International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Asylzentren in Afrika? Die UN-Flüchtlingshilfe nennt 2 Bedingungen

Die UN-Flüchtlingshilfe hat noch keine echte Antwort gefunden auf die Ergebnisse des Asylgipfels. Bereits am Morgen habe man eilig in Berlin diskutiert. Der deutsche Vertreter des UNHCR war dabei, der Chef-Jurist der Organisation und die Sprecher. Es ging darum, die Ereignisse aus der Nacht zu verarbeiten, eine gemeinsame Haltung zu finden – eine erste Antwort also auf die Frage, was man da gerade eigentlich gehört hat.

Denn die EU-Staaten haben sich darauf verständigt, auf freiwilliger Basis gemeinsame Asylzentren in der EU einzurichten. Außerdem sollen sogenannte
"Anlandzentren" und "Ausschiffungszentren" außerhalb Europas geprüft werden.

Dass es dabei um mehr als nur Überlegungen geht, zeigt allein die Reaktion des Österreichischen Bundeskanzlers:

Sebastian Kurz twitterte:

Flüchtende würden dank solcher Zentren nicht erst in Europa ihre Asylanträge ausfüllen. Sondern bereits auf dem afrikanischen Kontinent. Die Botschaft dahinter: Europa bekommt härtere Grenzen.

Dafür spricht auch der beschleunigte Ausbau der Grenzschutzbehörde Frontex:

Nun bleibt vieles unklar: Wie und wo solche Anlandzentren funktionieren sollen. Ob sie überhaupt sinnvoll sind, um die Staaten in der EU zu entlasten. Auch, wie man verhindern will, dass die Zentren zu ghettoähnlichen Lagern mutieren, die außerhalb des EU-Rechts liegen.

Flüchtlingsorganisationen fürchten genau das. Die EU lasse "jegliches Mitgefühl vermissen", sagte etwa Pro-Asyl-Geschäftsführer Günter Burkhardt.

Unvergessen sind die Bilder von libyschen Lagern, in denen Flüchtende unter menschenunwürdigen Bedingungen eingesperrt werden. So schlimm ist die Situation an diesen Orten, dass die UN in einem aktuellen Bericht über "Schieres Grauen und Willkür" spricht.

So soll das mit den heute Nacht angekündigten Zentren aber nicht laufen, sagt Merkel:

Die Bundeskanzlerin hat angekündigt, bei der Planung eng mit dem UNHCR und der internationalen Organisation für Migration zusammenzuarbeiten. "Wir halten internationales Recht ein", verspricht Merkel.

Das UN-Flüchtlingswerk, das sollte man für den Hintergrund wissen, sieht sich als Beschützer von Menschen auf der Flucht an und als Hüter der Genfer Menschenrechtskonvention. In Krisengebieten liefert die Organisation Nahrung und Zelte. Bei von den Flüchtenden überforderten Staaten, wie etwa Ägypten, übernimmt das UNHCR sogar Teile der Verwaltung.

Wenn Angela Merkel und die EU-Chefs also das Hilfswerk ins Spiel bringen, dann wollen sie mitteilen: "Das wird alles gut ablaufen. Schaut liebe Bürger: Wir haben doch die Guten mit an Bord, auch wenn es beim Gipfel vor allem darum ging, wie wir die Flüchtlinge aus Europa raushalten."

Das sagt das UNHCR

Jetzt richtet sich deshalb der Fokus eben auf die UNO-Flüchtlingshilfe, deren Sprecher sich gegenüber watson sichtlich überfahren gibt.

"Wir würden sehr gerne etwas präsentieren, aber was da aus Brüssel kommt, ist viel zu unkonkret", sagt er. Und fügt in Bezug auf das Treffen am Morgen hinzu: "Wir haben selbst noch keine Antworten darauf gefunden, wie so eine Zusammenarbeit aussehen könnte."

Grundsätzlich zeigt sich das UNHCR offen gegenüber Asylzentren, auch wenn sie im Ausland liegen. Damit verknüpft die Organisation aber Forderungen, an die Staatschefs, spricht sogar von "roten Linien". Man werde sich nur an der Prüfung der Zentren beteiligen:

  1. wenn die EU-Staaten dabei helfen, die Menschenrechte in den Lagern zu garantieren und einzuhalten. Etwa auch, wenn diese in Staaten wie dem bürgerkriegszerrütteten Libyen liegen würden.
  2. Wenn die Zentren nicht dazu missbraucht werden, die individuellen Zugangsrechte von Flüchtenden in die EU einzuschränken.

Im Gespräch mit dem Sprecher des UNHCR klingt die Angst durch, dass seine Organisation nur deshalb von den Staatschefs ins Gespräch gebracht wurde, um die Ängste von Kritikern über unhaltbare Lager-Zustände von vorne herein zu lindern.

In Bezug auf den EU-Asylgipfel sagt der Sprecher:

"Wir sind nicht für Beschönigungs-Politik zu haben"

watson

Wenn es in Wahrheit nur darum ginge, die Menschen aus der EU zu halten, stehe man nicht zur Verfügung.

Du blickst im Asylstreit der Union nicht mehr durch? Dann schau dir diese Artikel an:

In diesen 3 Aussagen nimmt der "Lifeline"-Kapitän Seehofer und die EU auseinander

Link zum Artikel

Horst Seehofer hat ein Problem mit verschwundenen Traktoren. Wir haben nachgezählt...

Link zum Artikel

Warum Söder plötzlich nicht mehr von "Asyltourismus" reden will

Link zum Artikel

Um diesen Punkt aus Seehofers "Masterplan" streiten CDU und CSU so erbittert

Link zum Artikel

So kam es zum Bruch zwischen Merkel und Seehofer – Chronologie eines Streits

Link zum Artikel

Lars Klingbeil rechnet mit Seehofer ab: "Entzaubert, gescheitert, nichts verändert"

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Warum Frauen an der Gitarre unterschätzt werden – Spoiler: Es hat mit Männern zu tun

Link zum Artikel

"Halt die Fresse, du erbärmliche Frau": Flugzeug-Crew droht 22-Jähriger mit Rausschmiss

Link zum Artikel

Zyklon "Idai": Zahl der Toten in Simbabwe auf 70 gestiegen

Link zum Artikel

Klimaschützerin Luise Neubauer: Anführerin einer wachsenden Bewegung

Link zum Artikel

19 Bilder, die dir zeigen: Es ist nicht alles, wie es scheint

Link zum Artikel

Tesla enthüllt das Model Y – so sieht es aus, und so viel kostet es

Link zum Artikel

Umstrittene Netflix-Doku zum Fall "Maddie" sorgt für Aufregung

Link zum Artikel

"Schulschwänzen nicht heilig sprechen" – Lindner schießt wieder gegen #FridaysForFuture

Link zum Artikel

Wie peinlich kann ein Sex-Date sein? Ja, lest mal dieses Jodlers Reim!

Link zum Artikel

Optische Täuschung: Künstlerin verschwindet dank Make-up in ihrer Umgebung

Link zum Artikel

Greta Thunberg in Schweden "Frau des Jahres"

Link zum Artikel

Katarina Barley: "Rabenmutter gibt's nur auf Deutsch"

Link zum Artikel

"Frauen der Mauer" von strengreligiösen Juden in Jerusalem bespuckt und beschimpft

Link zum Artikel

Wir waren mit Deutschlands bester Skaterin unterwegs. Sie ist 11 Jahre alt.

Link zum Artikel

9 Stars, denen völlig egal war, was Männer und Frauen tragen "sollten"

Link zum Artikel

In diesen Ländern haben die Frauen das Sagen (es sind immer noch zu wenige)

Link zum Artikel

Einen Tampon einzuführen erregt uns nicht und 32 weitere Wahrheiten über Frauen

Link zum Artikel

Der Tod des Patriarchats! Daenerys auf den Thron #TeamDaenerys

Link zum Artikel

"Pink Tax" für Frauen: Gleiches Produkt, gleicher Inhalt, aber teurer

Link zum Artikel

Ich habe mich mit Mama & Oma über Emanzipation unterhalten – es lief anders, als erwartet

Link zum Artikel

watson wird zur Frau! Ja, du hast richtig gelesen

Link zum Artikel

Virgin Atlantic hebt Make-up-Vorgaben auf – aber wieso gibt es die überhaupt noch?

Link zum Artikel

Sie hat alle überlebt, alleine dafür gebührt ihr der Thron #TeamSansa

Link zum Artikel

Chinesische "Harry Potter"-Fans reisten nach Sydney – sie dachten, dass dort Hogwarts sei

Link zum Artikel

#VansChallenge – Warum jetzt überall Sneaker durch die Luft fliegen

Link zum Artikel

Trumps Twitter-Feed ist verrückt? Dann schau dir mal den von Brasiliens Präsidenten an

Link zum Artikel

Die beliebtesten Länder-Slogans – erkennt ihr den Spruch eures Bundeslandes?

Link zum Artikel

Trump nennt den Apple-CEO "Tim Apple" – und die Reaktionen sind großartig

Link zum Artikel

Der Hundewurf von Straubing – und was die AfD daraus macht

Link zum Artikel

Diese Russin ist ein Insta-Star – weil sie ihr Wald-Leben inszeniert wie eine Stadt-Ikone

Link zum Artikel

So romantisch wie Fußnägelschneiden – Erster Heiratsantrag bei Jauch via Telefonjoker

Link zum Artikel

Wenn die Sonne stirbt, ist das wie ein leiser Pups

Link zum Artikel

Zitterpartie Brexit – Geht Mays Strategie schief? Und 5 weitere Fragen

Link zum Artikel

Die Oscars werden zum Queengasmus – unser Protokoll der Nacht

Link zum Artikel

Forscher stehen vor Rätsel: Was macht ein toter Wal im Dschungel?

Link zum Artikel

Darf er das? Chelsea-Torwart verweigert Auswechslung – sein Trainer tobt

Link zum Artikel

Es ist so warm in Deutschland, dass auch schon die Mücken unterwegs sind

Link zum Artikel

Grimassen und getretene Kleider – 13 Dinge, die du in der Oscar-Nacht verpasst hast

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Was haben die Hessen-Ergebnisse mit Merkels Zukunft zu tun? Der 2-Minuten-Guide

Wenn sie schon verlieren, dann wenigstens zusammen. CDU und SPD haben am Sonntag in Hessen beide massive Verluste erlitten. Und das könnte Auswirkungen bis nach Berlin haben. 

Zerbricht die GroKo? Muss Angela Merkel zurücktreten? Und was hat das Schicksal von Volker Bouffier damit zu tun?

Wir haben uns alle Meinungen, Analysen und Wahrscheinlichkeiten im Vorfeld der Hessenwahl für euch durchgelesen, haben die Möglichkeiten zusammengefasst und diesen kleinen Guide erstellt – mit ihm könnt …

Artikel lesen
Link zum Artikel