikel

9 neue Tricks für WhatsApp, die dir das Leben leichter machen

Link zum Artikel

WhatsApp läuft bald auf Android-Tablets! Einen Haken gibt's

Link zum Artikel

Penis-Bilder an Fremde schicken? In New York könnte das bald Knast bedeuten

Link zum Artikel

Klein, aber fein: Diese neue WhatsApp-Funktion kann dir Peinlichkeiten ersparen

Link zum Artikel

Support endet: Verabschiede dich von WhatsApp, wenn du eines dieser Smartphones hast

Link zum Artikel

Wenn du bei WhatsApp über Ivanka Trumps E-Mail-Affäre scherzen willst, hier entlang

Link zum Artikel

Was WhatsApp dazu sagt, dass Rechtsextreme sich verbotene Nazi-Sticker schicken

Link zum Artikel

Warum Apple die WhatsApp-Sticker wohl aus dem App-Store kicken wird

Link zum Artikel

WhatsApp hat ab 2019 Werbung – das ist jetzt offiziell

Link zum Artikel

WhatsApp führt Sticker ein – 4 Fragen, bevor du anderen direkt eine klebst

Link zum Artikel

WhatsApp eroberte die Welt – und verriet seine Ideale

Link zum Artikel

Ab heute werden bei WhatsApp eure alten Android-Bilder gelöscht

Link zum Artikel

Android-Nutzer, macht  schnell noch ein WhatsApp-Backup!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

So instrumentalisieren rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke

Link zum Artikel

Diese Iranerin zog ihr Kopftuch aus und muss jetzt ein Jahr ins Gefängnis

Link zum Artikel

Hartz-IV-Sanktionen in der Schulzeit: "Ich lebte von 30 Euro im Monat"

Link zum Artikel

"Wir sind nicht bei der WM!" Club aus Brandenburg hat 5 Regeln für Helikopter-Eltern

Link zum Artikel

Bei der Hillsborough-Tragödie sterben 96 Fans – und werden dafür beschuldigt

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 7 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Der HSV wirbt mit seinen Fans – nur sind's keine Hamburger. Sondern Magdeburger!

Link zum Artikel

Weil Erdogan kam, drang die Polizei in das Büro dieses Abgeordneten ein – jetzt klagt er

Link zum Artikel

"Junge Mädchen werden hier kaputtgefickt" – Ex-Prostituierte will Sexkaufverbot erreichen

Link zum Artikel

Erstes Foto von einem Schwarzen Loch – und das Internet so 🤷‍♀️

Link zum Artikel

Findest du heraus, welche dieser traurigen Tier-Fakten stimmen?

Link zum Artikel

Die coolste Socke gehört auf den "GoT"-Thron! #TeamTyrion

Link zum Artikel

Pete wer??? Die neue Demokraten-Hoffnung ist jung, schwul und will Donald Trump besiegen

Link zum Artikel

"Finde das furchtbar!" Hamburg kämpft gegen Helikoptereltern – diese 3 Mütter machen mit

Link zum Artikel

Vorhaut-Cremes und Unten-ohne-Sonnenbäder: Die absurdesten Promi-Beauty-Tipps

Link zum Artikel

Wurden sie über Bord geworfen? Tote Kühe am Strand von Teneriffa angespült

Link zum Artikel

9 Eltern, die ihren Sinn für Humor hoffentlich weitervererben

Link zum Artikel

Frauenarzt?! Was im Rammstein-Video zu "Deutschland" keinem auffiel

Link zum Artikel

Nach dem sinnlosen Tod von Hund Sam warnt sie vor diesem Spielzeug

Link zum Artikel

19 Bilder, die dir zeigen: Es ist nicht alles, wie es scheint

Link zum Artikel

Der Tod des Patriarchats! Daenerys auf den Thron #TeamDaenerys

Link zum Artikel

Ich habe mich mit Mama & Oma über Emanzipation unterhalten – es lief anders, als erwartet

Link zum Artikel

Diese Russin ist ein Insta-Star – weil sie ihr Wald-Leben inszeniert wie eine Stadt-Ikone

Link zum Artikel

Wenn die Sonne stirbt, ist das wie ein leiser Pups

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Samsung verkündet Plan für Android 9 – zwei beliebte Modelle werden abgesägt

Das aktuelle Update des Smartphone-Betriebssystems Android 9 ("Pie") gibt es bereits seit Sommer. Hersteller Samsung hat kurz vor demm Jahreswechsel mit der Verteilung der Software in Europa begonnen.

Die Smartphones Galaxy S9 und Galaxy S9 Plus erhalten das Android-Update als erstes. Samsung hat außerdem eine Geräteliste veröffentlicht, wann und ob weitere Galaxy-Geräte geupdatet werden.

Der Zeitplan ist ohne Gewähr. Was aus der Liste außerdem hervorgeht: Zwei im Jahr 2015 auf den Markt …

Artikel lesen
Link zum Artikel