Digital
Bild

"Ryan ist wie jeder andere Siebenjährige". Nur eben mit sehr viel Geld. youtube

22 Millionen Dollar – dieser Siebenjährige ist der bestbezahlte YouTuber der Welt

"Er liebt Lego, Züge, Autos": Ryan aus den USA ist laut "Forbes" der bestbezahlteste YouTuber weltweit – mit nur sieben Jahren. Seine Videos ernteten bereits 26 Milliarden Aufrufe.

"Ryan ist wie jeder andere Siebenjährige", schreibt "Forbes". "Er liebt Lego, Züge, Autos – und seine 17 Millionen Fans."  Dem Magazin zufolge verdiente Ryan mit seinem Format zwischen Juni 2017 und Juli 2018 rund 22 Millionen US-Dollar, das sind umgerechnet etwa 19,4 Millionen Euro. Sein Youtube-Kanal "RyanToysReview" hat bereits 26 Millionen Aufrufe geerntet, seitdem er im März 2015 ins Leben gerufen wurde. In den USA gebe es nun sogar Spielzeug unter seinem Namen zu kaufen, berichtet das Magazin.

Hier testet der kleine Ryan sein neues Fahrrad: 

abspielen

Video: YouTube/Ryan ToysReview

Und wer sind die anderen Top-Verdiener?

Insgesamt sind fünf der zehn Plätze mit jungen Männern besetzt, die Videospiele spielen und kommentieren.

Wie wurde das Ranking erstellt?

Als Grundlage für die Berechnungen der Liste verwendete "Forbes" die Einnahmen der Youtube-Stars vor Steuern und anderen Kosten über einen Zeitraum von zwölf Monaten. Nach eigenen Angaben wurden dazu Branchenexperten befragt und Daten von Agenturen wie Captiv8, SocialBlade und Pollstar ausgewertet.

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Es gibt bald neue Whatsapp-Features – Konzern stellt dafür gleich 100 neue Mitarbeiter ein

Neuerung bei Whatsapp: Es soll es bald eine integrierte mobile Bezahlfunktion geben. Der Facebook-Konzern, zum dem unter anderem auch der Messenger-Dienst gehört, plant, seinen digitalen Bezahldienst "Facebook Pay" auch in Whatsapp zu integrieren. Mit "Facebook Pay" können Nutzer bereits seit mehreren Jahren per Facebook-Messenger Geld verschicken.

Über das neue Feature berichtete die "Financial Times". Facebook baue dafür sogar in London ein neues Team mit knapp 100 neuen Mitarbeitern auf. …

Artikel lesen
Link zum Artikel