Frauen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Bild

Musikgeschmack hat sie! Lilly Blaudszun. Bild: Instagram/@lillarot/Getty Images/Montage Watson

Mit Kaffeebecher gegen Patrioten – das ist Lilly Blaudszun

31 Tage, 31 Frauen. Im Monat März werden wir anlässlich des "Women's History Month" bei watson jeden Tag eine bemerkenswerte Frau vorstellen. Tag 25: Die Bundeskoordinatorin der Juso Schüler*innen & Azubis Lilly Blaudszun.

"Mein Vaterland interessiert mich nicht die Bohne" stand auf dem Kaffeebecher, der Lilly Blaudszun in die öffentliche Wahrnehmung brachte.

Ein Juso-Merchandise-Produkt, als Foto auf ihrem Instagram-Account veröffentlicht, war die Reaktion auf einen Artikel des SPD-Bundestagsabgeordneten Johannes Kahrs in der Parteizeitung "Vorwärts" vom 31. Januar. Darin warb der Vorsitzende des sogenannten Reichsbanners Schwarz-Rot-Gold, ein Verein zum Schutz der Demokratie vor radikalen Kräften, für einen aufgeklärten Patriotismus. Mit einem einzigen Post zeigte Blaudszun, was sie von davon hielt: nämlich nichts.

Was macht sie?

Lilly Blaudszun, 18 Jahre alt, geht noch zur Schule und hat bereits eine beeindruckende Polit-Karriere hingelegt: Als Mitglied des Landesvorstands der Jusos in Mecklenburg-Vorpommern wurde sie zur Koordinatorin der Schülerinnen und Azubis im Bundesverband.

Als noch Betroffene engagiert sie sich für Bildungspolitik und schreibt darüber, wie sehr der Lerndruck sie und ihre Altersgenossen belastet. In einem Beitrag für "Vice" schrieb die 2018 über ihre Motivation, das Bildungssystem in Deutschland verbessern zu wollen:

"Wir sind in einem Alter, in dem es darum geht, wer wir sind und was wir sein wollen. Wir müssen uns selbst erkunden und finden und Identität aufbauen. Stattdessen rennen wir von der einen Klausur zur Studienorientierung zur Agentur für Arbeit, und versuchen verzweifelt, irgendwie unseren Weg durch dieses Zukunftschaos zu finden."

Lilly Blaudsun, Vice

Was macht sie besonders?

Blaudszun hat es geschafft, sich in den letzten Jahren einen Namen zu machen. Sie engagiert sich gegen das G8-Konzept in ihrem Bundesland und für eine ausgewogenes Schulsystem. Sie spricht das Thema Burn-out bei jungen Menschen dabei bewusst an.

Mit ihrem Kaffeebecher-Post zeigte sie außerdem, dass sie die Konfrontation mit der etablierten Genossen der eigenen Partei nicht scheut und bereit ist, öffentlich für ihre Meinung einzustehen. Nebenbei betreibt sie unermüdlich Wahlkampf für die Sozialdemokraten – auch, wenn es da manchmal hoffnungslos aussieht.

Was würde sie ihrem jüngeren Ich raten?

watson sagte sie:

"Meinem jüngeren Ich würde ich raten, immer alles zu tun, worauf man Lust hat und sich von niemandem einreden zu lassen, dass das nicht zu einem passt oder man es vielleicht sogar gar nicht kann. Im schlimmsten Fall kann man daraus lernen."

Mehr Frauen, die du kennen solltest:

31 Frauen-Porträts bei watson.de

Anlässlich des "Women's History Month" stellen wir euch 31 bemerkenswerte Frauen vor – Frauen, die in den unterschiedlichsten Bereichen Außerordentliches leisten.

Hier könnt ihr, sobald sie alle erschienen sind, alle Folgen nachlesen:

1. Kristina Hänel
2. Sasha Marianna Salzmann
3. Mahret Ifeoma Kupka
4. Nura
5. Gina Lückenkämper
6. Ria Schröder
7. Christiane Nüsslein-Vollhard
8. Kübra Gümüşay
9. Steffi Jones
10. Laura Gehlhaar
11. Malu Dreyer
12. Suzie Grime
13. Aya Jaff
14. Raphaela Vogel
15. Barbara Stollberg-Rilinger
16. Mithu Sanyal
17. Katrin Suder
18. Ebow
19. Julia Görges
20. Doro Bär
21. Sibel Schick
22. Luisa Neubauer
23. Katharina Schulze
24. Kerstin Grether
25. Lilly Blaudszun
26. ...

100 Jahre Frauenwahlrecht

abspielen

Video: watson/katharina kücke

Das könnte dich auch interessieren:

"Wir sind wie Menschen zweiter Klasse", sagt die Anführerin des US-Cheerleader-Aufstands

Link zum Artikel

GoT-Star Natalie Dormer sagt: "MeToo war absolut notwendig!"

Link zum Artikel

Lasst Barbie in Ruhe! Verteidigung einer unterschätzten Frauenikone

Link zum Artikel

Frauenrap = Schwesta Ewa? Dann schau dir mal diese Rapperinnen an 

Link zum Artikel

"Er hat genau gezielt" – Aktivistin Jutta Ditfurth im ICE mit Metallstock attackiert

Link zum Artikel

Dieser Mann erklärt Männern MeToo – mit Hilfe von Tritten in die Eier

Link zum Artikel

"Komm, lass mich dein Daddy sein." New Yorkerin sammelt Ekel-Catcalls 

Link zum Artikel

Und wie würde ein männlicher Autor dich beschreiben?

Link zum Artikel

Joggen, laut Musik hören – worauf viele Frauen aus Angst nachts verzichten

Link zum Artikel

1 Jahr nach MeToo: Welche 9 Hashtags noch heute weiterleben

Link zum Artikel

80-Jährige verklagt Sparkasse und zeigt, wie Feminismus geht

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Glaube an Dich und Deine Ziele" – Das ist Malu Dreyer

31 Tage, 31 Frauen. Im Monat März werden wir anlässlich des "Women's History Month" bei watson jeden Tag eine bemerkenswerte Frau vorstellen. Tag 11: Die Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz Malu Dreyer.

Bevor Malu Dreyer schlafen geht, packt sie ihre Sorgen in ein Marmeladenglas. Das löst zwar keine Probleme, aber es hilft ihr, mit Nöten und Sorgen umzugehen. Weil sie die Dinge gerne ablegt, wie sie es einmal formulierte, statt die ganze Nacht darüber zu grübeln.

Zum Grübeln bringt die Vize-Vorsitzende der SPD und Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz heute vor allem politische Gegner und Genossen gleichermaßen. CDU-Frau Julia Klöckner beispielsweise, die ihr Glück mittlerweile in Berlin …

Artikel lesen
Link zum Artikel